Snowflake-Cupcakes mit weißem Schokoladensirup,ein gigantischer Peanutbutter-Banana-Cake, DIY Weihnachtskugeln, ein { Sweet Table } und, und, und. – Wenn sich zwei bloggende Frolleins zum Kaffee treffen.

xmas mit butiksofie-13

Manchmal ist die Welt doch klitzeklein. Da klickt man sich so durch’s Netz, bleibt erneut an diesem ganz bezaubernden Blog hängen und stellt nach genauerer Betrachtung und ein paar Hin- und Hermails fest, dass man keine vier Kilometer voneinander entfernt wohnt. Womöglich ist man sich schon das ein oder andere Mal ‘inkognito’ im Supermarkt über den Weg gelaufen. Natürlich nicht mit zerzausten Haaren.

Schnell wird da – nach wiederholtem Teetrinken, treffen und sich sehr sympathisch sein – aus einem stinknormalen Kaffeekränzchen ein Weihnachtlicher Sweet Table-DIY-Event inklusive Food-Fotografie Workshop. Männer und neue Mitarbeiter inklusive. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, denn wir waren SEHR fleißig.

Die Engergie lieferten klitzekleine Snowflake-Cupcakes mit Tannenbäumchen-Cupcaketoppern

xmas mit butiksofie-9

und ein gigantisch köstlicher Peanutbutter-Banana-Cake von Anja.

xmas mit butiksofie-3

xmas mit butiksofie-4

 

Ein paar Marshmallows am Lollipopstick für zwischendurch. Mal eben in Schokoladenglasur getunkt und mit weihnachtlichem Streudekor verziert,

xmas mit butiksofie-17

die ganz hervorragend zu der kalten Milch passten.

xmas mit butiksofie-20

Gebastelt haben wir feine Serviettenringe aus kleinen Holzkugeln, die ganz toll zu Anjas selbstbedruckten Servietten passten.

xmas mit butiksofie-12

Die weißen Weihnachtskugeln wurden ganz fix mit matter Klebefolie & Masking Tape aufgebrezelt und auf dem Sweet Table und den Tellern dekoriert.

xmas mit butiksofie-18

Dann stand dem Kaffeetrinken und Fotografieren nichts mehr im Wege.

In Anjas Adventskranz habe ich mich übrigens schon sehr verliebt.

xmas mit butiksofie-1

Am besten hätte ich ihn auch gleich mitgenommen, denn dann wäre es heute morgen nicht so stressig geworden, hihi. *klick

xmas mit butiksofie-11

xmas mit butiksofie-5

xmas mit butiksofie-2

xmas mit butiksofie-6

Plötzlich hatten sich da zwei Rehe auf den Tisch verirrt, die so GAR NICHT ins Farbkonzept passten. *haa Und Herr K. BESTEHT auch noch darauf, dass ich sie dir zeige, weil er sich so in die beiden Wildtiere verliebt hat. Wo hattest du die eigentlich her???

xmas mit butiksofie-16

Hier das Rezept für die feinen

Snowflake – Cupcakes

xmas mit butiksofie-15

Für den Teig

60 ml Milch
120 g Butter
3 Eier
130 g Zucker
1 EL Weißer Schokoladensirup (z.B. von Monin)
200 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz

Für das Schneeflocken-Frosting

3 Eier
150 g Zucker
4-5 Tropfen Buttervanille Aroma

Für die Cupcakes

Den Backofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen bestücken. Milch und Butter in einem kleinen Topf auf dem Ofen erwärmen bis sich die Butter vollständig gelöst hat. Zum Abkühlen auf Seite stellen.

Eier, Zucker und Sirup mit einem Handrührgerät cremig rühren und die Buttermischung dazu geben. Mehl, Backpulver und Salz zu den flüssigen Zutaten geben und so lange rühren, bis keine Mehlklümpchen mehr vorhanden sind. Die Förmchen zu 2/3 mit dem Teig füllen und 18 – 20 Minuten im Ofen  auf mittlerer Schiene backen. Die Cupcakes aus der Form nehmen und zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stellen.

Für das Frosting

Die Eier trennen. Eiweiß und Zucker in eine Glas- oder Edelstahlschüssel geben und auf das Wasserbad stellen. Die Schüssel sollte das Wasser nicht berühren, damit das Eiweiß nicht gerinnt. Die Masse sollte niemals heißer werden, als 60-65 °C. Die Eiweißmischung mit dem Schneebesen schlagen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Das lässt sich sehr gut feststellen, wenn man sie zwischen zwei Fingern verreibt und keine Zuckerkristalle mehr spürt. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen, Buttervanille-Aroma hinzufügen und das Frosting mit dem Handrührgerät mit Schneebesenaufsatz sehr steif schlagen, bis es feste Spitzen bildet und vollständig abgekühlt ist. Das Frosting auf den Cupcakes verteilen (z.B. mit einem Spritzbeutel mit Lochtülle Wilton 2A oder einem Gefrierbeutel mit abgeschnittener Spitze) und dieses kurz mit einem Gasbrenner flambieren.

_____________________________

Das Rezept für diesen UNGLAUBLICHEN Kuchen, viele weitere Bilder und das Servietten-DIY findest du bei Butiksofie. Anjas wirklich bezauberndem Blog.

Hach, ich bin immer noch ganz berauscht. So schön war es und bestimmt auch nicht das letzte Mal, das wir so einen ‘Event’ miteinander planen.

Den allerschönsten 1. Advent
wünscht ♥ Dani

PS: Wenn die Adventszeit dich jetzt immer noch nicht gepackt hat, habe ich hier noch zwei ultimative Stimmungsmacher für dich nach einer Empfehlung von den beiden Herren des Hauses.

