Advent, Advent. Ein fulminantes { Give Away } von Dekorativ Wohnen. Da wird Dir ganz schwindelig. Und mir erst!

dekorativ wohnen give away

Heute möchte ich sehr gerne, SEHR GERNE mit dir tauschen.

Hier kommt ein gigantisch feines Give Away von Dekorativ Wohnen. Einem Shop, bei dem ich mich schon einige Zeit frage, wer da für den Einkauf zuständig ist. Immer, wenn ich mich in etwas vergucke – zack bumm! – ist es dort zu haben.

Da wären zum Beispiel diese wunderschönen Dosen von Ferm Living

Ferm Living Dosen

in die ich die selbstgebackenen Plätzchen betten könnte, wenn denn welche übrig bleiben würden.

Oder die schicken Kugeln von House Doctor mit Stern und Streifen. Die sehe ich schon an einem Ästchen baumelnd über dem meinem Esstisch hängen

housedoctor dekorationsidee weihnachtskugeln

oder an den Geschenken für die Liebsten.

housedoctor packaging

Hach!

Doch das Allergrößte sind wohl die Espressocups von Design Letters, die sich exzellent auf dem klitzekleinen Sideboard als ‘Adventskranz’ machen würden.

espresso-cups

Dieses grandiose Give Away hat übrigens die liebe Christine – 32 Jahre, freiberufliche Designerin und wohnhaft in Berlin – für mich *hihi für euch zusammengestellt. Ja genau, sie ist eine der beiden Frolleins hinter Dekorativ Wohnen. Das andere Frollein ist Christines Mama. Ein klitzekleiner Familienbetrieb quasi, der genauso in skandinavische Labels verknallert ist, wie ich. Sehr sympathisch.

Zusammengefasst bedeutet das:

1. Preis Espresso Cups von Design Letters
2. Preis FERM LIVING Metalldosen Geometry
3. Preis Zwei Weihnachtskugeln von House Doctor Stripes & Star

Heissa!

Wie hüpfst du in den Lostopf?

Hinterlasse mir einfach einen Kommentar unter diesem Artikel und verrate mir bis zum 14. November 2013 auf was du dich in der Adventszeit ganz besonders freust. Die beiden Gewinner werden im nächsten Artikelchen veröffentlicht und per Mail benachrichtigt. Bitte nur hüpfen, wenn du in Deutschland wohnst.

ACH!

Was Rike von Lykkelig, Lisa und Julia von Liz & Jewels, Susanne von La Petite Cuisine, Jessica von Törtchenzeit und das klitzekleine Blog gemeinsam haben, dass erzähle ich euch ganz bald.

Coming soon…

Daylicious

♥ Dani *die gerade ganz schön aufgeregt ist

Photocredits_House Doctor, Ferm Living, Design Letters
Hier geht’s zum Shop_*klick
Coverbild Daylicious_Umschau Verlag

{ Death by Chocolate } Törtchen & ein prächtiges Give Away von Blueboxtree Parties – eine verdammt gelungene Kombination.

it's cake o'clock

Wenn beste Freunde aus dem Urlaub eine Mail schreiben und du schon beim Lesen das Gefühl hast, dass sie vor dem Buffet verhungern, dann muss ganz klar eine verdammt glücklichmachende Willkommenzurückköstlichkeit her. Um genauer zu sein: Da schlägt die Kuchenuhr Zwölf!

Nicht irgendeine Köstlichkeit wird da serviert. Eine ganz besondere muss her. Die einzig Wahre. Der ‘Death by Chocolate’, wie er seit letzter Woche unter Kennern genannt wird.

Death by Chocolate 2

Hier wollen Sahne, Kakao, Mascarpone, frische Beeren, Puderzucker und ein riesengroßer Berg Heimatgefühl kombiniert werden. Diese viel versprechende Mischung wird dann zu einem imposanten Gebilde aufgetürmt und vom Hausherrn persönlich auf einer der weltschönsten Tortenplatten von Blueboxtree Parties

Death by Chocolate 5

zum Dinnermarsch von James Last durch Küche, Esszimmer und einmal rund um den Wohnzimmertisch marschierend präsentiert. Und nach dem ersten Bissen ist dann *zack bumm alles wieder gut.

