Snowflake-Cupcakes mit weißem Schokoladensirup,ein gigantischer Peanutbutter-Banana-Cake, DIY Weihnachtskugeln, ein { Sweet Table } und, und, und. – Wenn sich zwei bloggende Frolleins zum Kaffee treffen.

xmas mit butiksofie-13

Manchmal ist die Welt doch klitzeklein. Da klickt man sich so durch’s Netz, bleibt erneut an diesem ganz bezaubernden Blog hängen und stellt nach genauerer Betrachtung und ein paar Hin- und Hermails fest, dass man keine vier Kilometer voneinander entfernt wohnt. Womöglich ist man sich schon das ein oder andere Mal ‘inkognito’ im Supermarkt über den Weg gelaufen. Natürlich nicht mit zerzausten Haaren.

Schnell wird da – nach wiederholtem Teetrinken, treffen und sich sehr sympathisch sein – aus einem stinknormalen Kaffeekränzchen ein Weihnachtlicher Sweet Table-DIY-Event inklusive Food-Fotografie Workshop. Männer und neue Mitarbeiter inklusive. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, denn wir waren SEHR fleißig.

Die Engergie lieferten klitzekleine Snowflake-Cupcakes mit Tannenbäumchen-Cupcaketoppern

xmas mit butiksofie-9

und ein gigantisch köstlicher Peanutbutter-Banana-Cake von Anja.

xmas mit butiksofie-3

xmas mit butiksofie-4

 

Ein paar Marshmallows am Lollipopstick für zwischendurch. Mal eben in Schokoladenglasur getunkt und mit weihnachtlichem Streudekor verziert,

xmas mit butiksofie-17

die ganz hervorragend zu der kalten Milch passten.

xmas mit butiksofie-20

Gebastelt haben wir feine Serviettenringe aus kleinen Holzkugeln, die ganz toll zu Anjas selbstbedruckten Servietten passten.

xmas mit butiksofie-12

Die weißen Weihnachtskugeln wurden ganz fix mit matter Klebefolie & Masking Tape aufgebrezelt und auf dem Sweet Table und den Tellern dekoriert.

xmas mit butiksofie-18

Dann stand dem Kaffeetrinken und Fotografieren nichts mehr im Wege.

In Anjas Adventskranz habe ich mich übrigens schon sehr verliebt.

xmas mit butiksofie-1

Am besten hätte ich ihn auch gleich mitgenommen, denn dann wäre es heute morgen nicht so stressig geworden, hihi. *klick

xmas mit butiksofie-11

xmas mit butiksofie-5

xmas mit butiksofie-2

xmas mit butiksofie-6

Plötzlich hatten sich da zwei Rehe auf den Tisch verirrt, die so GAR NICHT ins Farbkonzept passten. *haa Und Herr K. BESTEHT auch noch darauf, dass ich sie dir zeige, weil er sich so in die beiden Wildtiere verliebt hat. Wo hattest du die eigentlich her???

xmas mit butiksofie-16

Hier das Rezept für die feinen

Snowflake – Cupcakes

xmas mit butiksofie-15

Für den Teig

60 ml Milch
120 g Butter
3 Eier
130 g Zucker
1 EL Weißer Schokoladensirup (z.B. von Monin)
200 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz

Für das Schneeflocken-Frosting

3 Eier
150 g Zucker
4-5 Tropfen Buttervanille Aroma

Für die Cupcakes

Den Backofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen bestücken. Milch und Butter in einem kleinen Topf auf dem Ofen erwärmen bis sich die Butter vollständig gelöst hat. Zum Abkühlen auf Seite stellen.

Eier, Zucker und Sirup mit einem Handrührgerät cremig rühren und die Buttermischung dazu geben. Mehl, Backpulver und Salz zu den flüssigen Zutaten geben und so lange rühren, bis keine Mehlklümpchen mehr vorhanden sind. Die Förmchen zu 2/3 mit dem Teig füllen und 18 – 20 Minuten im Ofen  auf mittlerer Schiene backen. Die Cupcakes aus der Form nehmen und zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stellen.