Jimmy Fallon, Mariah Carey & The Roots- All I Want For Christmas Is You (w Classroom Instruments) from Unique Models on Vimeo.

UND

christmas boogie

Fotos_Herr K.

Tortenständer, Wabenbälle, Wabentanne, Cupcake-Topper, Cupcake-Wrapper,
Strohhalme, Keksausstecher, Milchflaschen, Marshmallow-Sticks_Blueboxtree *klick

‘Da flippste aus!’ { DAYlicious } Feuerwerk, Sektchen und Fanfaren. – Ein neues Buch. ♥

DAYlicious

Die Miss Marples und Mr. Stringers unter euch wissen es natürlich schon und ja, es stimmt. Hach. Ein neues Buch ist in Arbeit. In diesem Moment findet der Feinschliff statt und die allerbesten Verlagsmädels vom Umschau Verlag arbeiten auf Hochtouren an diesem feinen Exemplar. 160 Seiten mit viel Liebe zum Detail für Genuss rund um die Uhr. Geschrieben von sechs Frolleins, davon bin eine ich. Die anderen Fünf sind übrigens auch der Grund warum ich mächtig, mächtig stolz bin ein Teil dieses Werkes zu sein.

Rike von Lykkelig. Die Hamburger Deern mit den strahlend blauen Augen. Durch ihr verschmitztes Lächeln hatte sie mich innerhalb von Sekunden um den Finger gewickelt, als wir uns bei der Blogst Konferenz letztes Jahr trafen. Du kennst sie bestimmt von Post aus meiner Küche. Sie ist der Typ mit dem man gerne ein Pferd stehlen möchte oder auch einen neuen Backofen (?). Zusammen durften wir den Aurorabackofen anschmeißen. Wenn ich auf ihrem Blog vorbeischaue, dann habe ich jedes Mal das Gefühl ich mache einen klitzekleinen Schwedenkurztrip.

Susanne von La Petit Cuisine trägt das Herz am rechten Fleck. Sie ist eine ganz hinreißende Mami und hat den Traumberuf der Foodfotografin. Ihr geballtes Wissen rund um dieses Thema gibt sie bei Shoot the Food preis. Dort haben wir uns übrigens letztes Jahr kennengelernt. In ihre Bilder möchte ich am liebsten jedes Mal reinkriechen. Sie erzählen mir kleine, feine Geschichten. Der Duft des Essens steigt mir dabei in die Nase. Ich bin ganz oft kurz davor mich ins Auto zu schwingen und mit Messer und Gabel vor ihrer Kölner Haustür zu stehen.

Wenn Jessica von Törtchenzeit und ich uns gegenseitig im ‘WerhatdiemeistenEtagéren’ überbieten müssten, dann würde dieses törtchenverrückte Frollein wahrscheinlich weit vorne liegen. Sie arrangiert Sweet Tables mit allergrößter Hingabe und Können. Kennengelernt habe ich sie hier und es war Liebe auf den ersten Blick. Für die Zeitschrift Sweet Paul durften wir beide ein Wintermärchen ausrichten. Ich hoffe sehr, dass sie irgendwann ihren/unseren Traum wahr macht und ein kleines Café in Köln eröffnet.

Lisa und Julia von Liz and Jewels sind die Buchprofis unter uns. Gemeinsam haben sie unter anderem bereits die Anni-Bücher geschrieben bzw. fotografiert. Hier habe ich eins dieser allerliebsten Exemplare bereits vorgestellt. Die Foodfotografie- und Styling-Workshops der beiden sind heiß begehrt. Julia durfte ich leider noch nicht persönlich kennenlernen weil sie in New York *ist das der Hammer lebt, aber wir hatten schon mal angedacht eine Buchparty dort zu machen (haaaa!) und da bräuchten wir doch noch eine Übernachtungsmöglichkeit.

Und jetzt zum Wichtigsten. Zuviel darf ich noch nicht verraten, aber schön wird es. So richtig! Ein klitzekleines bisschen mehr kannst du bei meinem Verlag *klick erfahren und im neuen Jahr dann so richtig, denn am 07. Januar 2014 ist der offizielle Erscheinungstermin. WHOHOOO!
DAYlicious bestellen

Dann kann ich dir endlich verraten, was hier serviert wird,

???

was ich mit den Himbeeren gemacht habe,

himbeeren

und für welche Aufgabe diese Eiswaffeln bestimmt sind.

eiswaffel

Wenn du dir jetzt schon sicher bist, dass DAYlicious auf gar keinen Fall in deinem Bücherregal fehlen darf, dann sag’ dem Christkind doch einfach, dass es dir dieses Zettelchen – ‘Einfach draufklicken und ausdrucken liebes Christkind.’ – unter den Baum legen soll.

DAYlicious Gutschein_small

Vorbestellen kann man es bereits. Natürlich auch beim Buchhändler deines Vertrauens.