Ein Schokoladenträumchen,

Death by Chocolate 4

Death by Chocolate 3

das sowohl den Tortenheber, als auch den Tortenesser wahrlich herausfordert und das wirklich nur in besonderen Momenten kredenzt werden sollte. Du weißt schon, immer dann, wenn Worte nicht mehr ausreichen oder du diese mit einer ganz persönlichen Geste unterstreichen möchtest.

Death by Chocolate

Death by Chocolate 7

Für den Kuchen

(für zwei Böden à 23 cm Durchmesser)

500 ml Malzbier
500 g Butter
160 g Kakaopulver, ohne Zuckerzusatz
800 g Zucker
4 Eier
2 TL Vanilleextrakt
280 ml Buttermilch
560 g Mehl
2 TL Natron
3 TL Backpulver

Für die Creme

500 g Mascarpone
80 g Kakaopulver, ohne Zuckerzusatz
80 g Puderzucker
360 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif

Für die Dekoration

300 g Frische Beeren
Puderzucker zum Bestreuen

Die Backformen mit Backpapier auskleiden und den Ofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Malzbier und Butter in einem großen Topf auf dem Ofen erwärmen, bis die Butter vollständig geschmolzen ist. Kakaopulver und Zucker mit dem Schneebesen einrühren.

Eier, Vanilleextrakt und Buttermilch in einer kleinen Schüssel verquirlen und zu der Kakaomischung geben. Gut umrühren.

Mehl, Natron und Backpulver in eine große Rührschüssel sieben und die Kakaomasse in Anteilen zufügen.*hier ist eine Kitchen Aid von großem Vorteil Den Teig auf die zwei Backformen gleichmäßig verteilen. Im Idealfall wiegen, damit beide Böden nach dem Backen gleich hoch sind. Die Böden bei 170 °C etwa 65 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe! Die Böden 30 Minuten in der Form abkühlen lassen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. TIPP: Die Böden lassen sich ganz wunderbar am Vortrag zubereiten. Einfach über Nacht in Frischhaltefolie einschlagen und am nächsten Tag sind sie dann noch saftiger.

Die Mascarpone in einer großen Schüsssel kurz cremig rühren. Kakaopulver und Puderzucker dazu sieben und gut vermengen. Die Sahne und das Päckchen Sahnesteif hinzufügen und so lange rühren, bis eine cremige, streichfähige Masse entsteht.

Den ersten Boden auf die Tortenplatte legen, die Oberseite mit der Hälfte der Creme bestreichen und mit 100 g der gewaschenen Beeren belegen. Den zweiten Boden darauf platzieren und ebenfalls mit der Creme bestreichen, den restlichen Beeren belegen. Kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Ergänzung zum Rezept vom 10. April

Wem das ‘Törtchen’ etwas zu mächtig erscheint, der bereitet einfach nur einen Boden zu und teilt diesen waagerecht in zwei Hälften. Die Menge der Creme bleibt gleich. Diese wird dann zwischen den beiden Hälften und auf dem Kuchen verteilt. Als Malzbierersatz habe ich keine 100%ige Alternative. Möglich wäre jedes dunkele, süße Bier (mit oder ohne Bumms) oder auch Cola. Beides habe ich aber noch nicht selber getestet.

Death by Chocolate 1

Und da dieses ganz besondere Törtchen auch gerne ganz besonders in Szene gesetzt werden möchte, freue ich mich extremst, dass ich ein tolles Give Away von einem meiner absoluten Lieblingsshops verlosen darf. HUI! Hier findest du nicht nur weltschönste Tortenplatten, sondern alles was eine besonders stilvolle und gelungene Feier ausmacht.

Und jetzt: ‘Trommelwirbel!’

Blueboxtree Verlosung

Wie hüpfst du in den Lostopf?

Hinterlasse mir bis zum Montag, den 08. April 2013 einen Kommentar über diesem Artikel und verrate mir, für welche feine Sache du den Gutschein im Blueboxtree-Shop einlösen würdest.

Bevor ich es vergesse, auf der Blueboxtree-Fanpage findest du übrigens immer wieder tolle Neuheiten und Aktionen. Bis heute Abend gibt es zum Beispiel 10% auf alle Bestellungen bei Blueboxtree. Schau’ doch mal vorbei! Hier findest du auch den Rabattcode: *klick

ACH!
Wie war der Ostersonntag?
Suchst Du noch?
Der Osterhase meinte es gut mit mir,
ich hab’ ein ziemlich großes Ei gefunden.