Für das Frosting

Die Eier trennen. Eiweiß und Zucker in eine Glas- oder Edelstahlschüssel geben und auf das Wasserbad stellen. Die Schüssel sollte das Wasser nicht berühren, damit das Eiweiß nicht gerinnt. Die Masse sollte niemals heißer werden, als 60-65 °C. Die Eiweißmischung mit dem Schneebesen schlagen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Das lässt sich sehr gut feststellen, wenn man sie zwischen zwei Fingern verreibt und keine Zuckerkristalle mehr spürt. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen, Buttervanille-Aroma hinzufügen und das Frosting mit dem Handrührgerät mit Schneebesenaufsatz sehr steif schlagen, bis es feste Spitzen bildet und vollständig abgekühlt ist. Das Frosting auf den Cupcakes verteilen (z.B. mit einem Spritzbeutel mit Lochtülle Wilton 2A oder einem Gefrierbeutel mit abgeschnittener Spitze) und dieses kurz mit einem Gasbrenner flambieren.

_____________________________

Das Rezept für diesen UNGLAUBLICHEN Kuchen, viele weitere Bilder und das Servietten-DIY findest du bei Butiksofie. Anjas wirklich bezauberndem Blog.

Hach, ich bin immer noch ganz berauscht. So schön war es und bestimmt auch nicht das letzte Mal, das wir so einen ‘Event’ miteinander planen.

Den allerschönsten 1. Advent
wünscht ♥ Dani

PS: Wenn die Adventszeit dich jetzt immer noch nicht gepackt hat, habe ich hier noch zwei ultimative Stimmungsmacher für dich nach einer Empfehlung von den beiden Herren des Hauses.

Jimmy Fallon, Mariah Carey & The Roots- All I Want For Christmas Is You (w Classroom Instruments) from Unique Models on Vimeo.

UND

christmas boogie

Fotos_Herr K.

Tortenständer, Wabenbälle, Wabentanne, Cupcake-Topper, Cupcake-Wrapper,
Strohhalme, Keksausstecher, Milchflaschen, Marshmallow-Sticks_Blueboxtree *klick

BÄHM! Volume 2 – Fünf (Rezepte + Printables) auf einen Streich: { Ideen zum Geburtstag }

Ideen zum Geburtstag

‘Tatarataaaa, hier kommt Supermom!’ *hüstel

30 Tage nach dem großen Touchdown oder ‘Der Ankunft des Neuen’ mal eben fünf Rezepte raushauen. *BÄHM!

Hier kein Problem. Mit frisch lackierten Fingernägeln, perfekt sitzendem Haar und lupenreinem Blüschen dem Postboten um 8.30 Uhr die Türe öffnen? Supermom kann’s. Auch dieser Artikel schreibt sich quasi blind. Die rechte Hand tippt und die linke bügelt zwei Körbe Wäsche in Rekordzeit nebenbei. Das liegt daran, dass ich regelmäßig esse und mir das Ausräumen der Spülmaschine Kraft und innere Ruhe gibt. Yoga war gestern.

Der Neue schläft durch und lächelt den ganzen Tag. Herr K. und ich sitzen seit er da ist ganz entspannt mit frischen Croissants – selbstgebacken – am Frühstückstisch und schlürfen *verliebte Blicke austauschend in aller Ruhe Cappuccino. Alles was zu meinem Glück noch fehlt ist ein passendes Supermom-Outfit. Vielleicht im Bree-Van-de-Kamp-Style.

Wie, ihr nehmt mir die Nummer mit der Supermom nicht ab?
Och.

Hier wie angekündigt fünf wundervolle Rezepte mit denen man Geburtstagskinder und deren Gäste verdammt glücklich machen kann. Eine Supermom backt natürlich alles an einem Tag und dekoriert dann noch ganz hübsch. Sich und die Tafel.

Herr K. hat’s geknipst, Best Girl Caro von Sodapop Design hat sensationelle Printables für euch entworfen und ich durfte für Aurora backen.

Auf der Aurora-Homepage findet ihr die vollständigen Rezepte und Downloads zum Ausdrucken.

Und jetzt zünde ich das Geburtstagsfeuerwerk.

