BÄHM! Volume 4 – Fünf (Rezepte + Printables) auf einen Streich: Erlesene Gaumenfreuden zur { Erntezeit }.

upsite down pflaumenkuchen starter

Zack bumm, da isser. Der Herbst. Gerade noch mit den frisch lackierten Fußnägeln in die Lieblingssandalen geschlüpft und schon kann man die Gummistiefel auspacken. Wie schön. Echt jetzt!  Im Winter freue ich mich auf Ballerinas, im Frühling auf Flip Flops, im Sommer auf die guten Hunter und im Herbst auf meine unzähligen Stiefel, in die ich so schön meine Hosen stecken kann.

Ähnlich geht es mir mit dem angebotenen Slow Food. So sehr ich Beeren liebe, endlich, endlich kann man nun beherzt bei Pflaume, Kürbis, Apfel, Birne & Co zuschlagen. *Der Neue startet im Oktober mit Kürbis. Ich bin gespannt.

Bald ziehen die Bäume  das orangefarbene Kleidchen an und wir können beim Waldspaziergang in tiefe Pfützen springen. Ungehemmt und mit Anlauf, herrlich. ‘Lange nicht mehr gemacht? Oh bitte, einmal für mich!’. Danach geht es in die gute Stube. Dort wartet dann hoffentlich ein noch ofenwarmes Birnenküchlein auf dich.  Die in Weißwein gebadete Birne verstärkt dann noch die vom Wind und Wetter erröteten Bäckchen.

birnenkuechlein

Sehr fein sind auch diese Apfeltaschen, aus denen das Karamell sprudelt, während du vor der Scheibe kniest und ihnen beim Brutzeln zuschaust. Damit du dieses allerköstlichste Rezept auch an deine Freuden weitergeben kannst, weil sie die sicherlich! danach fragen werden, wird hier eine sehr hübsche Rezeptkarte zum Ausdrucken mitgeliefert.

apfel-handpies mit karamell

Für den herzhaften Gaumen serviere ich ein knuspriges Kürbis-Honig-Brot, das durch Ingwer, Muskatnuss und Zimt eine gustatorische Bombe ist. Besonders mit kalter Butter und selbstgekochter Quittenmarmelade ein Gedicht in Laibform. Selbstgekochte Marmelade ist diesen Herbst ein Muss *Hiermit setzte ich mich selber mal ein wenig unter Druck  für mich. Über Rezeptlinks in dieser Sache freue ich übrigens mich sehr.

kuerbis-honig-brot

Damit ich die Gläser auch hübsch beschriften kann, hat Caro ganz entzückende Marmeladenlabel gebastelt, die man auf der Auroraseite ausdrucken kann.

Was wäre der Herbst ohne ihn? Der WELTBESTE Zwiebelkuchen. Dazu standesgemäß ein Schlückchen Federweisser, ganz klar. Mir muss er warm serviert werden. Er lässt sich sehr gut vorbereiten und kurz vor dem Kredenzen kann man ihn nochmal für ein paar Minütchen ins Rohr schieben.

weltbester zwiebelkuchen

Damit der Genuss auch ungestört bleibt, gibt es dazu eine Glasabdeckung , damit Bienchen & Co keine Chance haben mitzutrinken.  Es sei denn, du möchtest das. Prost!

Wer sich, wie ich, glücklich schätzen kann und die frisch gepflückten Zwetschgen von Papa gewaschen und entkernt ins Haus geliefert bekommt, der muss einfach diesen Upsite – Down – Pflaumenkuchen ausprobieren. Mit Sahne bitteschön!

upsite down pflaumenkuchen

Einen goldenen Herbst

wünscht  ♥ Dani

Alle Rezepte und Downloads findest du hier:  *klick

Fotos_Herr K.

Wenn ich nicht hier bin findest du mich dort_klick

BÄHM! Volume 3 – Fünf (Rezepte + Printables) auf einen Streich: { Der perfekte Schulstart }

Cranberry-Pistazien-Riegel-Starter

Na liebe Muddis, liegt ihr noch entspannt am Pool oder bastelt ihr schon die Schultüte? Das liebevoll gewerkelte Einzelstück ist bestimmt schon lä(ää)ngst fertig und wartet auf den großen Tag oder? Ich habe da schon Wunderwerke gesehen, da ist mir die Kinnlade heruntergeklappt. *und da dachten wir schon, wären ECHT gut mit der selbst gebastelten Batman-Schultüte für’s Patenkind Mit dem ein oder anderen Modell hätte man mit Sicherheit auf den Mond fliegen können. Mannomann!

Damit euch auch ja nicht langweilig wird (haaa!) habe ich hier fünf ganz wundervolle Rezepte mit denen ihr nicht nur eure I-Dötzchen verwöhnen könnt. Müsste ich noch die Schulbank drücken würde ich der weltbesten Mama doch glatt die Rezepte als Bettlektüre auf’s Nachttischchen legen und inständig hoffen, dass mich am Frühstückstisch oder in der Brotdose eines dieser Leckereien erwartet.

Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann aber bitte in dieser Reihenfolge.

Hausgemachte Bagel mit Frischkäse und Apfelscheibe
Bagel mit Frischkaese

Die Zubereitung der Bagels im Wasserbad ist ein wenig tricky, aber wenn man es einmal raus hat, dann fluppt es wie von selbst. Zum Rezept gibt es einen feinen Stundenplan zum Ausdrucken.

Für meinen morgendlichen Süßhunger brauche ich dann unbedingt diesen maximal fluffigen und schokoladigen Walnuss-Bananen-Muffin und freue mich über das beigelegte Kärtchen. *dieses und weitere Brotdosenbotschaften gibt’s hier zum Ausdrucken

Walnuss-Bananen-Muffins

Es folgt ein kleiner Snack für zwischendurch.