DAYlicious
1 Tag, 5 Blogs, 50 Rezepte, 1000 Ideen

Julia Cawley, Ulrike Dittloff, Jessica Hesseler,
Daniela Klein, Lisa Nieschlag, Susanne Schanz

160 Seiten, 19 x 25 cm
Hardcover
EUR (D) 19,95

ISBN 978-3-86528-690-1

♥ Dani

{ Midnight Mud Pie } – ‘Potz blitz!’: A dream come true.

midnight mud pie-10

Mein momentan sehr erhöhter Bedarf an Schokolade führte jüngst dazu, das ich den euphorisierenden Gäumchenkitzel in einen Traum einbaute. Da stand sie. Nicht als Tafel, nicht als Praline oder Fudge. Sie hüllte sich in ein sehr hübsches Pie-Kleidchen mit Sahnehaube und Kakaoschnee, gekrönt mit Raspeln und Kuvertüre in flüssiger Form. Den feuchten und sehr schokoladigen Kern konnte ich unter der Garnitur nur erahnen, aber ich war mir sicher, er ist da.

midnight mud pie-12

Wie das Träumchen aus meinem Traum geschmeckt hat weiß ich leider nicht, aber ich habe versucht es so gut es ging zu rekonstruieren. Vielleicht nicht zu 100 Prozent auf den Kakaokrümel genau, aber doch sehr, sehr nach dran. Und ich kann dir sagen…’HEISSA!’. Ein Stückchen davon verdoppelt doch glatt die vier Stunden Schlaf in gefühlte acht. Na gut, zumindest in gefühlte fünf, aber immerhin. Ein Brownie deluxe irgendwie.

Midnight Mud{di} Pie

midnight mud pie-11

Zutaten

Für den Boden

225 g Mehl
1 Prise Salz
40 g Kakao ohne Zuckerzusatz
50 g Puderzucker
1 TL Vanilleextrakt
140 g Butter, kalt
1 Ei

Für die Füllung

150 g Zartbitterkuvertüre
300 ml Sahne
180 g Butter, weich
300 g Zucker
50 g Kakao, ohne Zuckerzusatz
4 Eier

Für das Topping

400 ml Schlagsahne, kalt
2 EL Zucker
evtl. 2 Päckchen Sahnesteif
Kakaopulver zum Bestreuen
Schokoladenraspeln und flüssige Kuvertüre zum Verzieren

Außerdem

Getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zubereitung

Mehl, Salz, Kakao, Zucker und Vanilleextrakt in einer Schüssel vermengen. Die Butter in Würfel schneiden und mit den Handrührgerät mit Knethakenaufsatz vermengen. Das Ei hinzufügen und nochmal kurz vermengen. Den Teig zu einer Kugel formen, flach drücken und in Frischhaltefolie eingepackt 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die Form (24 cm Durchmesser) einfetten oder mit Backpapier auslegen. Teig mit Mehl bestäuben, zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen und die Backform damit auslegen. An den Seiten einen kleinen etwa 3 cm hohen Rand formen. Die Form für weitere 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig (Boden und den Rand) mit Alufolie abdecken und die Hülsenfrüchte zum Blindbacken darauf geben. Den Teig 14 Minuten lang im Ofen backen, die Alufolie samt Hülsenfrüchten entfernen und für weitere 14 Minuten backen. Die Form aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Für die Füllung den Ofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Schokolade fein hacken. Schokolade und Sahne auf das Wasserbad geben und rühren, bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist. Zum Abkühlen auf Seite stellen.

Butter, Zucker und Kakaopulver sehr gründlich mit dem Handrührgerät mit Rührbesenaufsatz vermischen. Eier und die Schokoladenmischung unter rühren hinzufügen. Die Masse auf dem Boden geben und etwa 65 Minuten im Ofen backen. Die Pie vollständig abkühlen lassen.

midnight mud pie-1

Sahne mit Zucker und Sahnesteif (optional) steif schlagen und auf der Pie verteilen.

midnight mud pie-2

Mit Kakaopulver, Schokoladenraspeln und flüssiger Schokolade versehen und servieren.

——————————————————-

Und da dies kein Träumchen ist, sondern eine VERDAMMT köstliche Pie, war ich diesmal etwas schneller.

midnight-mud-pie

Ach!

Die Verlosung, aber klar. Juchhui, wie voll der Topf war! Beim nächsten Mal müssen wir anbauen, das ist wirklich unglaublich schön. Jetzt bin ich auch so richtig in Weihnachtsstimmung, weil ihr so nett von Plätzchen, Kakao, Maronen, auf der Couch kuscheln, die Dekokiste aus dem Keller holen, Spieleabenden, Glühwein & Tee Kerzenschein, ‘Last Christmas’ hören, Schneeflöckchen und leuchtenden Kinderaugen geschrieben habt. Einen ganz dicken Knutsch dafür. Und hier sind die glücklichen Gewinner:

1. Preis Jasmin vom Blog Elbmadame
2. Jessica Fröhlich (ohne Blog)
3. Katinka vom Blog Kleine Schwester

Da die liebe Christine von Dekorativ Wohnen sich genauso über eure Kommentare gefreut hat, habe ich hier noch eine kleine Überraschung für euch.

klitzeklein - dekorativ wohnen gutschein

♥ Dani

Fotos_Der weltbeste Herr K.

Advent, Advent. Ein fulminantes { Give Away } von Dekorativ Wohnen. Da wird Dir ganz schwindelig. Und mir erst!

dekorativ wohnen give away

Heute möchte ich sehr gerne, SEHR GERNE mit dir tauschen.

Hier kommt ein gigantisch feines Give Away von Dekorativ Wohnen. Einem Shop, bei dem ich mich schon einige Zeit frage, wer da für den Einkauf zuständig ist. Immer, wenn ich mich in etwas vergucke – zack bumm! – ist es dort zu haben.

Da wären zum Beispiel diese wunderschönen Dosen von Ferm Living

Ferm Living Dosen

in die ich die selbstgebackenen Plätzchen betten könnte, wenn denn welche übrig bleiben würden.

Oder die schicken Kugeln von House Doctor mit Stern und Streifen. Die sehe ich schon an einem Ästchen baumelnd über dem meinem Esstisch hängen

housedoctor dekorationsidee weihnachtskugeln

oder an den Geschenken für die Liebsten.

housedoctor packaging

Hach!