Pistazien-Limetten-Cupcakes
Mit feinen Anhängern zum Ausdrucken

pistazien-limetten-cupcakes : klitzeklein

Glückwunsch-Glückskekse
Mit Anleitung und netten Sprüchen zum Ausdrucken
gluckwunsch-gluckskekse : klitzeklein a

gluckwunsch-gluckskekse : klitzeklein b

gluckwunsch-gluckskekse : klitzeklein

Geburtstagstörtchen – Cake Pops
Nee, die Kerze kannste leider nicht ausdrucken
tortchen-cake-pops klitzeklein

Himbeer-Zitronen-Sandwiches
Mit schicker Einladungskarte zum Ausdrucken
himbeer-zitronen-sandwiches :klitzeklein

und ein Zitroniger Geburtstags-Joghurt-Gugel
Mit hübschen Bannern in verschiedenen Farben zum Ausdrucken

zitroniger_joghurt_gugel

Hier geht’s zu den Rezepten und Printables: *klick

Mein absoluter Favorit ist dieses Mal übrigens der Gugel. Schnell gemacht, super saftig und mit dem Banner ein echter Hingucker.

♥ Dani

Fotos_Herr K.
Cupcakeförmchen_Die Schoenhaberei

{ Holy moly! } Chocolate Tulip Cupcakes mit Schokoladen-Crème fraîche-Häubchen

Obacht liebe Buttercremeverächter, hier kommt die Offenbarung.

Wer die putzigen, kleinen Törtchen mit dem hübsch geschwungenen Krönchen aus Puderzucker und Butter bisher ungeachtet auf der Etagére stehen lies, der wird sich bei DIESER Variante ohne Rücksicht auf Verluste den Weg durch die Menge bahnen und in völliger Extase genau jene bis auf den letzten Krümel inhalieren. Ohne jegliche Übertreibung versteht sich.

Die Haube aus Zartbitterkuvertüre und Crème fraîche lässt sogar schärfste Kritiker nach dem ersten Bissen verstummen und seeligverliebt auf den Schokoladenschatz in ihren Händen blicken. So passiert am letzten Samstag im Hause K..

Durch das Backen in der Tulip-Cupcakeform und die größere Menge an Teig, die man dafür benötigt, entsteht der saftigste, schokoladigste Cupcake aller Zeiten. Eine Schokoladen-Explosion im Tulpenkleidchen. Eine Superlativgranate mit Crème fraîche-Haube.

Bevor das Frolleinchen im Schokoladentaumel völlig durchdreht kommt hier ganz schnell das Rezept.

Ergibt 8 Tulip Cupcakes

Für die Cupcakes

75 g Butter
1/2 TL flüssiger Vanilleextakt
250 g Mehl
50 g Kakaopulver ohne Zuckerzusatz
1 TL Backpulver
1 TL Natron
220 g Zucker
250 ml Vollmilch
1 Ei

Den Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Muffinblech mit den Tulipförmchen bestücken. Butter und Vanilleextrakt in einem kleinen Topf bei geringer Temperatur schmelzen lassen und zum Abkühlen beiseitestellen. Mehl Kakaopulver und Backpulver in eine große Schüssel sieben, Natron und Zucker hinzufügen. Milch und Ei in einer kleinen Schüssel verquirlen. DIe Butter- und die Milchmischung nach und nach zu den trockenen Zutaten geben und gut verrühren. Die Förmchen bis zur Hälfte füllen und die Cupcakes ca. 33 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe immer gut!

Für die Creme

170 g Zartbitterkuvertüre
65 g Butter, Raumtemperatur
180 g Puderzucker
3 EL Kakaopulver ohne Zuckerzusatz
1 Prise Salz
220 g Crème fraîche

Die Kuvertüre auf dem Wasserbad schmelzen und zum Abkühlen beiseitestellen, bis sie lauwarm ist. Die Butter mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine hell und cremig schlagen. Puderzucker, Kakao und Salz mischen und in Anteilen zu der Butter geben. Schokolade und Crème fraîche hinzufügen und rühren bis sich eine glatte, cremige Masse ergibt. Diese in einen Spritzbeutel mit Tülle ( z.B. Städter Rosettentülle 12 mm aus Edelstahl ) füllen und die abgekühlten Cupcakes verzieren.

TIPP:
Ist die Creme zu weich, dann lege ich sie für 5-10 Minuten im Spritzbeutel in den Kühlschrank.
Wer keinen Spritzbeutel besitzt, der streicht die Creme einfach mit einem Messer oder einer Palette auf die Cupcakes.

