Womöglich der passende Nachtisch für eine Feier im Freien

mit kleinen und grossen Gästen.

Da passen sie doch ganz wunderbar hin, die Cupcakes mit weissem Schokikern.
Na klar, am besten kurz nach dem Backen servieren, die schmecken aber auch einen Tag später noch ganz saftig, fluffig und schokoladig.

Die zuckisüssen Tulip-Förmchen (ins Haus geliefert von meincupcake.de) setzen die Cupcakes ganz besonders nett in Szene. Vorallendingen konnte ich ein weiteres Masking Tape von Tschau Tschüssi mit ins Spiel bringen.
Mal eben auf ein elfenbeinfarbenes Schleifenband geklebt und schon macht dieses gleich mehr her. Binden lässt es sich dann auch noch ganz prima – hätt’ ich nicht gedacht.

Das dazu passende Anhängerchen darf dann natürlich auch nicht fehlen.
Die Buchstabenstempel für das “Yummy” sind von Muji. Die liebe ich heiss und innig.

Ach, und das Rezept, das Rezept!

Für ca 6-7 Tulipförmchen
250g Mehl
2 EL Kakaopulver
2 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Ei
130g Zucker (wer es etwas süsser mag nimmt 180g)
1 Päckchen Vanillezucker
80 ml Oel
250 g Saure Sahne (oder auch Frischkäse)
75ml starker Kaffee oder Espresso
150g weisse Schokolade
evtl. Puderzucker zum Bestäuben

1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Das Mehl mit dem Kakaopulver, Backpulver und dem Natron mischen.
Das Ei verquirlen und mit dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Oel, der Sauren Sahne und dem Kaffee verrühren.
2. Die Tulipförmchen in eine Muffinform stellen. Die Mehlmischung unter die Eimasse geben und so lange rühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind.
3. Die Förmchen zu 1/3 mit dem Teig füllen. Die Schokolade in Stücke brechen und auf den Teig legen. Den restlichen Teig darauf verteilen, glatt streichen und alles auf der unteren Einschubleiste ca 25-30 Min backen.
4. Die Cupcakes ca. 10 Min. abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und
servieren!

Fotos_Herr & Frau Klitzeklein

ERGÄNZUNG/ERKLÄRUNG (15.06.11)
Warum es vom Innenleben des Cupcakes kein Foto gab.

Ich hoffe, Ihr verzeiht! ;)
Liebsten Gruß,
Dani

Origami Fliegenpilz

im Schweisse meines Angesichts gefaltet.

Das ich eigentlich nicht so für knifflige Dinge zu haben bin, habe ich euch ja schon berichtet.
Als ich aber diesen Pilz auf einem meiner absoluten Lieblingsblogs (Howaboutorange) entdeckt habe, hüpfte mein Herzchen höher.
Damit euer Herzchen auch höher hüpfen kann ist hier die Anleitung oder auch nochmal: http://en.origami-club.com/fruit/fly-agaric/.

Alles was man braucht

ein Blatt Papier ca. 10x10cm groß, auf der einen Seite rot auf der anderen Seite weiß
ein paar weiße Punkte (vom Locher produziert)
Gluedots oder anderen Kleber

und schon kann es losgehen.

Ganz besonders nett macht sich der Pilz auf einem Kärtchen, wie ich finde.

Fotos_Herr Klitzeklein
Schlüsselanhänger_DasDepot
Buchstabenstempel für das Glück_Muji

Hello Baby,

wir freuen uns auf Dich!

Bald ist es soweit, eine neue Erdenbürgerin erblickt das Licht der Welt.
Sehr gute Freunde von uns werden zum ersten Mal Eltern, wie aufregend!

Ich konnte es nicht lassen und habe schon mal die Willkommenskarte gebastelt.
Überreicht wird sie selbstverständlich erst, wenn die Kleine da ist.

Ausserdem konnte ich gestern direkt mal mein neu erworbenes Alphabet-Stempelset von Muji ausprobieren.

Dort gab es auch noch ein paar tolle Eiskristallstempel.
Gekauft wurde aber etwas anderes.

Meine Eyelets sind jetzt endlich mal schön geordnet, in einer Pillenbox. Ja, genau.
Die ist nahezu perfekt dafür geeignet.
Meine Bastelpapiere lagere ich in Schallplattenfolien.
Jetzt muss ich nur noch eine schöne Lösung für meine vielen Bänder finden, die liegen bisher in einer großen Schachtel vom Schweden.

Fotos: Herr Klitzeklein