watch more tv! Suess und lecker Teil 4 und eine DIY-Anleitung für ein paar schicke Sternanhänger aus Modelliermasse.

Dieses Mal gibt es mal nichts für die Figur, sondern für den Baum.

Ja Mensch, hätte ich das mal früher gewusst, dass das so einfach ist.

“Wie Ofen? Das trocknet so!” strahlt mich die etwas verschnupfte Bastelladendame an.
“Ach was?”
“Einfach trocknen lassen. Moment, da steht es: LUFTHÄÄÄRTEND.”
“Wahnsinn! Toll! Nehm’ ich!”

Modelliermasse hört sich natürlich etwas besser an als Fimo, ist aber in diesem Fall das Gleiche.
Fimo erinnert mich an wilde, bunte, misslungene Figuren (noch schlimmer: Broschen) aus meiner Kindheit.
Aber hier hat sich wohl einiges getan.
Neu ist, daß das Ganze nicht mehr gefühlte Stunden in den Backofen soll, sondern einfach an der Luft trocknen darf.
Bunt muss es auch nicht mehr sein, aber kann. Wer mag, der darf seine Werke sogar mit Acrylfarbe bepinseln.
Hier habe ich mich für das Bestempeln entschieden. Keine Sorge, die Stempel funktionieren danach einwandfrei.

Hier eine klitzekleine Anleitung für die Sternänhänger

Zutaten
Fimo air Basic von Staedtler
Rollstab
Stempel nach Wahl (ein Spitzendeckchen von der Oma ist auch toll)
Ausstecher
Holzstäbchen

Wichtig! Vorher mit einem feuchten Tuch über die Arbeitsplatte wischen, damit sich auch ja kein Fussel in die Modelliermasse mogelt.
Die Masse dünn ausrollen und den Stempel vorsichtig in die Modelliermasse drücken.

Nun den Ausstecher deiner Wahl in die Masse pressen und vorsichtig hochheben. Falls du den Stern aufhängen möchtest, dann steche mit einem Holzstäbchen ein kleines Loch für den Faden hinein.

Wenn die Masse trocknet wird sie heller. Spätestens am nächsten Tag kann der Baum geschmückt werden.

Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Geschenkanhänger, Namensschildchen, Christbaumschmuck, eine Ringschale mit Datum – was das Herz begehrt.

Die Ringschale mag ich ganz besonders. Ab sofort im Einsatz.

Ach, bevor ich es vergesse!
Morgen wird in der “Suess & lecker”-Küche wieder gebacken, was das Zeug hält. Was wir dieses Mal aus der gewagten Kombination Orange, Marone und Schokolade zaubern, seht ihr morgen am 03. Dezember 2011 um 17.50h im WDR.
Ich kann mir die Sendung leider erst am Sonntag anschauen und ich bin auch mal wieder gespannt, wie ein Flitzebogen. *obwohl ich das Ergebnis kenne
Für alle, die auch “nachschauen”, ist hier der Link. *klick

Am Rollstab_ich
Fotos_Herr Klitzeklein

Nagellack_Butter London Saucy Jack
Stempel für den Stern: Stampin Up
Anhänger & Stempel “Ich wollte Dir nur sagen”: Der kleine Sperling. Hier geht’s zum Dawanda-Shop *klick

Der perfekte Basteltag? Elf Frauen, Unmengen Papier, Carrot Cake zum Dahinschmelzen und eine hinreissende Gastgeberin

oder “Du, ich kann jetzt nicht, ich bin hier gerade im Bastelmodus!”

Basteln und langweilig?

Das passt nicht mehr zusammen.
Vorbei die Zeiten in denen man einsam im dunklen Kämmerlein an seinem Scherenschnitt herumwurschtelte und ihn irgendwann vor lauter Verzweiflung in die Ecke schmiss.