Und dann?
Ungehemmt geniessen!

Ach!

Wowieeee, Vanillekipferlalarm! Tatsächlich ist es doch ein Klassiker, der die meisten von euch immer noch begeistert. Absolut verständlich. Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme an der Verlosung. ♥
Ich habe auch viele neue Knuspereien durch euch kennengelernt von denen ich noch nie zuvor gehört habe. Pepperkaka, Sternwolken, Roggenbrot-Plätzchen, Ochsenaugen und Hirschhornknöpfe, um nur einige davon zu nennen. Ihr habt mir noch mehr Lust auf die kommende Weihnachtsbäckerei gemacht und der Kekshunger hat mich die ganze Woche begleitet. Gefährlich! So viele tolle Antworten und manchmal mit kleinen Geschichten gespickt lassen mein Herzchen wahrlich hüpfen.

Die Gewinner der Verlosung sind:

Give Away Nr. 1 – Schürzchen: Sabrina Rüsing (ohne Blog)
Give Away Nr. 2 – Kochandschuhe: Tut von tauundtauschoen.blogspot.de
Give Away Nr. 3 – Geschirrtücher: Carina von leckerschmeckerzuckerbaecker.wordpress.com

Herzlichen Glückwunsch Ihr Kekskrümler!
Bitte schickt mir Euren vollständigen Namen und Eure Adresse über das Kontaktformular (s.o.), damit die wunderschönen Dinge auch ganz schnell bei Euch sind.

Und alle anderen: Nicht traurig sein! Beim nächsten Mal stelle ich Euch einen ganz hinreißenden Shop vor und dieser hat natürlich ein paar hübscheste Dinge im Gepäck. Huiiii…

Fotos_Der Schokoholik in Person: Herr K.
Testesser_Verena, Nadine, Philipp, Paula
Tulip-Förmchen_Mein Cupcake

Ein paar klitzekleine Cupcakes für Shoot the Food

- Do {small} things with great love.

Gestern war es endlich soweit. Shoot the Food mit Jeanny & Susanne und “Best Girl” Caro in Köln.
Hinreißende Referenten und die hübschesten Zuhörer in einer gigantisch schönen Lokalität. Filmreif Mädels!

Ich war neben Asa*mit denen wir auch für das Buch zusammen gearbeitet haben, Heute-schmidt*von der ich jetzt unbedingt diese wundervollen Küchenhandtücher haben muss, Renna deluxe*von der ich bereits die schönste Brosche der Welt besitze und Small Treasures Sponsor.

Das hat mich mächtig glücklich gemacht. Geordert wurden Vanillecupcakes mit Vanillebuttercreme.

Die sind so wunderbar vielseitig. Schokoladen- oder Karamellguss, Beeren, Einstecker, Zuckerkügelchen – geht alles. Ich kann dir sagen, ich bin SO gespannt auf die Bilder der Teilnehmerinnen.

Nach persönlicher Abgabe durften Herr K. und ich noch ein bisschen lauschen, den Knipserinnen bei der Arbeit zuschauen und uns unter anderem mit dem netten Herrn vom Effilee Magazin unterhalten. Schon aufregend.

Und da man natürlich nichts kredenzen kann, was man nicht selber getestet hat…

“Ganz ehrlich, die anderen wurden abgeliefert!” *räusper

♥ Dani

Fotos_Der weltbeste Herr Klitzeklein

Ach!
Danke für 1493 Stimmen! Das Cover-Voting bleibt spannend.
Ganz herzlichen Dank an die Buchhandlungen (die schon fleißig vorbestellt und sogar beim Voting mitgemacht haben) und natürlich an euch, die das Ganze verursacht haben. Wir sind immer noch völlig hin und weg.

 

 

Weil ich Blaubeeren so lieeebe! Unglaublich saftige Blueberrie-Cupcakes mit fluffiger Vanillebuttercreme

versüssen den Süssen den Tag.

Und “NEIN, ich habe heute leider kein (Anschnitt-) Foto für Dich!” von diesen kleinen, blaubeerigen Glücklichmachern.

Sie waren so schnell verputzt, so fix konnte keiner auf den Auslöser drücken.
Kein Wunder! Blaubeeren mit fluffiger Vanillebuttercreme, hätte ich mir ja fast denken können.