Mini-Pancakes am Stiel
Pancakes am Stiel

Hier sind die Pancakes im Wechsel mit Trauben aufgespickt, aber natürlich geht das auch mit Erdbeeren oder Kiwistückchen oder oder.

Nun etwas herzhaftes, das so in den Mund kullert.

Ratzifatzi Mini-Laugenbällchen, die mir ganz frisch mit etwas Butter einfach am besten schmecken.
Laugenbaellchen

Für die liebevolle Präsentation und das perfekte Eintüten gibt es hier eine schicke, kleine Schultüte zum Basteln.

Zum Abschluss dann bitte diese ganz köstlichen ofenfrischen Cranberry-Pistazien-Riegel, damit ich auch voller Energie in meinen Tag starten kann.

Cranberry-Pistazien-Riegel

Hihihi, ne, das wäre doch ein wenig viel auf einmal. Ich entscheide mich für die Empfehlung des Hauses: Die Laugenbällchen und die Riegel. Oder doch lieber den Bagel, die Pancakes und dann die Muffins?

Alle Rezepte, die ich für Aurora backen durfte, und die wundervollen Downloads von Sodapop Design findest du hier: *klick

Ach!

Zu herrlich eure Lieblingsgerichte aus der Kindheit und soo viele Kommentare! Einige Leibspeisen kannte ich gar nicht. Ich liebe es, wenn ich auch etwas über euch erfahre und bin so dankbar für die wohl hinreißendsten Leser überhaupt. Ein ganz großes ‘Merci!’ dafür. Das Losmaschinchen hat mir folgende glückliche Gewinner ausgewählt:

1. Ypsi ohne Blog (Brötchen mit Leinöl und Zucker zum Frühstück, herzhafte oder süße Plinse (=Spreewälder Pfannkuchen) zum Mittagessen, Pellkartoffeln mit Quark und Leinöl oder Grützwurst mit Sauren Gurken zum Abendessen.

2. Inga vom Blog hei baby!

Herzlichen Glückwunsch zu diesem feinen Gewinn ihr beiden! Bitte schickt mir eure Adressen über das Kontaktformular, damit das Buch ganz schnell zu euch geschickt werden kann.

Der entzückende Paul-Stempel ist von Bastis Rike

‘Heidewitzka!’. Das – mit Verlaub – famoseste { Espresso-Schokoladen-Törtchen } dieses Planeten.

Das famoseste Schokoladentörtchen 6

Wenn ich groß bin…
Wenn ich verheiratet bin…
Wenn ich mal ein Haus habe…
Wenn ich Mutter bin…

Sätze, die ich gerne in Gedanken verwendet habe oder auch einfach um etwas vor mir herzuschieben. Sätze, deren Erfüllung in damals weiter Ferne lagen.

‘Wenn ich mal groß bin, dann kaufe ich mir auch so einen schicken Trainingsanzug aus Ballon-Seide in Türkis und Pink!’.

Das war ein ganz großer Traum von mir, als ich mit 8 Jahren auf Norderney luftkurte und dort alle Menschen, die mir dort begegneten, besagtes Kleidungsstück trugen. 24 Stunden am Tag. Ich besitze ihn bis heute nicht. *ZUM GLÜCK

Satz 2, 3 und 4 endeten sehr oft mit ‘…, dann koche ich jeden Tag!’. Pah. So, jetzt muss ich wohl. Eine wirkliche Schwäche von mir. Ich bewundere Frauen, wie Fräulein Ordnung, die schon am Wochenende den Essensplan für die nächste Woche geschrieben haben und deren Umsetzung ich auf Instagram verfolge. Wonderwoman!

Als Herr K. und ich vor einigen Tagen dazu kamen einen Film anzuschauen und die Hauptdarstellerin neben drei bezaubernden Kindern eine traumhafte Bäckerei leitete, den perfekten Garten pflegte, frisch frisiert joggte und mal eben eine granatenmäige Hauptspeise aus dem Ärmel zauberte, kam ich doch ein wenig ins Grübeln.

Es wird Zeit.

Der Moment in dem die Protagonistin dann auch noch den letzten Schliff an der verdammt gut aussehenden Schokoladentorte vollführte, die das Dessert darstellte, und ich immer mehr in der Couch versank, brachte dann wohl das Fass des schlechten Gewissens zum Überlaufen. Es muss sich etwas ändern. Ja, ich weiß, es ist nur ein Film, aber wenigstens ein Hauch davon wäre doch echt nett. *Außer vielleicht die Sache mit der Scheidung

Drei Stunden nach dem Abspann steht es vor mir. Ein vierlagiges, zartbitteres Schokoträumchen,

Das famoseste Schokoladentörtchen 4

Das famoseste Schokoladentörtchen 2

das dem Dessert aus dem Film doch fast ein wenig ähnlich sieht. So saftig, schokoladig und dunkel mit einem äußerst cremigen, leichten Frischkäsefrosting. Nach der ersten Gabel schmelze ich dahin und kann mein Glück kaum fassen.

Das famoseste Schokoladentörtchen 3

Ein Anfang, würde ich sagen.

Bittersüßes Espresso-Schokoladentörtchen mit dunklem Frischkäsefrosting

Für zwei Böden mit 18 cm Durchmesser

250 ml Espresso
250 g Butter
80 g Kakao ohne Zuckerzusatz
500 g Zucker
2 Eier
1 TL Vanilleextrakt
150 ml Sahne
1 EL Zitronensaft
290 g Mehl
1 TL Natron
1 1/2 TL Backpulver

Für das Frosting

250 g Frischkäse
50 g Kakaopulver ohne Zuckerzusatz
40 g Puderzucker
230 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif

Zwei Springformen (18 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 170 °C Ober/Unterhitze vorheizen.