Doch das Allergrößte sind wohl die Espressocups von Design Letters, die sich exzellent auf dem klitzekleinen Sideboard als ‘Adventskranz’ machen würden.

espresso-cups

Dieses grandiose Give Away hat übrigens die liebe Christine – 32 Jahre, freiberufliche Designerin und wohnhaft in Berlin – für mich *hihi für euch zusammengestellt. Ja genau, sie ist eine der beiden Frolleins hinter Dekorativ Wohnen. Das andere Frollein ist Christines Mama. Ein klitzekleiner Familienbetrieb quasi, der genauso in skandinavische Labels verknallert ist, wie ich. Sehr sympathisch.

Zusammengefasst bedeutet das:

1. Preis Espresso Cups von Design Letters
2. Preis FERM LIVING Metalldosen Geometry
3. Preis Zwei Weihnachtskugeln von House Doctor Stripes & Star

Heissa!

Wie hüpfst du in den Lostopf?

Hinterlasse mir einfach einen Kommentar unter diesem Artikel und verrate mir bis zum 14. November 2013 auf was du dich in der Adventszeit ganz besonders freust. Die beiden Gewinner werden im nächsten Artikelchen veröffentlicht und per Mail benachrichtigt. Bitte nur hüpfen, wenn du in Deutschland wohnst.

ACH!

Was Rike von Lykkelig, Lisa und Julia von Liz & Jewels, Susanne von La Petite Cuisine, Jessica von Törtchenzeit und das klitzekleine Blog gemeinsam haben, dass erzähle ich euch ganz bald.

Coming soon…

Daylicious

♥ Dani *die gerade ganz schön aufgeregt ist

Photocredits_House Doctor, Ferm Living, Design Letters
Hier geht’s zum Shop_*klick
Coverbild Daylicious_Umschau Verlag

{ DIY Baby-Body } Des Neuen neue Kleider & ein ebenso fixer wie köstlicher ♥ Blaubeer-Muffin ♥.

diy strampler-13

Vielleicht liegt es am Handarbeitsgen, welches gerade aus dem Sommerschlaf erwacht oder an der Tatsache, dass der Neue von Größe 50 mal eben auf Größe 68 schnellte und die vorhandene Bekleidung schlagartig nicht mehr passt. Hier werden jetzt die Ärmel hochgekrempelt und los geht’s.

Die von Herr K. frisch erworbenen schlichten weißen Bodies kommen da gerade recht und die wunderschönen Keksausstecher in Wolken-, Regenschirm- und Tropfenform laden ja gerade dazu ein, sie zweckzuentfremden.

Mit einem feinen Blaubeer-Muffin und kalter Milch aus dem schicken Ball Mason Glas

Blaubeer-Muffin

werkelt es sich dann auch gleich noch netter, während der neue Mitarbeiter sein Schläfchen hält.

DIY Baby-Body

DIY Bodies Wolke

 

Was du alles brauchst

DIY Bodies

1. Schere 2. Kleber 3. Papier 4. Keksausstecher 5. Styropor 6. Textilmalfarbe (z.B. von Marabu, Textil plus) 7. Schwarzes Moosgummi 8. Kleidungsstück 9. Pinsel

Anleitung

1. Den Keksausstecher auf das Moosgummi pressen. So erspart man sich das lästige drumherum Zeichnen und kann die Form sofort mit Hilfe der abgezeichneten Linien ausschneiden.  Die Moosgummischablone mit dem Kleber auf einem Stück Styropor befestigen. Fertig ist der Stempel.

2. Zwischen die beiden Lagen des Textils etwa zwei Blatt Papier legen, damit sich die Farbe nicht durchdrückt. Die Moosgummischlablone mit der Farbe bepinseln und auf das gewünschte Kleidungsstück pressen. 

3. Das Kleidungsstück nach Packungsanweisung der Textilfarbe bügeln oder (Tipp der Bastelladendame:) 8 Minuten bei 150°C in den Backofen legen.

___________

So entstehen in Windeseile der Jahreszeit angemessene Lieblingsstücke, die sich auch wunderbar verschenken lassen.

 

diy strampler-30

diy strampler-31

diy strampler-33

Ich hoffe, dem Kollegen gefällt seine neue Arbeitskleidung. So ein paar fröhliche Farbtupfer in Kürbisgelb oder Möhrenorange sehen bestimmt auch  verdammt gut darauf aus. Wir testen das.

Hier noch das ganz fixe und äußerst köstliche Rezept für die saftigen

Blaubeer-Muffins

in der Tulpenform

diy strampler-10

Für etwa 7- 8 Muffintulpen

180 g Mehl 

1/2 EL Backpulver

1 Prise Salz

110 g Butter

175 g Zucker

1 Vanilleschote

2 Eier

150 ml Milch

80 g Blaubeeren

Puderzucker zum Bestreuen

1. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Muffinform mit Papierförmchen bestücken. Mehl, Backpulver und Salz mischen.

2. Butter und Zucker cremig rühren. Die Vanilleschote halbieren und auskratzen. Eier und Vanillemark hinzufügen.

3. Mehlmischung und Milch im Wechsel dazu geben. Die Blaubeeren mit einem Löffel unterheben.

4. Die Förmchen zu 3/4 füllen und 30 – 35 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe(!).

________________

Huch, jetzt isser wieder wach.

Klitzeklein(e) Füße

ACH!

Die Verlosung. Hach, wieder zu schön die Kommentare. Es macht mir eine wahnsinnige Freude sie zu lesen und Euch ein klitzekleines bißchen besser kennenzulernen. Viele haben ihr Herz tatsächlich an vererbte Dinge verloren, was ich unglaublich toll finde. Zum Teil wurden sie sogar restauriert oder schon zigmal umgezogen. Andere wurden auf dem Flohmarkt erworben oder vom Spermüll gerettet, was ein Glück. Ich habe das Losmaschinchen zur Hilfe gebeten und das hat folgende Gewinner erkoren.

