Hausgemachte { Marshmallow Schneeflocken } für kalte Wintertage et Tartelettes au Chocolat pour { Artig & Fein }

Noch 4 Wochen und ich habe KEIN EINZIGES Weihnachtsgeschenk. Ich bewundere Menschen, wie meine Freundin Susan, die bereits alle Präsente beisammen, womöglich sogar schon eingepackt und mit einem Namensschildchen versehen haben. ‘Bist DU das Christkind?’

Jedes Jahr steht mein Weihnachten so plötzlich vor der Tür, wie ein Wimpernschlag.*klimper Und jedes Jahr nehme ich mir vor mich zu bessern. Vergebens. Doch endlich habe ihn entdeckt, meinen Plan B.

‘Hausgemachte Marshmallow Schneeflocken für alle!’

Wahlweise in groß, klein und klitzeklein. Gerne farbig. Hellblau? Rosa? Mit Buttervanille- oder Bittermandelaroma. Da bin ich maximal flexibel. Auch in Sachen Verpackung. Cellophantütchen? Keksdose mit Seidenpapier ausgelegt? Ganz besonders besondere Menschen bekommen sie in heißer Schokolade schwimmend von mir am Morgen der Bescherung ans Bett serviert oder während sie auf der Eislaufbahn Pirouetten drehen. Mach’ ich!

Wäre das okay für die nächsten zehn Jahre? Die lassen sich nämlich so herrlich schnell und unkompliziert zubereiten mit Zutaten, die sich immer im Hause K. befinden. Softe, süße, Schneeflocken, die auf der Zunge schmelzen wie die echten, nur mit einer extra Portion L-I-E-B-E.
Ich bin dafür.

Klitzekleine Marshmallow Schneeflocken, hausgemacht
Ergibt etwa 30 Stück


1. Ein Backblech mit Frischhaltefolie auskleiden. Die Folie mit Sonnenblumenöl einfetten. 2 EL Puderzucker und 2 EL Speisestärke in einer kleinen Schüssel vermengen und die Hälfte der Mischung auf das Backblech sieben.

2. 275 g Puderzucker in eine große Rührschüssel füllen. Wasser und Gelatine in einem kleinen Topf auf der Herdplatte unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen, bis die Gelatine vollständig gelöst ist.

3. Die heiße Gelatinemischung und das Aroma (z.B. Buttervanille oder Bittermandel) Puderzucker geben. Tipp: Wer die Schneeflocken lieber farbig mag, der fügt jetzt eine Messerspitze Lebensmittelfarbe (z.B. von Sugarflair) hinzu. Mit dem Handrührer zunächst auf niedrigster Stufe alles gut vermengen, dann auf die höchste Stufe schalten und etwa 3 – 4 8 Minuten rühren, bis die Masse dick und weiß ist.

4. Die Marshmallowmasse auf das Backblech gießen und mit einem Teigschaber glatt streichen. Das Backblech mindestens 3 Stunden an einen kühlen Ort stellen. Die restliche Stärkemischung auf die Masse sieben und mit einem Ausstecher in Schneeflockenform ausstechen. Die Ränder der Schneeflocken evtl. noch mit der Stärke-Puderzucker-Mischung bestreuen.

5. Zur Aufbewahrung luftdicht verpacken oder – passiert in den meisten Fällen – sofort verzehren.

Ich lasse meine Schneeflocken am liebsten in heißer Schokolade schwimmen und esse ein ofenwarmes Tartelette au Chocolat dazu.

Dieses durfte ich übrigens für das wundervolle Artig & Fein Magazin von Caro und Birthe backen. Merci, es war mir eine Ehre.

Wo ist das Rezept?
Bitte hier entlang: klick

Ach!

Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme an der Verlosung und die lieben Komplimente. Die Gewinner des Party Princess – GIVE AWAYS sind:

1. Anja vom Blog Von Anja
2. Claire vom Blog I want to meet a bear
3. Sonja vom Blog Compliment to the Chef

Herzlichen Glückwunsch Ihr Lieben!
Bitte schickt mir Eure Adressen über das Kontaktformular, damit Ilka Eure Gewinne ganz schnell zu Euch schicken kann.

♥ Dani

Fotos_Mein allerbester Herr K.