Espresso und Butter in einem Topf auf dem Herd bei niedrigster Stufe erwärmen. Kakao und Zucker hinzufügen und rühren, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Die Mischung zum Abkühlen auf Seite stellen.

Eier, Vanilleextrakt, Sahne und Zitronensaft in einer großen Schüssel verquirlen und die Kakaomischung hinzufügen. Mehl, Natron und Backpulver in die Schüssel sieben und alle Zutaten mit einem Schneebesen zu einem gleichmäßigen (sehr flüssigem) Teig verrühren.

Den Teig auf die zwei Springformen verteilen und etwa 50 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe! Die Böden 10 Minuten in der Form stehen lassen und danach auf einem Rost vollständig abkühlen lassen.

Den Frischkäse mit dem Handrührgerät in einer Schüssel cremig rühren. Kakao und Puderzucker dazu sieben und kurz umrühren. Flüssige Sahne und Sahnesteif hinzufügen und rühren, bis sich eine streichfähige Masse ergibt.

Die Tortenböden waagerecht halbieren. Die erste Lage auf eine Tortenplatte legen und mit etwas (!) Frosting bestreichen. Mit den weiteren Böden genauso verfahren. Das Törtchen nun komplett mit dem Frosting einstreichen und mindestens zwei Stunden kühl stellen.

Tipps & Tricks:

- Mit der Unterseite eines Bodens abschließen und diesen verkehrt herum auf der Torte platzieren. So hast du einen glatten Abschluss und sparst dir mühsames korrigieren mit dem Frosting oder dem Messer.

- Das Frosting zwischen den einzelnen Tortenlagen nur sehr sparsam verwenden. Möchtest du das Törtchen etwas reichhaltiger gestalten, dann stelle einfach die doppelte Menge des Frostings her.

- Die Böden sind unglaublich saftig und eignen sich hervorragend für Motiv- bzw. Fondanttorten. Diese müsste man allerdings mit einer Ganache oder Buttercreme einstreichen, da ein Frischkäsefrosting nicht mit Fondant harmoniert. Wenn Du die Böden in Frischhaltefolie packst, dann halten sie mindestens zwei Tage im Kühschrank.

- Die Torte lässt sich wunderbar am Vortag zubereiten und lässt sich dann am besten im kühlen Keller bis zum nächsten Tag lagern.

Oder doch schon das Ende?

Schokolade fragt nicht, Schokolade versteht

Den Rest starte ich dann, wenn ich wieder in meine neue Hose passe.

♥ Dani

Fotos_Dieses Mal ich, dem Männe war es zu heiß.

‘Einmal { Zitronen-Mascarpone-Popsicles } bitte!’ Und danach biste ganz schön abgekühlt.

lemon ice-cream-021

Es folgt eine verbildlichte Auseinandersetzung im Hause K..

Wer glaubt, dass hier immer in harmonischer Einheit fotografiert wird, der irrt. Gewaltig. Der Fotograf fordert immer mehr Mitspracherecht in Sachen Rezeptauswahl und Foodstyling und die Stylistin sieht nicht ein, dass weniger oft mehr ist. Hitzige Diskussionen werden hier mitunter geführt. ‘Strohhalm 2 mm nach links, Löffel 3 mm nach rechts!’. ‘Der Stoff ist zu bunt, das Gebackene zu unattraktiv, der Pom Pom zuviel!’. Mal eben abgedrückt? Davon träume ich.

Da kamen mir diese zitronigen Mascarpone-Popsicles zur Abkühlng gerade recht, als man sich mal wieder nicht einigen konnte. Der Fotograf wollte so wenig Deko wie möglich und eckig

lemon ice-cream-025

und das Frollein wollte BUNT, BUNT, BUNT, wie der Sommer, und rund.

lemon ice-cream-045

Ich geb’s zu, oft/meistens hat er recht, aber dieses Mal fällt es mir schwer. So zeige ich euch beide Varianten

lemon ice-cream-011

lemon ice-cream-038

und gönne mir und dem erhitzen Gemüt mein drittes Eis am Stiel, das so herrlich cremig auf der Zunge zergeht und den perfekten Sommertag einleitet.

lemon ice-cream-027

In diesem Sinne.

Unbenannt-1

Zitronen-Mascarpone-Popsicles

Für 4-8 Stück, je nach Form

250 g Mascarpone
3 EL Griechischer Jogurt
200 ml Milch
3 TL Zucker
1 Biozitrone

Die Zitrone heiß abbrausen, abtrocknen und die Schale mit dem Zestenreißer abschälen. Den Saft der Frucht auspressen. Mascarpone, Joghurt, Milch, Zucker, Zitronensaft und Schale vermengen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat.

Die Masse in die Eisformen füllen und mindestens 4 Stunden ins Eisfach stellen.

TIPP: Statt der Eisstiele kannst du auch wunderbar Papierstrohhalme oder Holzlöffel verwenden. Für die runden Popsicles habe ich die Muffinform vom Schweden zweckentfremdet.

Genieße die Sonne,
♥ Dani

Fotos_Der weltbeste Herr K.
Die schicke Eisform ist von Silikomart

Der Welt köstlichster { Nektarinen-Mandel-Crumble mit Amaretto } und einer Kugel Vanilleeis, wenn du magst.

crumble-027

Wenn du vom Fußballturnier des Neffen kommst (4. Platz) und dich dort – ganz klassisch – von Bratwurst und Pommes rot-weiß ernährt hast, dann sollte nach dem Eintreffen in den eigenen vier Wänden schleunigst eine Vitaminzufuhr her. Die paar Vitaminchen aus dem Ketchup zählen nicht.