1.  Änne (ohne Blog)

Hey… ich liebe mein “Monster”, ein altes Küchenbüfett aus Holz. Gekauft habe ich den Schnapper als ich mit meinem Süßen zusammengezogen bin & die Männer haben mich nach dem Tragen in den 4.Stock fast umgebracht…deswegen das “Monster”…und nächstes Jahr zieht er mit um in unser kleines eigenes Häuschen & dann kriegt er endlich neue Farbe&Knöpfe…dass Schöne ist, es passt gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Geschirr rein und neue Back- und Kochbücher,denn davon gibt es nie genug…

Glg Änne

2. Fräulein Wild / www.fraeuleinwild.de

Hallo liebe Dani! Hach, solche Fragen führen ja schönerweise immer dazu, dass man realisiert, wie viele wirklich tolle, geliebte Einrichtungsgegenstände man hat. Danke dafür! Mir ist zuerst meine mega-alte Armeekiste eingefallen, auf der sich einfach alles schön dekorieren lässt. Die ist noch super in Schuss und hat ihre (damals auf dem Trödelmarkt schmerzgrenzigen) 20 Euro allemal bezahlt gemacht. Das Buch interessiert mich sehr, klar will ich mal wieder in schönen Räumen schnökern! Das ist doch immer gut für die Seele. Viele liebe Grüße, Anna

♥ Dani

Tulpen Muffin Backförmchen, Ball Mason Glas, Keksausstecher_Blueboxtree
Vielen Dank an Bastis Rike, die mich auf die Idee gebracht hat.
Fotos_Herr K.

Nigelnagelneu: { Wohnideen aus dem wahren Leben } – Ein ziemlich feines Give Away x 2

Wohnideen aus dem wahren Leben

Auch wir Törtchenfrolleins haben es ja gerne nett in den eigenen vier Wänden und schauen mit Vergnügen bei den Kollegen vom Interieur vorbei. Hier entdeckt man die neusten Farbtrends, Shoptipps, tolle Möbel und Must-Haves für das traute Heim. Ich persönlich schäme mich dann zwar immer ganz inständig für meine Raufasertapete, aber lassen kann ich es dann doch nicht. Vielleicht in der Hoffnung, dass sie nach Kupfer und Rauten auch mal wieder Trend wird. Wie schaut’s, könnt ihr da was machen liebste Wohnblogger?

Mal ehrlich, so ein Törtchen schmeckt doch auch noch besser, wenn der Hintern auf einem Eames ruht, das Marimekko-Tellerchen auf dem schicken Tisch von Norman Copenhagen steht und man den Blick zwischen Kuchengabel und einem Poster von Darling Clementine schweifen lassen kann. Ach, zu schön die Welt, die sich um Panton, Hay, House Doctor & Co. dreht.

Da sich meine Tapete wohl so schnell nicht von selber erneuern wird, ich aber trotzdem sehr gerne schöne Wände anschaue, kann ich das jetzt sogar von der eigenen Couch aus. Im nigelnagelneuen Buch ‘Wohnideen aus dem wahren Leben‘ stellt Autorin Birgit Harms ganz wunderbare Blogger aus ganz Europa vor. Mit dabei sind zum Beispiel Igor vom Happy Interior Blog, Holly Becker von Decor8 , Vera von Nicest Things, Kerstin von Sanvie und Ricarda von 23qm Stil, deren Essbereich wir vor einiger Zeit sogar im Rahmen des Sweet Paul Shootings nutzen durften.

Natürlich habe ich auch ein paar Einblicke ins Buch für euch.

Wohnideen aus dem wahren Leben h

Wohnideen aus dem wahren Leben g

Wohnideen aus dem wahren Leben b

Wohnideen aus dem wahren Leben c

Wohnideen aus dem wahren Leben e

Wohnideen aus dem wahren Leben i

Wohnideen aus dem wahren Leben j

Wohnideen aus dem wahren Leben f

Seit gestern besitze ich mein eigenes Exemplar und freue mich unglaublich, dass ich zwei davon verlosen darf. Euch erwarten 240 Seiten voller Ideen und Tipps rund ums schöner wohnen. Lieblingswohnfotos und Insprirationen von Experten in einem wirklich netten Format. Ich kuschle mich gleich nach dem Wasserfrühsport mit dem Neuen auf die Couch und stöbere mal in Ruhe. Wassersport macht ja bekanntlich hungrig und müüüde, ha!

Wohnideen aus dem wahren Leben Give Away

Wie hüpfst du in den Lostopf?

Hinterlasse mir einfach einen Kommentar unter diesem Artikel und verrate mir bis zum 29. September 2013, welches dein liebster Einrichtungsgegenstand ist. Ein Bild, eine bestimmte Vase, der alte, gemütliche Sessel? Die beiden Gewinner werden im nächsten Artikelchen veröffentlicht und per Mail benachrichtigt.

♥ Dani

PS: Wer die Verlosung nicht abwarten kann, der kann das Buch bereits hier bestellen: *klick

BÄHM! Volume 4 – Fünf (Rezepte + Printables) auf einen Streich: Erlesene Gaumenfreuden zur { Erntezeit }.

upsite down pflaumenkuchen starter

Zack bumm, da isser. Der Herbst. Gerade noch mit den frisch lackierten Fußnägeln in die Lieblingssandalen geschlüpft und schon kann man die Gummistiefel auspacken. Wie schön. Echt jetzt!  Im Winter freue ich mich auf Ballerinas, im Frühling auf Flip Flops, im Sommer auf die guten Hunter und im Herbst auf meine unzähligen Stiefel, in die ich so schön meine Hosen stecken kann.