About these ads

83 Gedanken zu “Hausgemachte { Marshmallow Schneeflocken } für kalte Wintertage et Tartelettes au Chocolat pour { Artig & Fein }

  1. Was für eine tolle Idee mit den Marshmallow. Woher hast du immer diese tollen Rezepte oder denkst du sie dir aus?

    Hab ein wunderbares Wochenende,
    lieben Gruß
    Teresa

  2. Die schneeflocken in Kakao sind phantastisch. Wie super, dass du die Marshmallows getestet hast. Ich will es schon ewig versuchen…Aber wo bekommt man denn gemahlene Gelantine?
    Alles liebe,
    Nova

  3. Leute die jetzt schon ihre Geschenke haben, machen mir Angst. Ich habe auch noch keins :)! Wird schon. Wird es schließlich jedes Jahr… Aber die Marshmallowidee finde ich auch gut. Sehr gut sogar.

  4. das sieht wunderschön aus. ich würd das gern mal ausprobieren, aus veggiegründen aber mit agar agar. kannst du mir bitte sagen, wieviel gramm gemahlene gelatine die 2 tütchen waren?! damit ich das umrechnen kann ;-)
    wenns geklappt hat blogg ich drüber :-)

    danke und liebe grüße von der paule!

  5. Hallo probiere deine Marschmallows gerne mal aus
    und wegen der Weihnachtsgeschenke
    habe meine alle zu sammen
    bin jetzt fleißig am backen
    wünsche dir ein schönes Wochenende
    m.l.Grüßen Brigitte.

  6. wunderschöne idee :) das würd ich gerne mal ausprobieren … meinst du, das klappt auch mit agar agar anstatt gelatine?
    lg farina

    • hallo farina,
      ich kann es dir nicht sagen, aber paule (s.o. in den kommentaren) wird es für uns ausprobieren. ;)
      tatsächlich habe ich (außer in meiner ausbildung und die hatte nix mit backen zu tun) noch nie mit agar agar gearbeitet.
      sollte ich vllt. mal…
      alles liebe,
      dani

  7. Liebe Dani,

    so einen ähnlichen Post wollte ich auch morgen machen.. sowas. Mit den Geschenken, mach dir keinen Stress. Ich habe auch noch keins und mich überkommt so langsam die Panik! Jedes Jahr dasselbe ;-)

    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende.
    Christin

  8. Liebe Dani,
    ooooh, was für eine tolle Idee! Und deine Fotos sind sooo zauberhaft!!!!
    Habe mir erst heute morgen gedacht, dass mir jetzt bald etwas für liebe Freundinnen einfallen muss – noch dazu, wo das Christkind so pleite ist dieses Jahr und alles für die Kinder sparen will …

    Liebe Grüße,
    Nathalie

  9. Ist ja wieder mal absolutely sugar Deine Marshmallow-Schneeflocken! Ich glaub’ die mach’ ich zum 6. Dezember, denn auch der Herr Nikolaus braucht ‘ne kleine Verschnaufpause. <3 hugs& kisses Susanne

  10. oooh sind die süß, die schneeflocken. da bekomme ich direkt lust auf kakao. aber dann würde ich in der konsequenz sicher statt zu lernen eine decke und ein wesentlich interessanteres buch als das, das ich grade lese (n muss), mit auf die couch nehmen, kerzen anzünden und mir von meinen schnurrenden katzen die füße wärmen lassen.
    aber toll :-)
    “lavaartige konsistenz” :-D hab das noch heute in deinem macarons rezept gelesen. meine doofie-macarons sind fast alle nichts geworden. einige wollten nicht aufgehen, andere bekamen dank des backofens einen eher sommerlichen teint ab ;-)
    schönen sonntag,
    vicky

  11. uuuuh, mädels, der agar-agar-versuch ging mal ziemlich in die hose.
    das ganze erinnerte nach 3 stunden kühlzeit an vegetarische gummibärchen (die mit stärke), nur pappsüß und krisselig. außerdem wird die masse trüb-durchsichtig, ein bisschen wie tortenguss vor dem abkühlen.
    die farbe der agar-agar-wasser-mischung war auch fies (gelblich), also hab ich paar tropfen rote lebensmittelfarbe rein. weils gewöhnungsbedürftig roch hab ich noch bittermandel-aroma dazu, vielleicht hab ich’s mir damit auch versaut ;-) das rot erinnert an erdbeeren, riecht aber nach amaretto, schmeckt nach purem zucker und die konsistenz erinnert an was schlimmeres. bloß nicht nachmachen ;-)