Natürlich befinden sich im Obstkorb genau dann nur noch die obligatorischen Pink Ladys, die man bereits im Frühstücksquark verzehrte, und ein paar ziemlich reife Nektarinen, die man in der Ursprungsform eigentlich nur steinhart mag. Genau wie Abate Fetel.

Da die Feierabendstimmung schon eingekehrt ist und keiner den Drang verspührt den heimischen Supermarkt anzusteuern, bleiben also nicht so viele Möglichkeiten. Es müssen die Nektarinen sein.

Nach einem langen, enttäuschendem Blick in die Vorratsschränke und einem kurzen Blick ins Eisfach, in dem dich eine großen Packung Vanilleeis anlacht, ist klar was fabriziert wird. Mittels ein paar schnellen Handgriffen wird mit wenigen guten Zutaten ein Nachtisch zusammengestellt ohne das der werte Gatte auch nur merkt, daß da gerade etwas in der Küche passiert ist.

Erst als es ganz betörend anfängt im ganzen Haus zu duften wird neugierig um die Ecke geschaut. Und spätestens, als der dir Angetraute dich noch nicht einmal von seinem Tellerchen

crumble-030

probieren lassen möchte ist klar: ‘Vielleicht schmecken die Nektarinen in dieser Variante gar nicht mal so übel…?’

Nachdem du dich mit einem eigenen Löffel bewaffnet hast und ihn in die große Form voller Crumble bohrst, bist du ÄUßERST gespannt.

crumble-015

crumble-018

crumble-022

Knusprige, lauwarme Streusel und saftige Obststücke zerschmelzen auf deiner Zunge. Ein buttriges, fruchtiges Aroma mit einem Hauch Amaretto entfaltet sich. Du fragst dich nun zurecht: ‘Wie um alles in der Welt konnte ich nur so lange ohne dieses köstliche, appetitliche, vortreffliche Dessert existieren?!!’.

——————————————–

Nektarinen-Mandel-Crumble mit Amaretto

crumble-021

Zutaten für vier Portionen

7-8 reife Nektarinen
1 EL Puderzucker
1 EL Amaretto
120 g Mehl
1/2 TL Backpulver
2 EL Zucker
1 EL Vanilleextrakt
2 EL gemahlene Mandeln
80 g kalte Butter ( & Butter für die Form)

Die Nektarinen waschen, trockenreiben, vierteln und entsteinen. Puderzucker und Amaretto mischen und unter das Obst rühren. Zugedeckt kurz marinieren.

Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Mehl in eine Schüssel sieben. Backpulver, Zucker, Vanilleextrakt und Mandeln untermischen. Die kalte Butter in Würfeln dazu geben. Alles mit den Händen zu Streuseln zerkrümeln.

Eine Gratinform einfetten. Nektarinen samt Saft in die Form geben. Die Streusel darüber verteilen. Crumble im Ofen (Mitte, Umluft 160°) etwa 25 Minuten goldbraun backen. Lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis oder Fior di Latte servieren.

——————————————–

Ein wunderbarer Nachtisch, der nicht nur schnell gemacht ist, sondern auch geschmacklich schwer Eindruck macht. Die Kugel Vanilleeis oder Fior di Latte ist optional, aber ich finde die Kombination maximal gelungen. Für mich muß der Crumble lauwarm serviert werden, aber erkaltet lässt er sich auch noch hervorragend aus der Form löffeln.

♥ Dani

PS: Kennste eigentlich schon den wirklich bezaubernden Food-Film vom Blog SamtundSahne und Marylicious? Schau’ mal hier oder hier.

Fotos_Herr K.

Endlich: Das { What Katie ate } Give Away. ‘Juchheiii!’

what katie ate give away

Ich besitze dieses Schätzchen nun seit knapp einer Woche und bin vom ersten Moment an schwerstens verknallert. Das Buch von Katie ist ein wirkliches Lieblingsstück. Es beinhaltet über 100 Rezepte äußerst ansehnliche Rezepte und die Bilder in ihrem Werk stecken voller Leben und erzählen kleine Geschichten. Zudem sind die Gerichte ausführlich erklärt und es gibt fast bei jedem ein paar persönliche Worte der Autorin.

Darüber hinaus ist es einfach ganz hinreißend illustriert, da lohnt es sich richtig sich damit auf die Couch zu legen – oder momentan eher in die Hängematte – und darin stundenlang zu schmökern. Spätestens auf Seite 23 beim Anblick der Buttermilch-Crêpes mit Zitruskompott möchte ich mich zu Katie an den Tisch setzen und ordentlich reinhauen. Und hach, ich mag das ja, wenn das Papier der Seiten etwas dicker ist und sich nicht so glatt anfühlt.

What Katie ate‘ ist zum größten Teil ein Kochbuch,
U1U4.indd

    Kürbisravioli mit brauner Butter und gerösteten Pekannüssen S. 151

U1U4.indd

    Pizza mit Salsa verde, halb getrockneten Tomaten und Labneh S. 173

aber es befinden sich sowohl ein paar wirklich gelungene Desserts zum Backen,

what katie ate

    Apfel-Ingwer-Blaubeer-Pie S. 281

U1U4.indd

    Kaffee-Haselnuss-Torte mit Frangelico S. 271

als auch Eiscreme

U1U4.indd

    Vanille-Eiscreme mit salziger Toffee-Sauce S. 253

oder das ein oder andere Getränk darin.

what katie ate

    Apfel-Ingwer-Cranberry-Cocktail mit Wodka S. 111

Momentan bieten sich auch einige Kreationen für die Grillsaison an, die im Hause K. gerade exzessiv zelebriert wird.