Dani

♥ Dani

Fotos_Herr K.
Tortennplatte_Blueboxtree Parties

Juchuiii, ein feinstes { GIVE AWAY }! Die nigelnagelneue Tauf-Schmück-Kiste von Decorize.

Decorize Schmück-Kiste 12

Hier habe ich wohl das schönste und gelungenste Taufset aller Zeiten für euch. Ich staune bei so viel Liebe zum Detail und bin ganz verknallt in die Stimmung auf den Bildern. Da haben Steffi von Decorize und ihre Mädels (‘Clarettiii!’) mal wieder ganze Arbeit geleistet. Unmöglich, dass dieses Feier hier nicht wie eine Bombe einschlägt, genau wie der Ehrengast dieser Festivität in das Leben seiner Eltern.

Angefangen von der Farbe des Sets, die nicht nur mit Blau und Rosa zu kombinieren ist, sondern auch hervorragend mit Gelb, Grün oder auch Orange. Ach was sag’ ich, eigentlich mit JEDER Lieblingsfarbe.

Decorize Schmück-Kiste 6

Weiter geht es mit schicken Anhängern, die an selbstgebackene Cake Pops gehängt oder auch anderweitig eingesetzt werden können,

Decorize Schmück-Kiste 9

Decorize Schmück-Kiste 1

wunderhübsche Serviettenbanderolen,

Decorize Schmück-Kiste 11

individualisierbare Tischkärtchen,

Decorize Schmück-Kiste 7

Tütenlabels für liebevoll ausgesuchte Gastgeschenke und

Decorize Schmück-Kiste 8

sogar an Gläserbanderolen wurde hier gedacht, damit die Tafel auch wirklich perfekt daher kommt.

Decorize Schmück-Kiste 10

Was soll ich sagen, ich bin hin und weg von dieser Idee der Schmück-Kiste und freue mich umso mehr, dass ich zwei dieser 48-teiligen Dekorations-Sets an euch verlosen darf.

Decorize Schmück-Kiste 4

Weitere gigantischtolle Kisten und Dekorationsmaterial, wie zum Beispiel diese bezaubernde und farblich passende Wimpelkette *in Kürze im Shop

Decorize Schmück-Kiste 5

findest du übrigens hier: *klick

Wie hüpfst du in den Lostopf?

Wird nicht immer irgendwer & irgendwo getauft? Bist du Tante, Cousine, Mama, Papa, Opa, Onkel, beste Freundin, Freund, Lieblingsnachbar/in, Schwester, Bruder, in Planung oder froher Erwartung? Dann reingehüpft! Hinterlasse mir einfach bis zum Sonntag, den 24. März 2013 einen Kommentar über diesem Artikel und verrate mir deine Lieblingsfarbkombination für eine Taufe oder den Namen des Täuflings.

Ich drücke allen Teilnehmern die Däumchen,

♥ Dani

Fotos_Decorize

Huiii, WAS für ein Giveaway von { Blueboxtree }!

Ich könnte ausflippen. Flippt Ihr mit?

Hach, manchmal ist das Bloggerdasein schon fein *Ach was, IMMER! – schöne Dinge teilen umso mehr.

Schon die ganze Woche über hüpft mein Herzchen voller Vorfreude auf diese Verlosung.
Blueboxtree (ihr wisst schon, das sie die mit den schicken Mason-Gläsern) lässt für euch die Korken knallen und ich darf die vollen Gläser verteilen. Warum? Einfach so oder weil’s jetzt endlich Sommer ist. Ich könnte AUSFLIPPEN, so freue ich mich.

Dieses Mal gibt es sogar drei glückliche Gewinner, die im 7. Blueboxtree-Himmel schweben können. Ihr trefft mich da übrigens, denn auch ich konnte den Gläsern nicht widerstehen.

Was man gewinnen kann? Haltet euch fest!

Der 1. Preis ist ein Gutschein über 50 Euro (in Worten: FÜNFZIG Euro) von Blueboxtree.

Der 2. Preis ist eine Packung bunter Strohhalme

UND eine Packung Holzlöffel mit bunten Punkten.

Und der 3. Preis ist eine Packung mit drei Meri Meri Cupcake Houses „La Patisserie“

Wie hüpfst Du in den Lostopf?