Ähnlich geht es mir mit dem angebotenen Slow Food. So sehr ich Beeren liebe, endlich, endlich kann man nun beherzt bei Pflaume, Kürbis, Apfel, Birne & Co zuschlagen. *Der Neue startet im Oktober mit Kürbis. Ich bin gespannt.

Bald ziehen die Bäume  das orangefarbene Kleidchen an und wir können beim Waldspaziergang in tiefe Pfützen springen. Ungehemmt und mit Anlauf, herrlich. ‘Lange nicht mehr gemacht? Oh bitte, einmal für mich!’. Danach geht es in die gute Stube. Dort wartet dann hoffentlich ein noch ofenwarmes Birnenküchlein auf dich.  Die in Weißwein gebadete Birne verstärkt dann noch die vom Wind und Wetter erröteten Bäckchen.

birnenkuechlein

Sehr fein sind auch diese Apfeltaschen, aus denen das Karamell sprudelt, während du vor der Scheibe kniest und ihnen beim Brutzeln zuschaust. Damit du dieses allerköstlichste Rezept auch an deine Freuden weitergeben kannst, weil sie die sicherlich! danach fragen werden, wird hier eine sehr hübsche Rezeptkarte zum Ausdrucken mitgeliefert.

apfel-handpies mit karamell

Für den herzhaften Gaumen serviere ich ein knuspriges Kürbis-Honig-Brot, das durch Ingwer, Muskatnuss und Zimt eine gustatorische Bombe ist. Besonders mit kalter Butter und selbstgekochter Quittenmarmelade ein Gedicht in Laibform. Selbstgekochte Marmelade ist diesen Herbst ein Muss *Hiermit setzte ich mich selber mal ein wenig unter Druck  für mich. Über Rezeptlinks in dieser Sache freue ich übrigens mich sehr.

kuerbis-honig-brot

Damit ich die Gläser auch hübsch beschriften kann, hat Caro ganz entzückende Marmeladenlabel gebastelt, die man auf der Auroraseite ausdrucken kann.

Was wäre der Herbst ohne ihn? Der WELTBESTE Zwiebelkuchen. Dazu standesgemäß ein Schlückchen Federweisser, ganz klar. Mir muss er warm serviert werden. Er lässt sich sehr gut vorbereiten und kurz vor dem Kredenzen kann man ihn nochmal für ein paar Minütchen ins Rohr schieben.

weltbester zwiebelkuchen

Damit der Genuss auch ungestört bleibt, gibt es dazu eine Glasabdeckung , damit Bienchen & Co keine Chance haben mitzutrinken.  Es sei denn, du möchtest das. Prost!

Wer sich, wie ich, glücklich schätzen kann und die frisch gepflückten Zwetschgen von Papa gewaschen und entkernt ins Haus geliefert bekommt, der muss einfach diesen Upsite – Down – Pflaumenkuchen ausprobieren. Mit Sahne bitteschön!

upsite down pflaumenkuchen

Einen goldenen Herbst

wünscht  ♥ Dani

Alle Rezepte und Downloads findest du hier:  *klick

Fotos_Herr K.

Wenn ich nicht hier bin findest du mich dort_klick

BÄHM! Volume 3 – Fünf (Rezepte + Printables) auf einen Streich: { Der perfekte Schulstart }

Cranberry-Pistazien-Riegel-Starter

Na liebe Muddis, liegt ihr noch entspannt am Pool oder bastelt ihr schon die Schultüte? Das liebevoll gewerkelte Einzelstück ist bestimmt schon lä(ää)ngst fertig und wartet auf den großen Tag oder? Ich habe da schon Wunderwerke gesehen, da ist mir die Kinnlade heruntergeklappt. *und da dachten wir schon, wären ECHT gut mit der selbst gebastelten Batman-Schultüte für’s Patenkind Mit dem ein oder anderen Modell hätte man mit Sicherheit auf den Mond fliegen können. Mannomann!

Damit euch auch ja nicht langweilig wird (haaa!) habe ich hier fünf ganz wundervolle Rezepte mit denen ihr nicht nur eure I-Dötzchen verwöhnen könnt. Müsste ich noch die Schulbank drücken würde ich der weltbesten Mama doch glatt die Rezepte als Bettlektüre auf’s Nachttischchen legen und inständig hoffen, dass mich am Frühstückstisch oder in der Brotdose eines dieser Leckereien erwartet.

Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann aber bitte in dieser Reihenfolge.

Hausgemachte Bagel mit Frischkäse und Apfelscheibe
Bagel mit Frischkaese

Die Zubereitung der Bagels im Wasserbad ist ein wenig tricky, aber wenn man es einmal raus hat, dann fluppt es wie von selbst. Zum Rezept gibt es einen feinen Stundenplan zum Ausdrucken.

Für meinen morgendlichen Süßhunger brauche ich dann unbedingt diesen maximal fluffigen und schokoladigen Walnuss-Bananen-Muffin und freue mich über das beigelegte Kärtchen. *dieses und weitere Brotdosenbotschaften gibt’s hier zum Ausdrucken

Walnuss-Bananen-Muffins

Es folgt ein kleiner Snack für zwischendurch.

Mini-Pancakes am Stiel
Pancakes am Stiel

Hier sind die Pancakes im Wechsel mit Trauben aufgespickt, aber natürlich geht das auch mit Erdbeeren oder Kiwistückchen oder oder.

Nun etwas herzhaftes, das so in den Mund kullert.

