Hausgemachte { Marshmallow Schneeflocken } für kalte Wintertage et Tartelettes au Chocolat pour { Artig & Fein }

Noch 4 Wochen und ich habe KEIN EINZIGES Weihnachtsgeschenk. Ich bewundere Menschen, wie meine Freundin Susan, die bereits alle Präsente beisammen, womöglich sogar schon eingepackt und mit einem Namensschildchen versehen haben. ‘Bist DU das Christkind?’

Jedes Jahr steht mein Weihnachten so plötzlich vor der Tür, wie ein Wimpernschlag.*klimper Und jedes Jahr nehme ich mir vor mich zu bessern. Vergebens. Doch endlich habe ihn entdeckt, meinen Plan B.

‘Hausgemachte Marshmallow Schneeflocken für alle!’

Wahlweise in groß, klein und klitzeklein. Gerne farbig. Hellblau? Rosa? Mit Buttervanille- oder Bittermandelaroma. Da bin ich maximal flexibel. Auch in Sachen Verpackung. Cellophantütchen? Keksdose mit Seidenpapier ausgelegt? Ganz besonders besondere Menschen bekommen sie in heißer Schokolade schwimmend von mir am Morgen der Bescherung ans Bett serviert oder während sie auf der Eislaufbahn Pirouetten drehen. Mach’ ich!

Wäre das okay für die nächsten zehn Jahre? Die lassen sich nämlich so herrlich schnell und unkompliziert zubereiten mit Zutaten, die sich immer im Hause K. befinden. Softe, süße, Schneeflocken, die auf der Zunge schmelzen wie die echten, nur mit einer extra Portion L-I-E-B-E.
Ich bin dafür.

Klitzekleine Marshmallow Schneeflocken, hausgemacht
Ergibt etwa 30 Stück


1. Ein Backblech mit Frischhaltefolie auskleiden. Die Folie mit Sonnenblumenöl einfetten. 2 EL Puderzucker und 2 EL Speisestärke in einer kleinen Schüssel vermengen und die Hälfte der Mischung auf das Backblech sieben.

2. 275 g Puderzucker in eine große Rührschüssel füllen. Wasser und Gelatine in einem kleinen Topf auf der Herdplatte unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen, bis die Gelatine vollständig gelöst ist.

3. Die heiße Gelatinemischung und das Aroma (z.B. Buttervanille oder Bittermandel) Puderzucker geben. Tipp: Wer die Schneeflocken lieber farbig mag, der fügt jetzt eine Messerspitze Lebensmittelfarbe (z.B. von Sugarflair) hinzu. Mit dem Handrührer zunächst auf niedrigster Stufe alles gut vermengen, dann auf die höchste Stufe schalten und etwa 3 – 4 8 Minuten rühren, bis die Masse dick und weiß ist.

4. Die Marshmallowmasse auf das Backblech gießen und mit einem Teigschaber glatt streichen. Das Backblech mindestens 3 Stunden an einen kühlen Ort stellen. Die restliche Stärkemischung auf die Masse sieben und mit einem Ausstecher in Schneeflockenform ausstechen. Die Ränder der Schneeflocken evtl. noch mit der Stärke-Puderzucker-Mischung bestreuen.

5. Zur Aufbewahrung luftdicht verpacken oder – passiert in den meisten Fällen – sofort verzehren.

Ich lasse meine Schneeflocken am liebsten in heißer Schokolade schwimmen und esse ein ofenwarmes Tartelette au Chocolat dazu.

Dieses durfte ich übrigens für das wundervolle Artig & Fein Magazin von Caro und Birthe backen. Merci, es war mir eine Ehre.

Wo ist das Rezept?
Bitte hier entlang: klick

Ach!

Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme an der Verlosung und die lieben Komplimente. Die Gewinner des Party Princess – GIVE AWAYS sind:

1. Anja vom Blog Von Anja
2. Claire vom Blog I want to meet a bear
3. Sonja vom Blog Compliment to the Chef

Herzlichen Glückwunsch Ihr Lieben!
Bitte schickt mir Eure Adressen über das Kontaktformular, damit Ilka Eure Gewinne ganz schnell zu Euch schicken kann.

♥ Dani

Fotos_Mein allerbester Herr K.

DIY: Türkranz aus Wolle & Filz

Den ersten Versuch erfolgreich absolviert.

Eine Stunde geschenkt?
Na, perfekt um endlich mal den Türkranz zu basteln, der mir schon länger im Kopf herumschwirrt.

Jaa, ich geb’s zu, es hat etwas länger gedauert, aber das Ergebnis prangt jetzt fix und fertig an der Klitzeklein’schen Eingangstür. Ich kann gar nicht genug davon bekommen ihn anzustarren und mich daran zu erfreuen.

Was du brauchst

Den Uhu habe durch Heisskleber ersetzt.
Wie funktioniert’s?
Den Rohling umwickele ich mit dem Kreppband.
Wenn du einen Styroporrohling erworben hast, dann kannst du diesen Part auslassen.

Ich verwende Filzwolle, die ist etwas dicker.

Darüber freue ich mich bereits nach den ersten Umdrehungen *huiii, mir wird schwindelig, denn bei dieser Wolle reicht eine Runde um den Rohling.

Nach einer längeren Diskussion im Filzladen konnten wir uns auf dieses Trio einigen.

Den passenden Nagellack zur Wolle auftragen, die Schablone auf den Filz legen und mit einem Edding abzeichnen.

Die Rauten auf dem Rohling platzieren.

Heissklebepistole anschmeißen und die Rauten auf der Rückseite mit dem Kleber benetzen.
Zügig festkleben. Den Rohling mit der helleren Wolle umwickeln.

Für die Blümchen schneide ich eine Spirale aus einem Filzkreis.
Aussen wird ein Stück doppelseitiges Klebeband befestigt, damit die Mitte stabil bleibt.

Den Filzstreifen rolle ich komplett auf. Das etwas dickere Ende dient als Blütenboden.
Dieser wird mit ordentlich Heisskleber befestigt.
Die Blüte kann man direkt (auch mit Heisskleber) auf dem Kranz fixieren.

Noch schnell das Aufhängeband befestigen und SOFORT an die Tür hängen.
Hach, schön!

Weitere Kranzideen findet ihr auf dem Klitzeklein Pinterest Board

Fotos_der grossartige Herr Klitzeklein
Nagellack sponsored by Fini_Essie Chinchilly
Filz_Filz-Gnoss Köln

Follow my blog with Bloglovin