Heute ist basteln salonfähig.
Genau wie stricken, sticken und schneidern. Kommt alles wieder, nur NOCH besser.
Viel mehr Möglichkeiten bieten sich an, was auch unter Umständen zu Entscheidungsschwierigkeiten oder einer permanent leeren Geldbörse führen kann. *”Hier, hallooo, iiiich!”
Das nimmt man jedoch in Kauf, weil es einfach immer wieder das Herzchen hüpfen lässt, wenn sein eigens zusammengebautes Wunderwerk vor einem auf dem Tisch steht.

Schöner als allein ist es, sich in Gemeinschaft dem Papierkrieg zu stellen.
Und noch viel schöner ist es, wenn man dabei so unglaublich begastwirtet wird, wie gestern bei Steffi.
Sie und Ihr Mann Andrew könnten doch glatt eine Herberge für Bastelwütige eröffnen.

Ich wäre dann jedes Wochenende dort, vorausgesetzt es gibt immer diesen deliziösen Carrot Cake oder auch die Kartoffelsuppe mit krossen Speckwürfelchen.
Hiermit ein grosses Lob an den Hausherren, der ungefähr 75 Kilogramm Kartoffeln für das Süppchen geschält hat.
ABER! Das noch größere Lob geht an die perfekte Gastgeberin Steffi.
10 Punkte mit Sternchen.

Hier das samstägliche Bastelprogramm, um sich von seinem ersten Fernsehauftritt abzulenken.

Noch mehr zum Workshop findest Du auf dem bezaubernden Blog von Steffi.
Ganz begeistert bin ich von den Flaschenanhängern mit Amicelli-Inhalt.
Und Du?

Bastelfotos_Herr Klitzeklein
Gruppenbild_Der junge Mann mit dem gewagten Schnurrbart
Gastgeberin_Steffi von Scrapwerk
Material_Stampin Up

Die “O du fröhliche”- Edition

oder “Ein neuer Stempel im Klitzekleinsortiment”.

Kennst du das?
Einen neuen Stempel im Haus und du überlegst sofort “Was, wie und wo drauf?
Lange hat es dieses Mal nicht gedauert, es sprudelte nur so.
Ich musste mich schwer beherrschen, es keinem auf die Stirn zu stempeln, das “oh du fröhliche”.
Hätte aber garantiert nett ausgesehen und ein Lächeln würde man damit bestimmt auch geschenkt bekommen.

Soweit ist es dann doch nicht gekommen.
Brav habe ich mich an meinen Schreibtisch gesetzt und selig vor mich hingestempelt.
Das ein schönes Stempelergebnis Glücksgefühle hervorrufen kann?
Wunderbar für die sonnenfreien Tage.

Herausgekommen ist die “O du fröhliche-Edition”

und ein mein erstes Weihnachtskärtchen.

Zum Glück verholfen hat mir übrigens Der kleine Sperling.
Der Dawanda Shop von Christia Sperling-Baecker birgt nicht nur viele wundervolle Stempelchen,
sogar die lange gesuchten Papierlochverstärker habe ich dort gefunden und sofort bestellt.
Unglaublich finde ich, daß Christia (eigentlich Architektin) neben ihrer Tochter und pure home design noch Zeit hat einen so liebevoll gestalteten Dawanda Shop zu wuppen.
“Christia, hat Dein Tag 48 Stunden?”
Respekt!

Stempel “o du fröhliche” & Blankoanhänger_Der kleine Sperling
Stempel Schneeflocken_Muji
Stempel Christbaumkugel & Papier für Karte_Stampin Up
Fotos_me

Follow my blog with Bloglovin

Hey Kölle du ming Stadt am Rhing

He wo ich jroß jewode bin

Nein, bin ich zwar nicht, aber trotzdem…

Du bis en Stadt mit Hätz un Siel
Hey Kölle du bis e Jeföhl

Was für ein Kärtchen könnte man einem 1.FC Köln Dauerkartenbesitzer, der auch noch einen Gutschein für den FC Fanshop geschenkt bekommt, wohl zum Geburtstag schenken?

Da gerade keinen Hennes Stempel (“Gibt’s den?”) zur Verfügung war, kam natürlich nichts anderes als der Dom in Frage.