Ich freue mich außerordentlich, dass mir der beste Verlag aller Zeiten ein Exemplar zur Verfügung gestellt hat, dass ich nun verlosen darf. Auf Grund der aktuellen Temperaturen habe ich den Lostopf heute zum Pool umgebaut. Die Art und Weise wie du hineinhüpfst überlasse ich ganz dir. Köpper, Hand in Hand oder *rschbombe? Völlig egal, hinein mit dir!

Woher noch kurz eine klitzekleine Frage. Damit du dieses wundervolle Buch gewinnen kannst, verrate mir einfach, was bei einer perfekten Grillparty nicht fehlen darf. Auch da bin ich heute maximal flexibel (gerne mit Link). Ein bestimmtes Getränk, der beste Salat oder gibst du dich nur mit Fleisch vom Kobe-Rind zufrieden? Erzähl’ mal! Die Verlosung endet am Sonntag, den 23. Juni um 20 h. Den Gewinner/die Gewinnerin gebe ich in diesem Artikel am Montag bekannt und werde ihn/sie zusätzlich per Mail informieren.

♥ Dani

PS: Und damit sich deine Gewinnchancen verdoppeln schau’ doch mal beim ziemlich entzückenden Frollein Törtchenzeit vorbei, sie hat auch ein Buch für euch zugeschickt bekommen.

Fotos_What Katie ate

UPDATE

Mensch, der WAHNSINN!
Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme bei dieser Verlosung. Wie schon einige geschrieben haben, beim Lesen der Kommentare bekommt man wirklich mehr als große Lust eine riesige Pool- & Grillparty mit euch allen zu feiern. Wäre das ein Spaß, hihi. Auch SO toll, daß einige von euch Rezepte beigesteuert haben. So werde ich bestimmt auch noch das eine oder andere Mal durch die Kommentare scrollen und mir feine Ideen holen. Aber nun das Wichtigste und ich wünschte wirklich, ich hätte für jeden ein Buch gehabt. :

Die glückliche Gewinnerin ist Kitty vom Blog Feed me up before you go-go.

Bitte schick’ mir Deine Adresse, damit ich das Buch ganz schnell zu Dir schicken kann.

Rhabarber-Crème fraîche-Trifle { im Glas } – Fruchtig, leicht und ( jetzt ) genau das Richtige!

Rhabarber Trifle 1

Anmerkung der Redaktion
Es folgt ein Artikel voller kulinarischer Vorsätze, den ich kurz vor der Ankunft des Neuen verfasste. Und jetzt – 20 Tage später – stelle ich fest: NIX davon habe ich bisher in die Tat umgesetzt. Da siehste mal, der hat uns voll im Griff…

Sobald der neue Mitarbeiter eingetrudelt ist werde ich direktemente eine Käsetheke überfallen und mir danach noch ein übergroßes Stück Tiramisu einverleiben. PAH!

Seit etwa 36 Wochen habe ich einen derartigen Heisshunger auf Rohmilchkäse und besagten italienischen Nachtisch, dass es mich fast in den Wahnsinn treibt. Ich habe das Gefühl es wird auch jedes Mal schlimmer, wenn das Dessert mir in diversen Zeitschriften, Foodblogs und Restaurants über den Weg läuft.

Mir kommt es so vor, als existiere diese Welt nur noch aus Tiramisu. Sogar diese eingeschweißten und ewig lange haltbaren Fertigportionen winken mir aus der Kühlung des Supermarktes zu. Im Wahn denke ich manchmal sie flüstern ‘Daaani, nimm’ mich mit!’, wenn ich meinem Einkaufswagen an ihnen vorbei schlender’. Noch haben die mich aber nicht gekriegt und ich überbrücke die noch verbleibenden Tage mit anderen Lückenfüllern. Ach was, Lückenfüllern!

Mein Herzchen explodierte fast, als ich auf der Lecker-Seite dieses Trifle entdeckte, das doch im ersten Moment aussah, wie ein fruchtiges Tiramisu. Dieses Dessert kommt allerdings vollkommen ohne Bumms – es sei denn man verwendet den vorgeschlagenen Orangenlikör – und ohne Ei aus. Das Ganze serviere ich mir dann in einem schicken Ball-Mason Glas, binde ein Schleifchen drum. Schon ist alles nur noch halb so wild.

Rhabarber Trifle-006-1

‘Tiramisu, was ist das?’

Rhabarber-Crème fraîche-Trifle im Glas In Anlehnung an das Rhabarber-Quark-Trifle von Lecker.de

Zutaten für 4 Personen

Rhabarber Trifle-008-3

500 g Rhabarber
1 Päckchen Soßenpulver Vanille (zum Kochen; für 1/2 l Milch)
2 EL Erdbeermarmelade
1 Vanilleschote
7–9 EL Zucker
375 g Crème fraîche
150 g Vollmilch-Joghurt
abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone
4–6 EL Orangensaft
evtl. 2 EL Orangenlikör
16 Löffelbiskuits
1–2 EL gehackte Pistazien

Außderdem: 4 große Gläser

1. Rhabarber putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Vanilleschote halbieren und das Mark auskratzen. Die Hälfte des Vanillemarks mit Rhabarber, 5 EL Wasser und der Erdbeermarmelade im Topf aufkochen. Zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln. Soßenpulver und 2–3 EL kaltes Wasser glatt rühren. In die Rhabarbermischung rühren, nochmals kurz aufkochen. Mit etwa 4-5 EL Zucker abschmecken. Kompott auskühlen lassen.