Hinterlasse mir bis zum 02.06.2012 um 9 Uhr einen Kommentar unter diesem Artikel und verrate mir, was du dir aus dem bezaubernden Shop bestellen würdest.

Wenn Du dich da nicht so schnell entscheiden kannst oder willst, dann würde ich mich über sämtliche Paris-Tipps freuen, die man nicht im Reiseführer findet.
Gebucht ist bereits. Kleine & feine Läden, der beste Croissant der Stadt, schöne Ecken, Sehenswürdigkeiten? Immer her damit!

Die Teilnahmebedingungen sind die gleichen, wie bei der Becherverlosung. Du findest sie hier: *klick

Fotos_Blueboxtree.com

ACH!

Immer wieder bekomme ich ganz hinreißende Mails von euch. Das ist einfach wundervoll. “Merci, merci & Dankeschön!”. Auch wenn ich nicht immer sofort antworte, gelesen werden sie alle.
Und jetzt: Haut in die Tasten und hüpft ins Töpfchen.

Die tollste Zeit euch,
♥ Dani

Die wohl allertollsten Braut und Bräutigam-Cake Pops

für die allertollste Hochzeit.

Heiratet bald jemand in deinem Umkreis?
Kennst du die Braut persönlich?

Zeige ihr unter GAR KEINEN UMSTÄNDEN diese Cake Pops!
Sie könnten hysterische Schnappatmung und den Unbedingthabenwollenblick auslösen, den nur wahre Brautmonster besitzen.
Ich weiß, wovon ich spreche.


Foto_Tobias Fassbinder

Notfallkörbchen auf den Toiletten, Naps mit unseren Konterfeis, bestempelte Servietten beim Sektempfang, kleine Wasserflaschen mit unserem Hochzeitslogo, Kinderüberraschungstüten und eine Spielekiste, ein Photobooth, ein Sänger samt Gitarrist in der Kirche, Einladungskartenrohlinge aus Amerika, Blumenkinder in schicken Kleidchen mit schicken Körbchen, eine selbstverschönerte Hochzeitskerze, Blumendeko im Wert von einem Kurztrip nach Paris mit richtig schick Essengehen, Autoschleifchen, eine Geldgeschenkebox, ein Ringkissen von meiner weltbesten Mama genäht, ein DJ, Glasurkekse in Tortenform, JGA-Tütchen und eine Danksagungsfoto-CD MUSSTEN sein.

Drei Kreuze, dass ich diese

Cake Pops noch nicht vor meiner Hochzeit kannte.
Ich hätte sie wahrscheinlich noch in der Nacht vor dem großen Ereignis gebacken und wäre in meinem Schürzchen vor den Altar geschritten.

Herrn K. wäre das egal gewesen. Den Satz “Ich heirate dich auch im Kartoffelsack!” hat er in der wahnsinnig harmonischen *räusper Vorbereitungszeit nicht nur einmal gesagt.
Ganz wahrscheinlich nur, damit ich nicht komplett durchdrehe wegen dem Kleid, den Schuhen, dem Schleier und dem Rest, den man UNBEDINGT benötigt.
Die Candybar wurde leider abgelehnt. Warum nur?
Das geplante Budget war doch eh schon längst überschritten…

Spätestens als ihn meine Tante direkt nach der Trauung fragte, ob er zufällig eine Sicherheitsnadel (im Notfallkörbchen) dabei hat, weil der Knopf an ihrem Kleid abgesprungen war, stellte er nichts mehr in Frage.

Liebe Braut, liebe weltbeste Trauzeugin,

wenn Du diesen Artikel liest:
“Es tut mir leid!”
Die Liste ist eh schon so lang und jetzt musst Du auch noch diese Cake Pops backen lassen.

Wie’s funktioniert?
Im Prinzip genauso, wie im Grundrezept.
Beide Cake Pops werden weiß glasiert.
Der Braut werden ein Kleidchen und eine Halskette, ebenfalls mit der weißen Glasur, verpasst.
Dazu füllst du die flüssige Glasur in einen Spritzbeutel mit einer winzig kleinen Lochtülle und spritzt sie vorsichtig auf den Cake Pop.
Der Bräutigam bekommt einen Anzug aus schwarzen Candymelts (oder dunkler Kuchenglasur) und ein paar Hemdknöpfe aus der Glasur.
Die zuckisüsse Fliege wird aus Fondant und Blütenpaste im Verhältnis 50:50 hergestellt, mit schwarzer Sugarflair Gelpaste eingefärbt und mit etwas Glasur befestigt.