Womöglich lag es auch an der unterschwelligen Botschaft auf den Macarons.

“Da brauche ich aber das Rezept!” schwärmte die liebe Nachbarin.
“Na klar, kannste haben!”

Rezept für 30 Cucpakes

360 g Mehl
1 EL Backpulver
1 Prise Salz
225 g Butter, Raumtemperatur
350 g Zucker
4 Eier
etwas Vanillearoma oder Vanilleextrakt
310 ml Milch
ca. 150 g Blaubeeren

1. Den Ofen auf 175°C vorheizen.
Die Muffinform mit Papierförmchen bestücken.
Mehl, Backpulver und Salz mischen.

2. Butter und Zucker mixen, bis eine cremige Textur entsteht.
Eier einzelnd hinzufügen und den Vanilleextrakt bzw. das Vanillearoma ergänzen.
Alles sollte gut vermischt werden.

3. Die Mixergeschwindigkeit reduzieren und die Mehlmischung in Anteilen hinzufügen.
Ebenso die Milch einrühren.
Die Blaubeeren vorsichtig mit einem Löffel unterheben.
Achtung! Noch ein paar für die Deko übrig lassen.

4. Die Förmchen zu 3/4 füllen und ca. 25 Min. backen.

5. Sobald die Cupcakes abgekühlt sind, kann man sie mit der Vanillebuttercreme verzieren.

Vanillebuttercreme

200g Butter
200g Puderzucker, gesiebt
1 Päckchen Vanillezucker
1 Tasse Milch
5 TL Mehl

Milch und Mehl in einem Topf unter rühren erhitzen bis eine puddingartige Masse entsteht.
Diese im Wasserbad kalt rühren.

In einer anderen Schüssel wird die zimmerwarme Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker ordentlich verrührt.
Nun die Mehlmischung in die Butter einrühren, bis eine homogene Masse entsteht.
Möglichst so lange, bis sich der Zucker gelöst hat.

Das Ganze stelle ich ca 10. Min in den Kühlschrank und spritze die Creme dann mit Hilfe einen Spritzbeutels auf die Cupcakes.

Wer kein Buttercremejunkie wie ich ist, für den habe ich natürlich auch noch eine andere kalorienreiche Variante:

450ml Sahne schlagen und 55g Puderzucker hinzufügen.
Diese Mischung könnt ihr ebenfalls auf die Cupcakes spritzen und das sieht genauso fein aus.

Schnell ein paar Blaubeeren drauf werfen, wenn Du magst noch mit einem Cupcaketopper oder einem Macaronlollie pimpen und schwups sind sie weg.

Ach, und ein bisschen geträumt habe ich auch wieder.
Hier ein weiterer Buchtitel:

Fotos_Diesmal ich. Sieht man doch. Üben, üben, üben!
Cupcakeförmchen in gepunktet_www.meincupcake.de
Cupcakewrapper rosa_Tkmaxx
Rezeptquelle_Martha Stewart’s Cupcakes
Cupcake-Stempel_Ewige Leihgabe von Mama
Hello-Stempel_klitzekleinproductions

Womöglich der passende Nachtisch für eine Feier im Freien

mit kleinen und grossen Gästen.

Da passen sie doch ganz wunderbar hin, die Cupcakes mit weissem Schokikern.
Na klar, am besten kurz nach dem Backen servieren, die schmecken aber auch einen Tag später noch ganz saftig, fluffig und schokoladig.

Die zuckisüssen Tulip-Förmchen (ins Haus geliefert von meincupcake.de) setzen die Cupcakes ganz besonders nett in Szene. Vorallendingen konnte ich ein weiteres Masking Tape von Tschau Tschüssi mit ins Spiel bringen.
Mal eben auf ein elfenbeinfarbenes Schleifenband geklebt und schon macht dieses gleich mehr her. Binden lässt es sich dann auch noch ganz prima – hätt’ ich nicht gedacht.

Das dazu passende Anhängerchen darf dann natürlich auch nicht fehlen.
Die Buchstabenstempel für das “Yummy” sind von Muji. Die liebe ich heiss und innig.

Ach, und das Rezept, das Rezept!