2. Crème fraîche mit Joghurt, Zitronenschale, 3–4 EL Zucker und dem Rest des Vanillemarks glatt rühren.

3. Orangensaft und Likör (oder auch nich’) mischen. *) Die Biskuits halbieren und vier Hälften auf dem Boden des Glases platzieren. Mit der Hälfte des Orangensaftes beträufeln. Die Hälfte des Kompotts auf die Gläser verteilen. Die Hälfte Creme darauf streichen. *) Und das Gleiche nochmal. Mit den Pistazien bestreuen und mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Ich tauche durch die cremige Joghurtmasse, in das Rhabarberkompott und erwische ein Stück Löffelbiskuit. Dazu die knackigen Pistazien auf dem Löffel und wenige Sekunden später jubiliert mein Gaumen.

Rhabarber Trifle-011-4

Das Leben ist schön.

♥ Dani

Fotos_Herr K.
Gläser_Blueboxtree Parties
Löffel_zierratundgold

Ach!
Weil ich nicht wusste, wann ich den nächsten Artikel veröffentlichen kann, wollte ich die Gewinner auf der FB-Seite posten. Aber jetzt bin ich ja doch rechtzeitig dran und darf sie euch hier präsentieren:

‘TATaaaaa!’

Set Nr. 1 geht an: Maria vom Blog Villa ❤ Stoff
Set Nr. 2 geht an: Jules vom Blog Jules kleines Freudenhaus

Herzlichen Glückwunsch euch beiden und ganz viel Freude mit diesen tollen Gewinnen.
Bitte schickt mir eure Adressen über das Kontaktformular. *klick

Übrigens finde ich es immer SO schön, wenn ihr klitzekleine Rezepte backt und mir die Bilder oder den Link zum Blog schickt.

Über diese hier habe ich mich in den letzten Tagen ganz besonders gefreut:

avecamis.de *klick
nom-nom.de *klick
Dinchensworld *klick

{ GIVE AWAY } Holy moly und merci sag’ ich! Jetzt zwei Buchpakete mit ‘Sweet Vegan’, ‘Süßes’ & ‘Das beste Eis der Welt’ – abstauben.

Buchpaket

DANKE.

Wofür?

Na dafür, dass ihr die komplette erste Auflage von ‘Klitzekleine Glücklichmacher‘ erstanden habt. WAHNSINN! Die zweite Auflage ist bereits im Druck und wir können es WIRKLICH kaum fassen.

Irgendwie haben die Amis davon Wind bekommen und haben die Lizenz für unser Buch erworben. Das bedeutet, dass wir bald auch in New York im Buchladen liegen. ABGEFAHREN. Die klitzekleene Dani neben Martha? Ich raste aus!

Und das ‘nur’ wegen ♥ Euch ♥.

Deswegen habe ich auch ein klitzekleines Dankeschön dabei, dass mir der weltbeste Verlag *haaa, welcher wohl? aller Zeiten zur Verfügung gestellt hat. Zwei sehr gelungene Buchpakete, die das süße Leben noch süßer machen. Wunderschöne Literatur zum Stöbern, Nachmachen und Staunen.

Ganz besonders überrascht hat mich ‘Sweet vegan’, das auch hoffentlich sehr bald in meinen Besitz übergeht. Nein, ich ernähre mich nicht vegan, aber die Rezepte haben mich derartig angelacht, das ich gar keine andere Wahl habe.

Sweet Vegan von Emily Mainquist

120416_sweet_vegan_U1_lh.indd

In Emilys Werk befinden sich 70 abwechslungsreiche und einfach erklärte Rezepte mit wunderschönen Fotos. Kuchen, Kekse und Desserts, alle Zutaten natürlich frei von jeglichen tierischen Zutaten. Und da Bilder ja mehr sagen, als 1000 Worte:

Zimtschnecken
Sweet Vegan Zimtschnecken
Crème-de-Menthe-Brownies

Sweet Vegan Brownies

Erdnuss-Marmeladen-Cupcakes
Sweet Vegan Cupcakes

und Schokoladenmousse.

Sweet Vegan Schokoladenmousse

—————–

Außerdem ein sehr feines Buch von einem der berühmtesten Köche weltweit.

Süßes von Michel Roux

Suesses von Michel Roux

Hier findet ihr Torten, Baisers, Parfaits, Eiscremes, Sorbets oder Pralinés, die dank Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Sicherheit gelingen. Auf den 288 Seiten präsentieren sich unter anderem Quark-Mousse mit Thymian-Pfirsichen, Blutorangen-Sorbet, Warme Schokoladen-Fondants, Tiramisu im Glas mit kandierten Maronen, sowie Schokoladen-Mousse mit Lavendel-Sahne und Beerenkompott. ‘Einmal alles bitte!’

Suesses von Michel Roux Rezept

© Umschau 2012, Foto: Martin Brigdale
—————–
Und damit es so richtig Freude macht, ein New-York-Times-Bestseller, der bereits mein Bücherregal ziert.

Das beste Eis der Welt von Jenni Britton Bauer

cover_Das beste Eis der Welt_02.03.indd

Amerikas Eiscremequeen Jeni Britton Bauer verrät in diesem Buch über 100 ihrer besten und leckersten Eiscremerezepte. Jennis Kreationen sind alles andere als gewöhnlich, sie schafft es jeden zu verführen – beispielsweise mit ihren Lieblingssorten wie Salziges Karamell, Koriandereis mit gerösteten Kirschen oder Bananeneis mit karamellisierten weißen Schokoladenstückchen. Weißte noch, wir sind hier ja dem Rhabarber-Joghurt-Eis verfallen.