Die Karte wird heute direkt verschenkt.
Ich habe mir ganz besonders viel Mühe gegeben – mit Lineal und so -, denn die Karte verschenken wir mit sechs Nachbarn an DEN Nachbarn, der einen Pool besitzt.
Da es ein Buffet gibt, kann ich also nicht mit dem unschlagbaren Cappuccino Mousse punkten und somit MUSSTE die Karte etwas werden.

Falls du auch einen Nachbarn mit Pool hast, der 1. FC Dauerkartenbesitzer ist -

Das Papier ist von Stampin Up,
der Stempel von Majesty Paper und
die Fotos von Herr Klitzeklein.

Ein tolles Wochenende,
Dani

Enemenemeck und du bist…

Welches Kärtchen nimmst Du?

Ja, so ist das, wenn man es eilig hat, zumindest bei mir.
Unter Zeitdruck fluppt es meistens einfach so und wenn ich einfach mal so vor mich hinbastel’, dann geht nix.

Gleich zwei Kärtchen sind es heute geworden, nachdem ich erfahren habe, wen ich bewichteln darf.
Simone hat auf ihrem Blog zum Wunschwichteln aufgerufen und nachdem ich so nett darauf hingewiesen wurde, bin ich natürlich dabei.
Bewichteln darf ich meine Namesvetterin Daniela alias Stempelelfe.
Mehr von ihr findet ihr hier.

Da die nächsten Tage keine Zeit sein wird, wird heute mal DOPPELT gepostet. Richtig inflationär!

Die Vorgabe von Daniela war eine Karte zum Thema Hochzeit,
schlicht, elegant & aussergewöhnlich
Das “schlicht und elegant” trifft wohl am ehesten auf diese Karte zu.


Als ich damit fertig war, fehlte mir irgendwie das “aussergewöhnlich”.
Das ich ausnahmsweise mal ein Lineal zu Hand genommen habe, was ich sonst meistens versuche zu vermeiden, zählt ja nicht.
Die aussergewöhnliche Karte ist dann diese hier

Ich hatte so viel Freude daran, sie zu basteln.
ENDLICH, ENDLICH kam auch mal der Schnurristempel von FelixderMueller zu Einsatz. Ist der nicht goldig?
Schaut mal in seinem Dawandashop vorbei, da gibt es unglaublich niedliche Stempel, auch für das klitzekleinste Budget.
Der Schnurri & der Kussmund sind übrigens mobil. :)

So liebe Daniela, welche hättest Du denn gerne?

Das Kärtchen, welches Daniela nicht auswählt, wird übrigens verlooooost.
Wie?
Hinterlasse bis Samstag, den 16. Juli um 12h einen Kommentar unter diesem Artikel und du hüpfst ins Töpfchen.
Also,
haut in die Tasten!

Noch ganz kurz in eigener Sache
Ich froiii mich so! Mittlerweile schauen täglich um die 300 Leser auf dem Klitzekleinblog vorbei. Ist das großartig?
An einem Tag hatten wir sogar mal über 1000! Leser. Weltklasse. Ich weiss noch genau, wie ich anfangs durch die Bude hüpfte, als es mal ganze 10 waren.
Vielen Dank für das Interesse, die lieben Kommentare und auch für neue Ideen von Euren Blogs,
Eure Dani

Material_Stampin Up, Depot, FelixderMueller
Fotos_Herr und Frau Klitzeklein

Uiuiuiuiuiiii, hab’ ich ein Glück! Ein gestrickter Cupcake

von Anne.

Ach nee, eigentlich von Anne’s Mama Angelika.
Und jetzt gehört er mir.
Habe ich mich gefreut.
Einfach so, ist das nicht toll?

Danke! Anne (die mir den Cupcake ganz selbstlos überlassen hat) & Angelika.

“Gela, kannst Du damit bitte in Produktion gehen?!”
Ich versuche mich auch mit einem Shopbanner für Dich bei Dawanda.
“Ran an die Stricknadeln!”