Für ca 6-7 Tulipförmchen
250g Mehl
2 EL Kakaopulver
2 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Ei
130g Zucker (wer es etwas süsser mag nimmt 180g)
1 Päckchen Vanillezucker
80 ml Oel
250 g Saure Sahne (oder auch Frischkäse)
75ml starker Kaffee oder Espresso
150g weisse Schokolade
evtl. Puderzucker zum Bestäuben

1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Das Mehl mit dem Kakaopulver, Backpulver und dem Natron mischen.
Das Ei verquirlen und mit dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Oel, der Sauren Sahne und dem Kaffee verrühren.
2. Die Tulipförmchen in eine Muffinform stellen. Die Mehlmischung unter die Eimasse geben und so lange rühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind.
3. Die Förmchen zu 1/3 mit dem Teig füllen. Die Schokolade in Stücke brechen und auf den Teig legen. Den restlichen Teig darauf verteilen, glatt streichen und alles auf der unteren Einschubleiste ca 25-30 Min backen.
4. Die Cupcakes ca. 10 Min. abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und
servieren!

Fotos_Herr & Frau Klitzeklein

ERGÄNZUNG/ERKLÄRUNG (15.06.11)
Warum es vom Innenleben des Cupcakes kein Foto gab.

Ich hoffe, Ihr verzeiht! ;)
Liebsten Gruß,
Dani

Uiuiuiuiuiiii, hab’ ich ein Glück! Ein gestrickter Cupcake

von Anne.

Ach nee, eigentlich von Anne’s Mama Angelika.
Und jetzt gehört er mir.
Habe ich mich gefreut.
Einfach so, ist das nicht toll?

Danke! Anne (die mir den Cupcake ganz selbstlos überlassen hat) & Angelika.

“Gela, kannst Du damit bitte in Produktion gehen?!”
Ich versuche mich auch mit einem Shopbanner für Dich bei Dawanda.
“Ran an die Stricknadeln!”

Und damit der Cupcake auf dem Foto nicht so alleine ist habe ich ein Kärtchen dazu gebastelt.
Wollt Ihr das haben? Anne und Gela?
Das ist jawohl das MINDESTE!

Schleifenband_Depot
Papier&Stempel_Stampin Up
An der Kamera_Herr Klitzeklein

Cupcake Pops

vielleicht für Deine Feier?

Diese kleinen Leckereien schlagen immer wieder ein wie eine Bombe und es bleibt garantiert kein einziger übrig. Versprochen!

Gebacken habe ich sie dieses Mal auf Wunsch unserer Praktikantin, die uns leider nächste Woche verlässt. Ich bin ganz traurig, denn in dem halben Jahr habe ich sie wirklich ins Herz geschlossen.
Beim Cakepop-Design hatte ich freie Hand und geworden sind es Cupcake Pops.

Anleitung

Verfahren wird wie im Grundrezept bis zu dem Punkt an dem die Kugeln geformt werden.
Diese sollten nun etwas größer ausfallen.

Mit dem Grundrezept bekommt man ca. 15 Cupcake Pops.
Die Kugeln werden nun ca 15 Min. ins Eisfach gestellt.

Was du zusätzlich brauchst

15 Lollistiele (statt 35 im Grundrezept)
Mini Smarties
Zuckerperlen
kleiner Ausstecher in Blumenform (z.B. von Zenker)

Die Kugeln werden zylindrisch geformt und vorsichtig bis zur Hälfte in den Keksausstecher gesteckt.

Eventuell den Cupcakeboden auf der Arbeitsplatte ebnen und danach den Keksausstecher abziehen.

Nun hast du die fertige Cupcakeform.

Die Cupcakes kommen jetzt nochmal für ca. 10 Min. ins Eisfach.

Die Schokoladenglasur schmelzen (mach’ ich immer in der Mikrowelle) und den Cupcake bis zur Hälfte eingetauchen.

Jetzt kommt der Lollistiel zum Einsatz.
Damit dieser besser hält, tunkt man ihn kurz vorher in die Glasur und steckt ihn in den Cupcake.

Ist die Schokoglasur vollkommen ausgehärtet, geht es mit der weissen Glasur weiter.

Die Zuckerperlen und der Smartie werden am besten kurz nach dem Eintauchen in die Glasur dekortiert.

Yummy!