Nicht umsonst besitzt sie mehrere Läden in den USA, denn ihre Eiscreme wird als die beste Amerikas gefeiert. Hier geht’s übrigens zu ihrer Homepage: *klick

Und schnell noch ein paar Impressionen aus dem Buch, denn

Das beste Eis der Welt Push Art Push Ups

Das beste Eis der Welt - Eiscreme-Terrinen

jetzt geht es rein in den Lostopf!

Hinterlasse mir bis Sonntag, den 28. April 2013 einen Kommentar unter diesem Artikel – auf die kleine Sprechblase klicken – und verrate mir, welches Buch (muss kein Koch- oder Backbuch sein) ganz oben auf deiner Wunschliste steht. Die beiden Gewinner werde ich wieder mit meinem Losmaschinchen ziehen.

Viel Glück!

Bis dahin lehne ich mich zurück und freue mich auf Eure Buchtipps.

Bellyshoot & Zimmer 5

❤ Dani

Foto vom Osterei_Herr K.

Knuspriges { Tomatenbrot } mit Kernen und frischen Kräutern

Knuspriges Tomatenbrot mit frischen Kräuern 1

Ein lauer Sommerabend, die besten Freude, guter Wein, eine Picknickdecke. Braucht man mehr? Nun ja, zu so einem knusprigen und duftenden Tomatenbrot hat hier noch keiner nein gesagt. Ein Klassiker, der in diesem Hause immer und immer wieder verlangt wird.

Schließt man die Augen hat man doch direkt das Gefühl, die Nonna persönlich hätte es für dich gebacken. Mit Liebe. Ein klitzekleines ‘Bisschen’ Italien unter dem eigenen Apfelbaum. *Oder momentan eher direkt neben der Heizung
Herrlich.

Ein knuspriger und ebenso saftiger Laib, der ausschließlich oder auch gerne in Gesellschaft serviert wird. Er liebt Mozzarella di bufala, Spaghettini aglio, olio e peperoncino und natürlich Prosciutto di Parma in Verbindung mit einem Hauch Beppino Occelli Butter.

Ich kann den Sommer kaum erwarten!

Knuspriges Tomatenbrot mit frischen Kräuern 3

Zutaten

500 g Weizenmehl
250 ml lauwarmes Wasser
1/2 Würfel frische Hefe
1 EL Zucker
1/2 EL Salz
2 EL Olivenöl

Eine Hand voll frische Kräuter ( Oregano, Basilikum, Rosmarin )
150 g getrocknete und in Öl eingelegte Tomaten
50 g Sonnenblumenkerne
50 g Kürbiskerne
50 g Walnusskerne

1/2 Tube Tomatenmark (optional)

Anleitung

Das Mehl in eine große Schüssel füllen und mit einem großen Löffel eine tiefe Mulde in der Mitte des Mehlberges graben. Das Wasser in die Mulde geben und die Hefe hinein bröseln. Zucker und Salz ebenfalls in die Mulde geben und mit dem Löffel gut verrühren. Das Mehl nach und nach mit der Flüssigkeit vermengen. Das Olivenöl zufügen und den Teig mit den Händen kräftig durchwalken, bis er geschmeidig wird. Die Masse zugedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort ( z.B. im Ofen bei 50°C Umluft ) gehen lassen.


Knuspriges Tomatenbrot mit frischen Kräuern 4

In der Zwischenzeit die frischen Kräuter

Knuspriges Tomatenbrot mit frischen Kräuern 5

waschen, trocken tupfen und hacken. Die Tomaten zerkleinern. Kräuter, Kerne und Tomatenstücke in den aufgegangenen Teig einarbeiten.

Wer mag, der fügt nun noch eine halbe Tube Tomatenmark hinzu. Das sieht nett aus und das Brot wird dadurch noch tomatiger.

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig auf das Blech legen und nach Belieben formen. Danach weitere 20 Minuten gehen lassen (*muss nicht zwingend sein, habe ich auch schon auf Grund Zeitmangels weggelassen) und bei 170 °C Umluft 25-30 Minuten backen.

Knuspriges Tomatenbrot mit frischen Kräuern 2

Und hier das Ganze als klitzekleine Kritzelei.

Tomatenbrot mit Kernen und frischen Kräutern

ACH!

Wahnsinn!
Ich freue mich über so viel Anklang bei der Schmück-Kiste-Verlosung und auch über die vielen kleinen Ehrengäste, die damit beglückt werden sollen. Ganz ehrlich, da fiel es ganz besonders schwer zwei Gewinner herauszupicken. Deswegen habe ich mal wieder mein ‘Losmaschinchen’ zu Hilfe gebeten.

Gewonnen haben:

Anja (ohne Blog):

Liebe Dani,
was für ein wunderbares Deko-Taufset!
Ich hätte tatsächlich prima Verwendung dafür! Ende Mai, Anfang Juni kommt unser Sohn Julius zur Welt und dann stünde einer Taufe mit so wunderbarer Deko nichts mehr im Wege! Dir wünsche ich auch noch eine schöne Rest-Schwangerschaft! Liebe Grüße Anja

und

Melanie (ohne Blog):

Ooooh das tolle give away kommt ja wie gerufen…bei uns steht demnächst auch eine taufe ins Haus…
Und zwar das erste Kind von meinem kleinen Bruder, unser Sonnenschein Luca ♥
Farbkombi wird ganz klassisch blau weiß…
Das wäre so ein klasse Gewinn…
Lg Melanie

Herzlichen Glückwunsch Euch beiden!
Bitte mailt mir Eure Adressen über das Kontaktformular, damit Steffi die Kisten ganz schnell an Euch weiterleiten kann.