Hier noch ein Bildchen von unserem Photo Booth (Fotoautomat).

Auf dem Bild: Signor Cappellacci & meine Kollegin Verena

Notiz für mich:
Wenn ich das nächste mal heirate und wir einen Photo Booth haben —> Wanddekoration vorher abhängen und in Sicherheit bringen.

Eine tollste Hochzeit,
♥ Dani

Cake Pops Idee: Bakerella
Gebacken von: Dani
Fotografiert von: Herrn Klitzeklein
Gegessen von: Den lieben Kollegen und Signor & Signora Cappellacci

DIY: Besteck

Holzgabeln ausgehfein.

Wer sein eigens bekritzeltes Geschirr besitzt, der benötigt auch unbedingt das ihm ebenbürtige Besteck.
100 Holzgabeln (PapStar) kosten keine vier Euronen und lassen sich ganz prächtig verschönern.

Der schicke Stempel von Bastis Rike oder auch ein Restchen von dem tollen Klebeband, alles was der Basteltisch so hergibt kann genutzt werden.

Mit dem richtigen Werkzeug (Crop-a-Dile Big Bite) kann man sogar Löcher in die Holzgabeln stanzen und ein Schleifchen befestigen. Ein Stück Butterbrotpapier mit einer Zickzack-Schere zum Fähnchen ausgeschnitten sieht auch sehr nett aus.

Masking Tape in allen Variationen ist immer schön.

Zur Aufbewahrung/Präsentation dient eine Konservendose, die mit Packpapier und Papierklebeband aufgehübscht wird.

Natürlich sind diese Gabeln nur für den einmaligen Gebrauch bestimmt und somit eignen sie sich wohl am besten für größere Feiern mit vieeeelen Gästen. Ganz famos für Sommerfeste und Grillpartys also.
Auch bei Kindergeburtstagen sind diese Gäbelchen eine Attraktion, besonders, wenn man sie vorher selber gestalten durfte.

♥Dani

Fotos_Herr Klitzeklein
An den Gabeln_Frau Klitzeklein

O Trüffel! My Trüffel!

oder “Dekadentes Silvester”.

“Jetzt bitte einmal die Woche!”

Die erste eigens erworbene Trüffel betrat am 31.12.2011 um 17.13h in den Händen von Signor Cappellacci
das Hause Klitzeklein, um mit Sellerie-Kartoffel-Mousseline und frischen Ravioli eine sagenhafte Verbindung einzugehen.
Ihr zu Ehren wurde sogar ein Trüffelhobel erstanden, womit sie wohl die erste Trüffel in der Geschichte mit eigenem Hobel ist.

Dekoriert, extra für Dich mein Trüffelchen.

Die Vorspeise
Unter fünf Augenpaaren holten wir die Kostbarkeit aus dem etwas unglamourösen Plastikdöschen, wickelten es zunächst aus der Alufolie, dann aus dem Küchenpapier.
“Autoreifen?”
“Krankenhaus?”
Ein etwas undefinierbarer Geruch machte sich in der Küche breit.
So, so, eine Trüffeldiva also…

Mit allergrößter Vorsicht bedient Signor Cappelacci den Hobel (35.- Euro das gute Stück. Selber Schuld! Wer meint sich einen Trüffel leisten zu können…).
Hauchzarte Scheiben mit einer unglaublichen Maserung werden abgeschnitten. Die Konsistenz ist eher fest, fast schon nussartig.

Die frischen, kleinen Ravioli mit Käsefüllung werden im Salzwasser gekocht und in reichlich Butter geschwenkt.
Auf dem Teller garniert man sie mit den Trüffelscheiben, frisch geriebenem Parmesan und etwas schwarzem Pfeffer.

Sobald die Diva mit der Butter in Berührung kommt, entfaltet sich der wahre Trüffelgeruch und in meinem Mund findet eine Geschmacksexplosion statt.
“O Trüffel! My Trüffel!”

Der Hauptgang
Rehrücken mit gertrüffelter Sellerie-Kartoffel-Mousseline an Apfel-Birnen-Cranberry Kompott.