An den Förmchen_Frau Klitzeklein
Literatur_Cake Pops von Bakerella
Fotos_Herr & Frau Klitzeklein

Und die Gewinnerin der Cups ist

Petra von Bastelallerlei.

Hui, war das aufregend, die erste Blogverlosung.
Einen riesen Spaß hat es gemacht.
Vielen Dank für die vielen kreativen Kommentare!

Herr Klitzeklein ist auf dem Wege der Besserung (bestimmt auch wegen den netten Genesungswünschen von euch) und hat heute die glückliche Gewinnerin ziehen können.

Liebe Petra,

damit die Cups auch so schnell wie möglich zu Dir kommen können, schick’ mir bitte Deinen vollständigen Namen und Deine Adresse an klitzekleinekleinigkeiten@web.de.

Cups zu gewinnen und “Ich will keine Schokolade, ich will lieber einen Mann!”

“Och nöö, ich nehm’ beides!”

Wir haben den Valentinstag vorverlegt. *so richtig feiern wir ihn eigentlich nie
Am 14. Februar muss ich lange arbeiten und ausserdem ist Herr Klitzeklein schwer erkältet, sogar mit 40°C Fieber.
Da hat er sich einen extra Verwöhntag verdient. So mit bemitleiden, alle 5 Min. ein Taschentuch reichen, Äpfelchen schälen, Bettdecke aufschütteln, Wadenwickeln (auf die habe ich bestanden) und natürlich mit einer Schokobombe, damit er ganz schnell wieder auf die Beine kommt.

Hier das Rezept mit viel Liebe und extra viel Schokolaaade.

Schokoschoko-Cupcakes

Zutaten für 16 Stück

1/2 Cup (50g) Kakaopulver
1 Cup (240 ml) Wasser
1 1/3 Cup (175g) Mehl
2 Ts Backpulver
1/2 Ts Salz
1/2 Cup (113g) Butter, Raumtemperatur
1 Cup (200g) Zucker
2 Eier
2 Ts Vanilleextrakt

1 Wasser und Kakaopulver in einem Topf erhitzen. Glatt rühren und auf Raumtemperatur herunterkühlen.
2 Mehl, Backpulver und Salz vermischen.
3 In einer Rührschüssel Butter und Zucker cremig rühren. Die Eier einzelnd einrühren und den Vanilleextrakt hinzufügen. Die Mehlmischung und den Kakao hinzufügen und rühren bis eine homogene Masse entsteht.
4 Die Muffinform mit den Papierförmchen auslegen und mit dem Teig zu 3/4 befüllen.
5 Für ca. 25 Min. bei 200°C Ober-/Unterhitze in den Backofen. Stäbchenprobe!

Das Schokofrosting ist optional, Puderzucker ginge natürlich auch, aber für einen Schokoholik wie Herr Klitzeklein darf es auch schon mal etwas mehr sein.

120g Schokikuvertüre, zartbitter
1 1/3 Cups (160g) Puderzucker, gesiebt
2/3 Cup (150g) Butter, Raumtemperatur
1 1/2 Ts Vanilleextrakt

Schokolade im Wasserbad schmelzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
Butter ca. 1 Min. cremig rühren. Den Puderzucker in Anteilen zufügen und weitere 2 Min. rühren.
Vanilleextrakt und Schokolade vorsichtig einrühren. Das Frosting jetzt auf der höchsten Stufe ca 3 Min. schlagen bis es glänzt.
Das Frosting 30 Min. kühl stellen und kurz vor dem Garnieren nochmal mit dem Mixer aufschlagen.
Mjammjam…

Na klar, das passende Kärtchen gibt’s natürlich auch dazu, mit Lolli.

Ausserdem gibt es ein paar Cups zu gewinnen und zwar genau diese hier:


Fotos Frau Klitzeklein

Damit geht das Backen nochmal schneller. Das Umrechnen hält doch nur auf.
Und alles, was ihr dafür tun müsst, ist uns zu verraten, wie ihr eure Liebsten verwöhnt, wenn sie mal flach liegen.
Ganz besonders würden wir uns natürlich freuen, wenn ihr die Verlosung auf eurem Blog erwähnt.

Euch allen einen schönen Valentinstag!

Eine kleine Ergänzung:
Die Verlosung läuft bis zum 16. Februar 2011