Vinyl { Liebe } – Schallplatten im Bilderrahmen

Oder wer ist eigentlich Herr K.?

Der Mann hinter den Kulissen ist – wie du vielleicht schon bemerkt hast – eher fotoscheu. Er hält sich gerne zurück und freut sich ganz im Stillen über eure Kommentare und Komplimente. *im Gegensatz zu seiner Frau Heute möchte ich mal ein wenig über ihn erzählen, damit du weißt, mit wem du es hier eigentlich zu tun hast. Nach fast zwei Jahren “Klitzeklein” ist das ja mal angebracht.

Ich kenne ihn schon länger, als mein halbes Leben lang. Und länger, als mein halbes Leben lang, gehören wir zusammen. Nächstes Jahr im April sind wir quasi volljährig. Wo ist die Zeit?

Schon immer, immer, immer ist er musikverrückt und investiert den größten Teil seines Taschengeldes *Jepp, wir haben Taschengeld! in Musik. Wir könnten also ganze Räume mit Cd’s, DVD’s und Schallplatten tapezieren.

Wenn ich morgens zur Arbeit gehe und abends von der Arbeit komme – im Hause K. wird Musik gespielt. An besonderen Tagen schmeißt er die beiden Plattenspieler an und legt für mich auf. Glücklicherweise muss dann niemand dabei zusehen, wenn ich mich sonntags morgens im Schlafanzug mit zerzausten Haaren, wie die Platte, um die eigene Achse drehe.

Er liebt Papierkram, Wäsche waschen, Ordnung und Baseballkappen, NYC, seine Familie, guten Wein, Fotografie, Menschen mit Ahnung, Radfahren, Cappuccino, Woody Allen Filme gucken und den ganzen Tag auf der Couch abhängen, unsere Besucherkatze, sein Ipad, Eames-Stühle, meine Lasagne *gerade im Ofen, gute Unterhaltungen, Science Fiction & Graphic Novels, Gerechtigkeit, Skateboarden mit seinem Patenkind, gerade Linien, Gartenarbeit, Schokoriegel zum Frühstück und kurz vor dem Zubettgehen.

Er findet in den wichtigen Momenten die richtigen Worte, bringt mich zum Lachen, kann nicht verlieren und ist zwar klein, aber 1,90 m groß.

Du kannst bestimmt verstehen, daß ich ihm den Wunsch Bilderrahmen zu besitzen, in die man Schallplatten stecken kann, nicht abschlagen konnte. Ich gebe zu, ich finde sie auch äußerst adrett und zudem macht mir der Besuch auf dem Flohmarkt jetzt noch mehr Freude. Letzten Sonntag konnte ich zum Beispiel beim Stöbern feststellen, was für abgefahrene Plattencover es doch gibt.

Und jetzt du! Findest du die Schallplatten?

Das Allerfeinste ist, daß man die Plattencover bei Belieben sogar stündlich wechseln kann, wenn einem danach ist. Wir haben uns für die schwarzen Flip Frames entschieden, aber es gibt sie auch in Weiß.

So funktioniert’s

Als sie geliefert wurden und ich keine 10 Minuten im Garten war, hingen sie bereits. Hier in Aktion.

Ach!
Am 10. + 11. November findet in Hamburg die Blogst Bloggerkonferenz statt. 3/4 der Karten sind bereits vergriffen und so viele gigantisch tolle Blogger haben sich bereits angemeldet. Referenten sind zum Beispiel Jeanny von Zucker Zimt & Liebe, Thea & Toni vom Sister Magazine, Anna Frost von Fashionpuppe und ich. 120 Plätze werden dann belegt sein und ich froi mir jetzt schon den Bauchnabel ab, weil es einfach schön ist, die kreativen Köpfe hinter den Rechnern mal “in echt” zu treffen. Ricarda und Clara haben uns auch eine ganz besonders hübsche Location ausgesucht und nette Sponsoren gefunden, die uns mit besonderen Aufmerksamkeiten überraschen werden. Huiii, mal sehen, ob ich bis dahin noch ruhig schlafen kann…

♥ Dani

Schallplatten Flip Frame_FASHION FOR HOME
Fotos_Herr Klitzeklein

Empire State Building und Guggenheim Stempel

von Herr Klitzeklein.

Ja Mensch, basteln kann er auch!

Da zwei unserer Bilderrahmen mal wieder neu bestückt werden wollten hat Herr Klitzeklein diesmal zu Moosgummi, Schere, doppelseitigem Klebeband und Styropor gegriffen und zwei Stempel gewerkelt.
Herausgekommen sind zwei architektonische Meisterwerke.
Die machen sich besonders gut neben unserem “NY in der Tüte” von Muji.

Die schwarze Acrylfarbe auftragen und den Stempel auf das Papier drücken durfte ich.
Ich lieeebe den Moment in dem man den Stempel vom Papier hochhebt und das Gestempelte bestaunen kann.

Und hier in Aktion:

In unserem Urlaubsfotoarchiv habe ich sogar noch zwei Bilder der beiden Gebäude gefunden.

Rahmen: Ikea
Sonnensystem: Muji
Keramikfiguren: Habitat

Fotos: Herr Klitzeklein