    ich hatte in der zwischenzeit schon mal gegoogelt und viele (amerikanische) rezepte für veggie/vegane marshmallows gefunden. mit 4-5 zutaten ist es da meist nicht getan (sojaprotein, guarkernmehl…freaky!) mal sehen, ob ich mir den stress überhaupt gebe (oder mir vielleicht doch lieber welche im internet bestelle…). aber falls eine von euch erfolg mit einem rezept hat, wäre ich zumindest dran interessiert :-)

    liebe grüße und noch nen schönen samstag
    die paule

  12. Supi, Marshmallows. Die mag ich. Aber ich muss zugeben seit meinem letzten Versuch hab ich Respekt vor der süßen Wölkchenmasse. Die wurde ständig voluminöser. Irgendwann kroch die Masse in das Innenleben meines Mixers. Aber lecker wars :-)
    Woher hast du denn den schönen Ausstecher?

    Lg
    Tina

    • hallo christina,
      die masse ist ganz zahm. ;)
      habe sie jetzt schon häufiger gemacht (u.a. für meinen verlag) und der mixer lebt noch.
      tja, die ausstecher…
      ich bin mir leider nicht mehr sicher, entweder ich habe sie irgendwann man im set bei thalia gekauft oder mir aus ny mitgebracht. leider konnte ich es auch beim googeln nicht finden, nur ähnliche.
      alles liebe,
      dani

  13. Jetzt schon Weihnachtsgeschenke? Ohne mich! Weihnachten geht nur mit Panikattacken kurz vor Weihnachten und gehetzten Einkaufstouren, weil alles was ich verschenken will ausverkauft ist. Traditionen muss man schließlich beibehalten!
    Die Marshmallows sind wunderschön! Weißt Du wie lang man die aufheben kann?
    Herzliche Grüße,
    Dani

  14. Herrlich!
    Nun muss ich für die Marshmallows selbst nicht mehr googeln. An selbst gemachten hatte ich nämlich schon Interesse!
    Vielen Dank!

    LG,
    Tanja

  15. Hallo Dani,

    endlich eine verrückte Nudel, die genau wie ich Marshmallows in heißer Schokolade auflöst. Ich werd da von meinen Freunden immer komisch angeschaut. Aber wieso. Schmeckt doch fantastisch.

    Ich habe gestern von meiner ehemaligen PAMK-Tauschpartnerin ein Überraschungspaket bekommen, in dem auch Marshmallows drin waren. Und ich dachte mir: Jetzt bräucht ich ein Rezept. Und heute schreibst du eins!!!!!! <3 Das ist doch kein Zufall. Kannst du etwa meine Gedanken lesen?

    Wünsch dir einen wunderschönen Abend und einen schönen Sonntag.
    Herzliche Grüße (auch an denn Herrn K.)
    Markus

    • du solltest deinen freunden ganz schnell diese variante in heißer schoki servieren, dann sind alle worte überflüssig. ;) hoffentlich sehen wir uns bei der nächsten blogst konferenz wieder und können zusammen die marshamallows schwimmen lassen, hihi.
      dir auch den schönsten sonntag und die grüße richte ich gerne aus,
      dani

  16. Wow, wo bin ich denn hier gelandet? Ein so atemberaubend schöner Blog! Die reinste Inspiration. Die Schneeflöckchen allein sind schon wahnsinnig süß, die schreien danach, nachgemacht zu werden!

  17. Da weiß ich ja jetzt gar nicht, in welche meiner Lesezeichenkategorien ich diesen tollen Eintrag aufnehmen soll! Beides muss getestet werden.

  18. Ich habe dein Rezept gerade veganisiert.
    Mhhh, sind die gut und der erste schwimmt auch gerade in meiner selbstgemischten Kakaomischung.