Ratzifatzi Mini-Laugenbällchen, die mir ganz frisch mit etwas Butter einfach am besten schmecken.
Laugenbaellchen

Für die liebevolle Präsentation und das perfekte Eintüten gibt es hier eine schicke, kleine Schultüte zum Basteln.

Zum Abschluss dann bitte diese ganz köstlichen ofenfrischen Cranberry-Pistazien-Riegel, damit ich auch voller Energie in meinen Tag starten kann.

Cranberry-Pistazien-Riegel

Hihihi, ne, das wäre doch ein wenig viel auf einmal. Ich entscheide mich für die Empfehlung des Hauses: Die Laugenbällchen und die Riegel. Oder doch lieber den Bagel, die Pancakes und dann die Muffins?

Alle Rezepte, die ich für Aurora backen durfte, und die wundervollen Downloads von Sodapop Design findest du hier: *klick

Ach!

Zu herrlich eure Lieblingsgerichte aus der Kindheit und soo viele Kommentare! Einige Leibspeisen kannte ich gar nicht. Ich liebe es, wenn ich auch etwas über euch erfahre und bin so dankbar für die wohl hinreißendsten Leser überhaupt. Ein ganz großes ‘Merci!’ dafür. Das Losmaschinchen hat mir folgende glückliche Gewinner ausgewählt:

1. Ypsi ohne Blog (Brötchen mit Leinöl und Zucker zum Frühstück, herzhafte oder süße Plinse (=Spreewälder Pfannkuchen) zum Mittagessen, Pellkartoffeln mit Quark und Leinöl oder Grützwurst mit Sauren Gurken zum Abendessen.

2. Inga vom Blog hei baby!

Herzlichen Glückwunsch zu diesem feinen Gewinn ihr beiden! Bitte schickt mir eure Adressen über das Kontaktformular, damit das Buch ganz schnell zu euch geschickt werden kann.

Der entzückende Paul-Stempel ist von Bastis Rike

‘An die Kochlöffel, fertig, los!’ { Anni kocht für Kinder } Ein allerliebstes Give Away x 2

Du weißt ja, Bücher von Bloggern bereiten mir immer eine ganz besonders große Freude und Bücher von Bloggern, die ich persönlich kennenlernen durfte, noch mal doppelt soviel.

anni-give away

Heute darf ich ein dir ganz besonders schönes und liebevoll gestaltetes Exemplar vorstellen. Es ist das Werk von Lisa (Autorin & Fotografin), Julia (Fotografin) und Lars (Autor). Lisa und Julia kennst du vielleicht schon von ihrem Blog Liz & Jewels auf dem sie ihre fantastischen Koch-, Back- und Fotokünste immer wieder gerne mit uns teilen. Lars ist der Kollege von Lisa und erweckte Anni durch seine wunderbaren Illustrationen zum Leben.

Auf dem Cover des Buches befindet sich ein ganz entzückendes Frollein

Anni_Kocht_Kinder_Titel neu

und nein, das ist nicht Anni, wie ich es zuerst vermutete. Anni ist Küchenfee & Großmutter *oben rechts im Bild, wie sie – hier tatsächlich – im Buche steht. Sie hat es wirklich drauf, denn sie kocht und backt sich mittlerweile durch ihr drittes Buch. Respekt liebe Anni!

In ihrem neusten Kracher zaubert sie köstlichste Speisen für die Kleinen auf den Tisch. Diese hatten in ‘Anni kocht für Kinder’ übrigens 100 % Mitspracherecht, welche Rezepte es ins Inhaltsverzeichnis schaffen.

Die Bande hat wirklich Geschmack bewiesen, wie ich finde. Die Gerichte fordern durch die sorgfältig ausgesuchten Zutaten und perfekt erklärten Beschreibungen einfach zum Nachkochen auf. Vom Frühstück bis zum Nachtisch ist alles vorhanden und gebacken wird sogar auch.

Pfannküchlein mit Bananen-Johurt

anni-3

Gurkensalat mit Radieschen

anni-4 Kopie

Putenschnitzel auf Tomatensauce
anni-5

Beeren-Muffins
anni-8Besonders gefällt mir, daß die Hauptdarsteller im Buch aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis ‘rekrutiert’ wurden. Man sieht den kleinen Herrschaften auf jedem einzelnen Bild an, was sie für eine Freude beim Shooting hatten.

anni-7

anni-1

Das macht das Buch neben den wunderschönen Bildern von Julia und den Illustrationen von Lars auch so besonders. Ein rundum gelungenes Büchlein sage ich da und freue mich sehr, dass ich zwei Exemplare verlosen darf.

Wie hüpfst du in den Lostopf?

Und bitte, hier dürfen neben Muddis auch Tanten, Opas & Omas, Cousinen, Nachbarn, Freunde, Papas und weltbeste Onkel in den Topf hüpfen. Hinterlasse mir einfach einen Kommentar unter diesem Artikel und verrate mir bis zum 15. August 2013, welches dein Lieblingsessen in deiner Kindheit (oder vielleicht auch jetzt noch?) war. Bei mir waren das ganz klar Fischstäbchen, Spinat und Kartoffelbrei. Ein Klassiker. Die beiden Gewinner werden im nächsten Artikelchen veröffentlicht und per Mail benachrichtigt.

♥ Dani

Anni kocht für Kinder, Aschendorff Buchverlag, ISBN 978-3-402-12991-3

‘Heidewitzka!’. Das – mit Verlaub – famoseste { Espresso-Schokoladen-Törtchen } dieses Planeten.

Das famoseste Schokoladentörtchen 6

Wenn ich groß bin…
Wenn ich verheiratet bin…
Wenn ich mal ein Haus habe…
Wenn ich Mutter bin…

Sätze, die ich gerne in Gedanken verwendet habe oder auch einfach um etwas vor mir herzuschieben. Sätze, deren Erfüllung in damals weiter Ferne lagen.

