Köln, ich

mag Dich!

Es geht mir immer wieder so…

Jedes Mal, wenn ich eine Weile verreist war und ich bei meiner Wiederkehr den Dom sehe, womöglich auch über “die grüne Brücke” fahre, bekomme ich gleich dieses Heimatgefühl.

Nein, ich wohne nicht direkt in Köln, sondern nebenan. Trotzdem mag ich die Stadt sehr…sehr!
Schön ist sie wahrscheinlich nicht, doch immer wieder neu und aufregend UND sympathisch.

Kein Wunder, das ich mir diesen Stempel aneignen musste.
Wer diese Karten bekommt steht noch in den Sternen, aber bestimmt jemand, der die Stadt genauso mag wie ich.

Papier & Stempelfarbe: Stampin Up
Stempel: Majesty Paper, Köln
Fotos: Herr Klitzeklein (Daaankii!)

Kirschen auf der Karte

und am Ohr.

Lina (mein Patenkind) steht jeden Morgen mit großen Augen neben ihrer Mama und sieht dabei zu, wie sie sich mit ein paar Ohrringen schmückt.
Am liebsten würde sie sich dann auch direkt welche anstecken.
Sie ist zwei Jahre alt und hat keine Ohrlöcher.

Lina’s Mama hat davon gesprochen, daß vielleicht ein paar Clipse gar nicht schlecht wären.

Gestern habe ich mich dann auf die Suche begeben und bin tatsächlich fündig geworden.
Klitzekleine Clipse mit klitzekleinen Kirschen.

Heute gehen sie auf die Reise.
Mit dem passenden Kärtchen selbstverständlich.

Den Kirschstengel habe ich gestickt und die Stickerei auf den Kirschen und dem Blättchen ist gemalt bzw. mit einer Nadel reingepiekst.

Die Bänder auf der Rolle habe ich bei Depot gefunden.
Papier & Scheife: Stampin Up

Du kennst Stampin Up noch nicht? Dann schau’ mal schnell bei Marion, Tina und Steffi vorbei. Dort gibt es im Rahmen der
Sale-a-bration Inspiration weeks etwas nettes zu gewinnen.

So, das war das letzte Kärtchen für dieses Jahr. Wahnsinn, es ging so schnell vorbei.
Mal sehen, was 2011 bringt…

Kommt gut in das neue Jahr,
Dani

Fotos: Herr Klitzeklein

Hello Baby,

wir freuen uns auf Dich!

Bald ist es soweit, eine neue Erdenbürgerin erblickt das Licht der Welt.
Sehr gute Freunde von uns werden zum ersten Mal Eltern, wie aufregend!

Ich konnte es nicht lassen und habe schon mal die Willkommenskarte gebastelt.
Überreicht wird sie selbstverständlich erst, wenn die Kleine da ist.

Ausserdem konnte ich gestern direkt mal mein neu erworbenes Alphabet-Stempelset von Muji ausprobieren.

Dort gab es auch noch ein paar tolle Eiskristallstempel.
Gekauft wurde aber etwas anderes.

Meine Eyelets sind jetzt endlich mal schön geordnet, in einer Pillenbox. Ja, genau.
Die ist nahezu perfekt dafür geeignet.
Meine Bastelpapiere lagere ich in Schallplattenfolien.
Jetzt muss ich nur noch eine schöne Lösung für meine vielen Bänder finden, die liegen bisher in einer großen Schachtel vom Schweden.

Fotos: Herr Klitzeklein

Frühling im Winter

für eine gaaanz liebe Person.

Vor ein paar Tagen lag’ im Briefkasten eine wunderschöne Weihnachtskarte mit der ich so gar nicht gerechnet habe.
Sind das nicht die schönsten Überraschungen?

Da allerdings schon alle Weihnachtskarten verplant bzw. verschickt sind, habe ich mich nochmal an meinen Basteltisch gesetzt.
Man könnte meinen es wäre Frühling, aber irgendwie hat mich diese Farbkombi angelacht.
Das Papier ist von Stampin Up.

Gestern ist übrigens unser Weihnachtsbaum bei uns eingezogen.
Ich habe Herr Klitzeklein die Vollmacht übertragen ihn allein auszusuchen, da ich leider verhindert war.

Der Baum ist wunderschön und heute wird er geschmückt.

Endspurt

an der Weihnachtskartenfront.

Animiert durch einen weiteren Weihnachtsmarktbummel habe ich heute noch ein Kärtchen gebastelt.

Verwendet habe ich das Stempelset “Hung Up on the Holidays”.
Es waren damals meine ersten Stempel von Stampin Up und ich finde sie immer noch herzallerliebst.

Ausserdem habe ich noch einen Bilderrahmen zeitgemäß bestückt.
Den Tannenbaumstempel habe ich mal wieder aus Moosgummi gemacht.

Weihnachten kann kommen!

Resultate vom Weihnachtsworkshop

mit Steffi und Stampin Up.

Von 11h-15.30h fand gestern der Weihnachtsworkshop bei Steffi statt.
Wir waren verdammt erfolgreich.

Gebastelt haben wir einen klitzekleinen Pizzakarton (lila, Inhalt: Dresdner Badeessenz)
und ein kleine Kartonage für sechs Teelichter.

Nach einer kleinen Stärkung mit deliziöser Kartoffelsuppe und sauleckeren (ja genau!) Muffins von Steffi selbst
gekocht/gebacken ging es an das nächste Projekt.
Eine Weihnachtskarte.

Für uns Teilnehmer gab es ein Giveaway mit netten Bastelzutaten (links).

Da noch etwas Zeit war, haben wir noch ein paar Geschenkanhänger gebastelt.

Hier habe ich mal eins an einer Kerze befestigt, auch sehr nett.

Fotos: klitzeklein

Cupcakekarte, Geschenktüte

und Martha Stewart’s Cupcakes Buch.

Juhu, das Buch ist da!
175 Ideen rund um Cupcakes und das von Martha Stewart.
Ich habe jetzt schon Angst vor meiner Waage…

Der erste Blick hinein ist schonmal vielversprechend.

Ausserdem habe ich ein Kärtchen mit passender Geschenkverschenketüte gebastelt.
Die Blankotüten gibt es momentan bei Depot.

Da passt alles mögliche rein.
Kekse, ein kleines Taschenbuch, Kerzen, Kinokarten, Schoki…

Gürteltier

gestempelt.

Hast Du eine fast Zweijährige schon mal “Gürteltier” sagen hören?

Ich musste ihr diese Karte einfach zum Geburtstag basteln.
Beim letzten Telefongespräch mit meinem Patenkind Lina (und ihrer Mama) wäre
ich fast geschmolzen, so zuckersüß hat sich das aus Ihrem Mund angehört.
Die Zwei lesen gerade ein Buch in dem ein Gürteltier vorkommt.

Den Gürteltier-Stempel und den Lina-Stempel habe ich aus Moosgummi gemacht.
Gestempelt wurde mit Acrylfarbe.

Ich hoffe, sie erkennt es!

Herzchen von Herzen

sind vielseitig einsetzbar.


Diese Karte geht doch fast immer.
Als Dankeschön, zum Geburtstag (habe ich sie verschenkt), zum Muttertag,
zum Vatertag, für die beste Freundin, für das Patenkind u.s.w.
Und schnell gemacht ist sie auch.
Einfach Papier mit dem Wellenkreis von Stampin Up ausstanzen und daraus Herzchen schneiden.