    Liebste Grüße

  19. Oh wie lieb von dir Dani, dankeschön! Vorschlag: Ich mache dir eine Tasse heißen Chai Latte (mit extra Sahne und Zimt, wenn du magst). Und du lässt mir ein Schneeflöckchen in heißem Kakao schwimmen. Was meinst du? Die Marshmallowflöckchen sind nämlich ganz große Liebe. Hach…

  20. …. oh wie schön! Diese filigrane Flocke auf dem Kakao….!
    Tolle Idee – danke!
    Werde ich auf jeden Fall auch ausprobieren!!!
    Zauberhafte Grüße aus dem schönen Sauerland!
    Katja

  21. Ich bin heute einmal quer durch diesen Blog gewandert. Und ich kann nur sagen: Er ist supersupersuper.
    Ich schreibe es dreimal um zu demonstrieren wie super. ;)
    Die Fotos sehen so lecker aus, und alles ist so super gestylt auf dieser Seite.
    Und dann habe ich ziemlich bald festgestellt dass du die Autorin des Buches bist das ich neulich bei Hugendubel gesehen habe. Ich kaufe meiner Schwester und einer Freundin gleich je ein Exemplar.

    Ich hätte aber noch eine Frage:
    Wie gestaltest du diesen Blog? Also z.B. das Rezept das auf dem Bild steht und überhaupt die Schrift die manchmal auf den Bildern zu sehen ist und und und.
    Oder wenn der Löffel wie durch Zauberhand alles wegputzt? Ich benutze photobucket und kann das damit nicht machen.
    Ich wäre dan mal wirlklich neugierig. Oder hast du vielleicht eine Ausbildung auf dem Gebiet gemacht und deswegen sieht alles so klasse aus?

    lg

    • merci die drei supers, so kann eine neue woche beginnen. ♥
      diese ganzen kleinigkeiten machen herr k und ich mit photoshop.
      und nein, wir haben keine ausbildung auf diesem gebiet, aber das kann man
      sich alles ganz gut im netz anlesen oder auf youtube anschauen. ;)
      alles liebe,
      dani

  22. Liebe Dani,

    vielen lieben Dank! Ich freue mich so, wieder von Dir zu hören.
    Ich bin leider gerade nicht oft online, wg. Schule meiner Mädels- man ist das stressig ;-)! Ich bin wahrscheinlich gestresster als die Mädels, aber das ist ja auch gut so!
    Ich liebe Deine Bilder und Deine Ideen und – DEIN BUCH :-))))!!!!

    Alles liebe
    Yvonne

  23. Uiui das klingt aber sehr lecker und wird auf jeden Fall sofort ausprobiert, wenn ich wieder in Deutschland bin und alle Zutaten finden kann. Eine sehr leckere Idee fuer Last-Minute-Geschenke, die letzten Tage vor Weihnachten verbringe ich sowieso immer in der Kueche.

  24. Liebe Dani,

    auch ich hab meine Geschenke noch nicht alle beieinander, aber noch ist ja genug zeit ;-) und als ich das hier gelesen habe, war mir klar was dieses jahr noch so als Geschenk aus der Küche weitergereicht wird.. danke für das rezept

    liebe grüße

    trina ♥

  25. TB ist heute extra los und hat alle Zutaten gekauft, leider gab es bei uns nur gemahlene Gelatine ohne kochen… sag mal wirklich 2 Pakete für 150 ml Wasser ?!

    Ich hab die trotzdem aufgekocht, weil sich die ewig nicht auflöste, das war sicher ein Fehler … na ja egal …ich versuch morgen mal die zum Kochen zu bekommen….

    Könntest du mir mal bitte genauer schreiben wieviel gramm die Päckchen beeinhalten sollten :)

    Ich hab es jetzt mal genau nach deinem Rezept gemacht… ich glaube das war zu viel Gelantine ;)

    muss nur noch richtig kalt werden, vielleicht sind sie doch genießbar ^^

    tolle Idee … wo bekomme ich denn so einen schönen Ausstecher her ?

    also ein Foto erspar ich dir , das sieht nicht so toll aus auf dem Backblech ^^

    vielleicht beim 2. Versuch ^^

    LG TB

    • uui sie schmecken doch ;) etwas dick … die nächsten werden bestimmt besser …^^
      ich stell mal ein Foto auf meinen Blog nachher rein und erwähne das Rezept von dir ist ;)

      • hab grad nochmals hier gelesen und unter den Kommis meine Antworten gefunden, na ja hätte ich man gleich mal alle gelesen ;) dann wäre ich klar im Vorteil gewesen….ich versuch die nochmal und dann blogge ich auch das Foto , man will sich ja nicht blamieren, wenn sie nicht so aussehen wie bei dir ^^

        LG TB

  26. Ui, das hört sich lecker an und ist eine super Idee! Überhaupt zeigst Du immer so schöne Sachen her, dass ich beim lesen am liebsten alles gleich nachmachen würde…

  27. Die Marshmallow-Schneeflocken sind eine super Idee. Das sieht richtig toll aus im Kakao. Und als Schokosüchtige möchte ich natürlich am liebsten sofort von den Tartelettes au Chocolat probieren. Das Rezept wird definitiv ausprobiert.