‘Wenn ich mal groß bin, dann kaufe ich mir auch so einen schicken Trainingsanzug aus Ballon-Seide in Türkis und Pink!’.

Das war ein ganz großer Traum von mir, als ich mit 8 Jahren auf Norderney luftkurte und dort alle Menschen, die mir dort begegneten, besagtes Kleidungsstück trugen. 24 Stunden am Tag. Ich besitze ihn bis heute nicht. *ZUM GLÜCK

Satz 2, 3 und 4 endeten sehr oft mit ‘…, dann koche ich jeden Tag!’. Pah. So, jetzt muss ich wohl. Eine wirkliche Schwäche von mir. Ich bewundere Frauen, wie Fräulein Ordnung, die schon am Wochenende den Essensplan für die nächste Woche geschrieben haben und deren Umsetzung ich auf Instagram verfolge. Wonderwoman!

Als Herr K. und ich vor einigen Tagen dazu kamen einen Film anzuschauen und die Hauptdarstellerin neben drei bezaubernden Kindern eine traumhafte Bäckerei leitete, den perfekten Garten pflegte, frisch frisiert joggte und mal eben eine granatenmäige Hauptspeise aus dem Ärmel zauberte, kam ich doch ein wenig ins Grübeln.

Es wird Zeit.

Der Moment in dem die Protagonistin dann auch noch den letzten Schliff an der verdammt gut aussehenden Schokoladentorte vollführte, die das Dessert darstellte, und ich immer mehr in der Couch versank, brachte dann wohl das Fass des schlechten Gewissens zum Überlaufen. Es muss sich etwas ändern. Ja, ich weiß, es ist nur ein Film, aber wenigstens ein Hauch davon wäre doch echt nett. *Außer vielleicht die Sache mit der Scheidung

Drei Stunden nach dem Abspann steht es vor mir. Ein vierlagiges, zartbitteres Schokoträumchen,

Das famoseste Schokoladentörtchen 4

Das famoseste Schokoladentörtchen 2

das dem Dessert aus dem Film doch fast ein wenig ähnlich sieht. So saftig, schokoladig und dunkel mit einem äußerst cremigen, leichten Frischkäsefrosting. Nach der ersten Gabel schmelze ich dahin und kann mein Glück kaum fassen.

Das famoseste Schokoladentörtchen 3

Ein Anfang, würde ich sagen.

Bittersüßes Espresso-Schokoladentörtchen mit dunklem Frischkäsefrosting

Für zwei Böden mit 18 cm Durchmesser

250 ml Espresso
250 g Butter
80 g Kakao ohne Zuckerzusatz
500 g Zucker
2 Eier
1 TL Vanilleextrakt
150 ml Sahne
1 EL Zitronensaft
290 g Mehl
1 TL Natron
1 1/2 TL Backpulver

Für das Frosting

250 g Frischkäse
50 g Kakaopulver ohne Zuckerzusatz
40 g Puderzucker
230 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif

Zwei Springformen (18 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 170 °C Ober/Unterhitze vorheizen.

Espresso und Butter in einem Topf auf dem Herd bei niedrigster Stufe erwärmen. Kakao und Zucker hinzufügen und rühren, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Die Mischung zum Abkühlen auf Seite stellen.

Eier, Vanilleextrakt, Sahne und Zitronensaft in einer großen Schüssel verquirlen und die Kakaomischung hinzufügen. Mehl, Natron und Backpulver in die Schüssel sieben und alle Zutaten mit einem Schneebesen zu einem gleichmäßigen (sehr flüssigem) Teig verrühren.

Den Teig auf die zwei Springformen verteilen und etwa 50 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe! Die Böden 10 Minuten in der Form stehen lassen und danach auf einem Rost vollständig abkühlen lassen.

Den Frischkäse mit dem Handrührgerät in einer Schüssel cremig rühren. Kakao und Puderzucker dazu sieben und kurz umrühren. Flüssige Sahne und Sahnesteif hinzufügen und rühren, bis sich eine streichfähige Masse ergibt.

Die Tortenböden waagerecht halbieren. Die erste Lage auf eine Tortenplatte legen und mit etwas (!) Frosting bestreichen. Mit den weiteren Böden genauso verfahren. Das Törtchen nun komplett mit dem Frosting einstreichen und mindestens zwei Stunden kühl stellen.

Tipps & Tricks:

- Mit der Unterseite eines Bodens abschließen und diesen verkehrt herum auf der Torte platzieren. So hast du einen glatten Abschluss und sparst dir mühsames korrigieren mit dem Frosting oder dem Messer.

- Das Frosting zwischen den einzelnen Tortenlagen nur sehr sparsam verwenden. Möchtest du das Törtchen etwas reichhaltiger gestalten, dann stelle einfach die doppelte Menge des Frostings her.

- Die Böden sind unglaublich saftig und eignen sich hervorragend für Motiv- bzw. Fondanttorten. Diese müsste man allerdings mit einer Ganache oder Buttercreme einstreichen, da ein Frischkäsefrosting nicht mit Fondant harmoniert. Wenn Du die Böden in Frischhaltefolie packst, dann halten sie mindestens zwei Tage im Kühschrank.

- Die Torte lässt sich wunderbar am Vortag zubereiten und lässt sich dann am besten im kühlen Keller bis zum nächsten Tag lagern.

Oder doch schon das Ende?

Schokolade fragt nicht, Schokolade versteht

Den Rest starte ich dann, wenn ich wieder in meine neue Hose passe.

♥ Dani

Fotos_Dieses Mal ich, dem Männe war es zu heiß.