Das Fleisch (1,4kg Rehrücken) wird zunächst vom Knochen abgelöst und von Fett und Sehnen befreit.
Jetzt reibt man die Filets mit einer Marinade aus

Zesten von einer Limette, unbehandelt
8 Wacholderbeeren
5 schwarzen Pfefferkörnern
15g braunem Zucker
5g Meersalz

ein und befestigt sie mit Küchengarn wieder am Knochen.

2 Schalotten werden geviertelt und mit 4 Thymianzweigen
zu dem Rehrücken auf ein Backblech gelegt.
30 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen.
Anschliessend bei 80°C Ober/-Unterhitze ca 1 Stunde im Ofen garen, dann
bei ca. 120°C Ober- /Unterhitze 10-15 Minuten garen.
Den Rehrücken aus dem Ofen nehmen, das Fleisch wieder vom Knochen lösen und kurz in der heissen Pfanne in Butterschmalz schwenken.

Zum Servieren wird das Fleisch in Tranchen geschnitten und auf vorgewärmte Teller gelegt (s.o).
Wenn alles gelungen ist und mit Fleisch von hervorragender Qualität gearbeitet wurde, dann
zerfällt das Filet, wie Butter auf der Zunge.

Dazu gab es einen Trüffeljus, eine Sellerie-Kartoffel-Mousseline und
ein Apfel-Birnen-Cranberry Kompott

1 Apfel
1 Birne
2 Schalotten
schälen und fein würfeln. Apfel und Birne in ca. 1cm grosse Stücke.

30 g Butter
2 cl Sherry
200 ml Gemüsefond
Saft von 1 Zitrone
50 g Honig

Apfel- und Birnenwürfel, sowie die Schalotten in der Butter anschwitzen.
Mit dem Sherry und dem Fond ablöschen.
Das Obst bissfest garen und mit Honig und Zitronensaft abschmecken.

60g getrocknete Cranberries
Salz
Pfeffer
1 EL Schnittlauch

Die Cranberries hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und den Schnittlauch kurz vor dem Servieren unterheben.

Zum Dessert
gab es zweierlei Mousse. Das eine als Nocken angerichtet in den Schokischälchen und das andere auf einem Schokoladentaler.
Dazu schmilzt man dunkle Kuvertüre auf dem Wasserbad und streicht sie ca. 3mm dick auf ein mit Oel bestrichenes und dann mit Klarsichtfolie ausgelegtes Backblech.
Jetzt stellt man das Blech an einen kühlen Ort.
Sobald die Kuvertüre ausgehärtet ist, sticht man mit einem Servierring Kreise aus.
Mit dem gleichen Ausstecher sticht man später auch das Mousse aus und legt es kurz vor dem Servieren vorsichtig auf den Taler.
Dazu sollte das Mousse nicht dicker als 3-4 cm sein.

Danach ging NIX mehr!

Und es war doch ganz uneigennützig, als wir Signor Cappellacci dieses wunderbare Buch über Trüffeln schenkten.
Manchmal braucht man einfach Freunde, die einen auf verrückte Ideen bringen und Freunde, die diese dann in die Tat umsetzen UND Freunde, die einfach da sind und das Essen geniessen.

Was für ein wundervoller Abend.

Rezeptideen_Johann Lafer
Jäger des Wildes_Onkel Karl-Heinz
Trüffelauftreiber_Signor Cappellacci
Das beste Outfit des Abends_Signora Cappellacci
Fotos_Herr Klitzeklein und Signor Cappellacci

Ein gigantisch tolles 2012 wünsche ich Euch von der Moussefront!

Moussefront? Ich kann euch sagen…

In den letzten Tagen habe ich soviel Mousse gezaubert, wie noch nie zuvor in meinem ganzen Leben.
Unmengen an Wasserbädern wurden in der Klitzekleinküche aufgesetzt.
Zum Glück musste ich nicht immer mit der Schoki ins Wasserbad, dann wäre ich bestimmt im neuen Jahr immer noch ganz schrumpelig.

Heute wird den Gästen zweierlei Mousse serviert. Die mussten natürlich vorher geübt werden.
Vollmilchschokolademousse an Heidelbeersauce und frischen Heidelbeeren
& weisse Schokolademousse mit Passionsfrucht an Himbeersauce und frischen Johannisbeeren.