Und damit der Cupcake auf dem Foto nicht so alleine ist habe ich ein Kärtchen dazu gebastelt.
Wollt Ihr das haben? Anne und Gela?
Das ist jawohl das MINDESTE!

Schleifenband_Depot
Papier&Stempel_Stampin Up
An der Kamera_Herr Klitzeklein

Meine Nähmaschine und ich

oder zwei Kärtchen für Schwiegermama.

Warum zwei? Jaaaa…

Ich hatte mal wieder Lust ein Kärtchen zu nähen. Nach 30! Min. habe ich es auch dann endlich geschafft, die Maschine mit Garn zu bestücken (seeliges Glücksgefühl). Der nächste Wechsel dauerte dann auch nur 2 Min. (stolz wie Oskar). Langes aussuchen der Stoffe und der Spitze, konzentriertes rumgenähe, begutachten, schön finden, euphorisch dem werten Gatten präsentieren.

O-Ton Herr Klitzeklein
“Was soll das denn sein?!”
“Nee, die geht nicht!” “
“Da ist ja alles krumm und schief!”

O-Ton Frau Klitzeklein
“Das soll so!”
“Das ist shabbychic”

O-Ton Herr Klitzeklein
“Du machst doch SONST immer so schöne Karten!”
“Was ist das überhaupt? Ein Eisbecher, ein Muffin?”
“Das soll wirklich soo krumm und soo schief sein?”

O-Ton Frau Klitzeklein
“JA, genau so!”
“Ach Mensch, ich mach’ ‘ne Neue!”

Da isse!
In 5 Min. fertig.

Meinungsverschiedenheiten im Hause Klitzeklein?
Nieeeemals!

Fotos_Herr Klitzeklein
Stempel_Muji und Majesty Paper
Papier_Stampin Up
Stoff_Mama

Die Hochzeitssaison ist eröffnet

und hier sind zwei passende Kärtchen für die Glückwünsche.

Ich lie(eeeeeeeeeee)be Hochzeiten.

Davon kriege ich wirklich nie genug. Immer wenn jemand in meinem näheren Umfeld heiratet, dann packt es mich auch wieder, das Fieber.
DAS Kleid aussuchen, ein Hochzeitsthema erstellen, basteln bis der Arzt kommt, den Kuchen bestellen, das Essen probetesten, die Location besichtigen, das Budget überschreiten, den besten Fotografen ausfindig machen, ständig seinen Zukünftigen von neuen tollen Dingen überzeugen, die man UNBEDINGT haben muss, die Musik für das Fest bestimmen, sich im Bräuteforum tummeln (“Mädels, was hätte ich nur ohne Euch gemacht!”), Blumen aussuchen, die Tischdekoration kreieren, das Hochzeitslogo entwerfen, 1001 Ideen im Internet auftun, DIE passende Frisur, DEN Schleier, DEN Schmuck und DAS Make Up zum Kleid finden, mutmaßen, wann der Junggesellenabschied ist…-ich fieber’ mit.

Egal ob glamourös oder im kleinen Kreis, sind Hochzeiten nicht immer wunderschön?
Der Moment in dem er SIE zum ersten Mal in ihrem Kleid sieht. *feuchte Augen
Ein einziger Tag im Leben, der doch so im Gedächtnis bleibt.

Ich bin dieses Jahr auch Gast bei einer Hochzeitsfeier und da die Braut total auf die Farbe Rosa steht, wird es wohl eine dieser Karten werden, die ich mit Glückwünschen füllen werde.

Lasst es krachen!

Material_Stampin Up
Fotos_Herr Klitzeklein

Huiii, jetzt aber! Noch schnell ein Osterkärtchen, eine Verpackungsidee und der ultimative Tipp

“Wie man schnell ein paar Pfunde mehr auf die Waage bringen kann”

Da habt ihr wohl gedacht mit den Ostercakepops ist es für dieses Jahr getan. Nee, ich hab’ da noch was!
Schon ein paar Tage schlummern auf der Kamera ein paar Bilder, aber die Sonnenstrahlen und der Garten haben einfach zu sehr gelockt.