♥ Dani

Fotos_Herr K.
Illustration_Dani

{ Der Neue } im klitzekleinen Team & Creamy Banana Breeze { Smoothie }

Creamy Banana Breeze Smoothie 1b

Das Jahr hält wirklich so einiges für uns bereit und dafür brauchen wir mit Sicherheit eine Menge Energie. Diese wird hier nicht nur in Form von köstlichem Gebackenem geliefert, sondern auch mal hübsch angerichtet im Ball-Mason Glas.

Ball Mason Gläser

Da schlürft es sich auch direkt viel netter, wie ich finde. Schicken Strohhalm rein, Anhänger dran und wech’ damit. Vitaminboost pur.

Creamy Banana Breeze Smoothie 2

Creamy Banana Breeze Smoothie 3
Die heutige Füllung lockte auch sofort die Sonne aus ihrem Versteck. Als ich da so mit dem Smoothie in der Hand neben der warmen Heizung stand und in die Sonnenstrahlen blinzelte, die durch das Fenster fielen, hatte ich fast das Gefühl, der Frühling naht. Der Tatendrang ließ auch nicht lange auf sich warten, was die Bügelwäsche sehr freute.

Irgendwie habe ich da so eine Ahnung, dass ich die nächsten Monate wohl so einige Smoothies verzehren werde. Der Vorteil liegt ganz klar auf der Hand. Ratzifatzi zubereitet, deliziös im Geschmack und für mich höchstwahrscheinlich das diesjährige Fitnessprogramm im Glas.

Weil es beim letzen Mal so gut ankam, habe ich mal wieder versucht eine klitzekleine Anleitung zu kritzeln. Der Mixer hat beim Zeichnen zum Glück ganz brav stillgestanden.

Creamy Banana Breeze Smoothie 4

Creamy Banana Breeze Smoothie

Zutaten für 2 Ball-Mason Gläser

2 Bananen
1 reife Mango
2 Orangen
250 g Vanillejoghurt
3 – 4 Eiswürfel (bei Bedarf)

Die Bananen und die Mango schälen und in Stücke schneiden. Diese in einen Gefrierbeutel füllen und etwa 20 Minuten ins Eisfach stecken. Die Orangen auspressen und den Saft auffangen.

Vanillejoghurt, Eiswürfel (bei Bedarf), Orangensaft, sowie Bananen- und Mangosstücke in einen Mixer stecken und alles sehr fein pürieren, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Wer mag und dem Winter noch nicht so ganz abgeschworen hat, der kann auch noch eine Messerspitze Zimt hinzufügen.

Ratzifatzi + deliziös klingt sehr verlockend für mich, denn wir werden dieses Jahr einen neuen Kollegen im klitzekleinen Team begrüßen dürfen. Und du weißt ja, neue Mitarbeiter müssen eingearbeitet werden. Da ist keine Zeit um sich mal kurz zurückzulehnen und in die neuste Lektüre zu vertiefen. Da sind alle Sinne gefordert und die ein oder andere Überstunde ist kaum vermeidbar.

Neuer Mitarbeiter?

Erinnerst du dich noch an den Pariskurztrip im August? Womöglich hat genau zu diesem Zeitpunkt jemand beschlossen dem klitzekleinen Team beizutreten. Völlig inkognito reiste er dann unter anderem mit zur Frankfurter Buchmesse und zur Blogst Konferenz. Wahrscheinlich checkte er die Lage und was in Zukunft da so auf ihn warten würde. Ganz so furchtbar kann das alles nicht gewesen sein, denn er klopfte am Morgen von Heiligabend mal ganz zaghaft an und bekundete ernsthaftes Interesse. *Lag es an den ganzen hübschen Frauen, die ihm dort begegneten? Einen Sinn für’s Timing hat er aber scheinbar.

New Team Member

Seitdem klopft er mehrmals täglich an und bestellt zum Beispiel sein eigenes Zimmer, ein Gefährt mit vier Rädern in dem man auch mal ganz komfortabel rumliegen kann, eine eigens für ihn konstruierte Sitzmöglichkeit, bebilderte Literatur, Arbeitskleidung und das ein oder andere Spielzeug zum Zeitvertreib in der Pause. So, so.

Wir sind auch überhaupt nicht abgeneigt diese Wünsche zu erfüllen, denn der neue Mitarbeiter scheint hoch motiviert zu sein. Ab und zu lassen wir ihn heimlich beschatten – denn auch wir sind ganz gespannt, wer da kommt – und selbst da zeigt er sich immer von der besten Seite. Ich möchte fast behaupten, er hat irgendwie Ähnlichkeit mit Herrn K., wenn ich mir die Bilder der Überwaschungskamera so anschaue.

‘Der Neue’ wird ab Ende Mai unser Team bereichern. So genau wollte er keinen Termin festlegen. Tatsächlich sind wir auch ein wenig aufgeregt, denn es wird dann nach 18 Jahren Zweierteamwork die erste Personalaufstockung. Mal sehen, wie er und wir uns dann so anstellen werden.

♥ Dani

ACH!
Eure zahlreichen Desserts haben mir die ganze vergangene Woche das Wasser im Munde zusammen laufen lassen. Hach, waren da feine Sachen am Start. Da sind wohl auch die letzten guten Vorsätze vergessen worden, hihi. Ganz besonders freue ich mich die Gewinnerin des Dessert-Buch-Give Aways bekannt zu geben:

Katrin vom Blog Schneewittchens Apfel

Herzlichen Glückwunsch und ganz viel Freude damit!
Bitte schick’ mir Deinen vollständigen Namen und Deine Adresse über das Kontaktformular, damit Annik das Buch ganz schnell zu dir schicken kann.

Fotos_Herr K.
Illustration_Dani
Stempel_Bastis Rike
Ball Mason Glas_Blueboxtree
Strohhalme_Die Schönhaberei