Das Schokimousse soll später in diese Schälchen aus weisser Kuvertüre.
Dazu wird die Kuvertüre auf dem Wasserbad geschmolzen und ein kleiner Ballon aufgepustet.
Dieser wird zwei bis drei Mal bis zur Hälfte in die Kuvertüre getunkt und auf ein Stück Backpapier gestellt . Zwischendurch sollte man den Ballon immer wieder in den Kühlschrank stellen, damit die Kuvertüre schneller fest wird.
Die Schälchen platziert man über Nacht an einem kühlen Ort.
Am nächsten Tag lässt man vorsichtig die Luft aus den Ballon und entfernt diesen. Fertig.

Ich gebe zu, einen Schönheitspreis gewinnen meine Schälchen nicht
ABER: Der Abwasch entfällt.

Lasst es krachen!

Dani

Fotos_Herr Klitzeklein
Nagellack_Esprit Rosewood

watch more tv! Suess und lecker Teil 6 und endlich, endlich der klitzekleine Adventskranz.

Geraaade noch rechtzeitig.

Ist das unglaublich, Morgen wird die letzte Kerze angezündet.
Wenn ich hier aus dem Fenster schaue, sehe ich ganz tapfer die letzte Margerite verblühen. Verrückt.
Ich höre Jamie Cullum “If I ruled the world”, esse Mövenpick Apfelstrudel Joghurt “Verdammt ist der gut!”, Herr K. faltet die Wäsche – “Ja, er wäscht sie auch!” – und neben mir steht der wohl schönste Weihnachtsbaum, den wir je hatten.
Das sagen wir übrigens jedes Jahr.

Die letzten Tage waren sehr aufregend für uns. Es müssen wichtige Entscheidungen getroffen werden.
Ablenken konnten wir uns ganz wunderbar mit dem Coldplay Konzert. War das grossartig!

Bevor ich jetzt ganz abschweife…
Hier noch ein bisschen Kranz. Fotografiert von dem wundervollen Herrn Klitzeklein.

Heute läuft übrigens die letzte Folge “Suess und lecker“.
Wirklich schade, irgendwie habe ich mich schon daran gewöhnt.
Ich kann jetzt schon aus sicherer Quelle verraten, dass es die wohl aufregendste Folge überhaupt wird.
Barbara und Wolfgang werden wieder die Küche rocken und am Ende steht der Gewinner oder die Gewinnerin fest.
Na, wem drückst Du ein klitzekleines Bisschen mehr die Daumen?
Hier geht’s zu Nachschaulink. *klick

Einen schönen vierten Advent,
Dani

Adventskranzzutaten: Depot

Osterdekoration

mit Schmetterlingen.

Na, schon dekoriert?

Dieses Jahr wird bei uns nicht so wild aufgefahren, nur ein Häschen hier und ein Ei da.
Ursprünglich wollte ich ein Straußenei unter die Glashaube legen, aber da gerade keins zu kriegen war, wurden es dann Hühnereier.
Schnell ausgeblasen, mit Acrylfarbe bemalt und mit zerbrochener Eierschale beklebt. Fertig ist der Hingucker.

Wenn dann der Besuch zum Osterbrunch kommt, kann man die selbst bemalten bzw. gefärbten Eier (dann mit Inhalt und gekocht) auch ganz nett neben dem Teller präsentieren. Muss ja nicht immer ein Eierbecher sein.

Einfach die Box von “Der beste Papa von der Welt” basteln und ein Loch in den Deckel stanzen (Stanze von Stampin Up 1 1/2).
Schnell noch ein wenig verzieren und das Ei reinlegen.

Bist Du zum Osterbrunch eingeladen?
Dann bring’ doch eine Kleinigkeit mit!
Diese schönen Kartonagen und die Schmetterlinge hat mir die liebe Steffi von Scrapwerk “gekurbelt”.
Gibt es gerade ganz neu im Stampin Up Minikatalog.
Ich musste sie nur noch zusammenkleben und nach Lust und Laune verschönern. Herrlich!

So in etwa steht es jetzt bei uns auf dem Tisch.
Ostern, kannst kommen!

Bastelmaterialien Stampin Up. Das orangene Papier ist eigentlich senfgelb.

Schleifenband und Glashaube Depot

Fotos Herr Klitzeklein