Da keine Osterstempel zur Hand waren und meine (eigentlich unerschöpfliche Stempelquelle) Mama gerade im Urlaub war, wurde es dann ein Stoffosterei. Eben habe ich noch ein paar weitere an der Nähmaschine zusammengebastelt. Ging ganz fix, wenn man einmal die Schablone für’s Ei ausgeschnitten hat. Nur abpausen, ausschneiden, auf der Karte mit doppelseitigem Klebeband fixieren und auf’s Pedal treten. Ratz Fatz fertig.

Jetzt wo ich stolze Besitzerin einer Big Shot bin (Wahnsinns Teil!), MUSS ich wieder mehr basteln. Das schicke Ding kann schon eine ganze Menge, wenn man das entsprechende Zubehör hat.
Man kann z.B. so eine nette Schokoladenostereierverpackung zaubern.
Ist bereits an den lieben Nachbarn verschenkt, der unsere Mülltonnen immer nach dem Entleeren wieder an ihren Platz stellt.

Unsere Neffen sehen wir an Ostern leider nicht, aber der Osterhaste war so nett und hat schon letzten Samstag einige Dinge im Garten versteckt. Mühe hat er sich auch gegeben, denn er hat extra kleine Anhängerchen gebastelt. Anscheinend steht er auch auf Stampin Up.

Und für alle die, die gerade an ihrer Bikinifigur arbeiten “JETZT wegklicken!”
Heute waren Steffi und ich schlemmen und staunen bei Madame Miammiam.

Ein absolut putziger Laden im Belgischen Viertel, in dem man selbstgebackene Kuchen, Kekse und andere süsse Leckereien kaufen kann.
Oder man macht es einfach wie der kleine Oskar. Turnt ein bisschen im Laden herum und kriegt zur Ablenkung, damit sich Mami und Papi eine Torte aussuchen können, einen Keks geschenkt.

Hier mein Stück Kuchen. Wieviele Kalorien das wohl hat hatte?
Egal, es hat sich gelohnt.

Und hier das von Steffi. Ein Schokotraum.

Nix wie hin!

Madame Miammiam
Antwerpener Str. 39
50672 Köln

Di-Do 11h-19h
Fr, Sa 11h-20h
So 13h-17h

Fotos_Herr & Frau Klitzeklein

Osterdekoration

mit Schmetterlingen.

Na, schon dekoriert?

Dieses Jahr wird bei uns nicht so wild aufgefahren, nur ein Häschen hier und ein Ei da.
Ursprünglich wollte ich ein Straußenei unter die Glashaube legen, aber da gerade keins zu kriegen war, wurden es dann Hühnereier.
Schnell ausgeblasen, mit Acrylfarbe bemalt und mit zerbrochener Eierschale beklebt. Fertig ist der Hingucker.

Wenn dann der Besuch zum Osterbrunch kommt, kann man die selbst bemalten bzw. gefärbten Eier (dann mit Inhalt und gekocht) auch ganz nett neben dem Teller präsentieren. Muss ja nicht immer ein Eierbecher sein.

Einfach die Box von “Der beste Papa von der Welt” basteln und ein Loch in den Deckel stanzen (Stanze von Stampin Up 1 1/2).
Schnell noch ein wenig verzieren und das Ei reinlegen.

Bist Du zum Osterbrunch eingeladen?
Dann bring’ doch eine Kleinigkeit mit!
Diese schönen Kartonagen und die Schmetterlinge hat mir die liebe Steffi von Scrapwerk “gekurbelt”.
Gibt es gerade ganz neu im Stampin Up Minikatalog.
Ich musste sie nur noch zusammenkleben und nach Lust und Laune verschönern. Herrlich!

So in etwa steht es jetzt bei uns auf dem Tisch.
Ostern, kannst kommen!

Bastelmaterialien Stampin Up. Das orangene Papier ist eigentlich senfgelb.

Schleifenband und Glashaube Depot

Fotos Herr Klitzeklein