    Liebe Grüße
    Cloudy

  28. Ich hab die Tartelettes au Chocolat nachgebacken als wir vor ein paar Tagen Besuch hatten- sie waren sehr lecker und es hat allen wahnsinnig gut geschmeckt. Hab ein Himbeersorbet dazuserviert, weil bei uns die winterlichen Temperaturen noch auf sich warten lassen ;-) Danke für das tolle Rezept !
    Liebe Grüße
    Anna

  29. Leider hat es bei mir nicht funktioniert :( aber das war nur mein erster Versuch, ich werde noch nicht aufgeben ;) leider hatte ich keinen Mixer, mit den Schwingbesen wurde es wahrscheinlich nicht dick genug….. Wie gross muss denn das Backblech sein bzw. wie dick die Masse darauf? Bei mir war es auch definitiv zu dünn :/
    Hoffe du kannst mir noch einen gute Tipp geben oder sagen, ob meine Fehler wohl zum Misserfolg geführt haben….
    Ich finde dein Blog übrigens ganz toll!!! Deine Rezepte werden alle ausprobiert…. Eins nach dem anderen :D

    • hallo liebe fiona,
      eine ferndiagnose ist natürlich nicht immer so leicht. ;)
      wenn dir die sterne auf dem backblech zu dünn sind, dann kannst du auch eine auflaufform verwenden, dann werden
      die doppelt so dick und lassen sich trotzdem noch wunderbar ausstechen. die masse ist da absolut flexibel.
      die konstinenz sollte lavaähnlich sein. zu steif sollte sie nicht werden, damit du sie noch glatt streichen kannst.
      alles liebe und gutes gelingen für den nächsten versuch,
      dani

  30. So, am Wochenende habe ich den ersten Versuch mit deinem Marshmallow-Rezept gestartet. Statt Aroma habe ich einfach ein bisschen Zimt in die Gelatine-Wasser-Mischung. Das schmeckt auch super.
    Was ich leider nicht bedacht hatte, dass die Masse sich in erkaltendem Zustand nicht mehr flach auf das Blech streichen lässt und deshalb meine Marshmallows etwas unförmig geworden sind =) Die Oberfläche uneben und die Dicke schwankt zwischen 1 und 3 cm… Sie schmecken aber trotzdem und kamen bei der Beschenkten sehr gut an!
    Vielen Dank für die tolle Idee!

    Winterliche Grüße von Miriam

  31. Liebe Dani,
    danke für die tolle Idee! Ich musste die Marshmallows gleich für PAMK nachmachen, weil sie so supi zu meinem Hot-Chocolate-Mix gepasst haben. Hab sie dann noch in dunkle Schokolade getaucht und mit gecrushten Karamelbonbons bestreut….uiuiuiuiui:).
    Liebe Grüße
    Frau R.

  32. das klingt eigentlich gar nciht sooo schwer. hätte mir die zubereitung viel komplizierter vorgestellt! danke auf jede nfall für den tipp! werde sei ausprobieren =)

  33. ich bin ENTZÜCKT von den wunderbaren schneeflocken die auf deinen blog fallen!!!!! <3
    (ich weiß…passt nicht unbedingt zu den marshmallows, MUSS aber erwähnt werden. ;))
    liebste grüße
    tiffy

  34. Das klappt ganz fantastisch und sieht super aus auf heissem kakao. Vielen vielen dank für diese tolle Idee!! Lg Pats

  35. Himmel sowas habe ich schon EWIG gesucht und jetzt wo ich durch Zufall drüberstolpere was ist da? Tja gestern gab es an meinem Rührgerät am Stecker ne Miniexplosion es ist zum heulen ABER es ist vorgemerkt und zum ersten mal freu ich mich das meine Kinder beide im Winter Geburtstag haben denn die Marshmallow sind eine Super Idee! Werde aber wohl Schneemänner nehmen da ich keine schöne Schneeflockenausstecherform habe!

  36. eigentlich fand ich bisher backen immer…unwichtig…aber dein blog hat mir lust gemacht…auf leckereien und viel liebe im essen… danke :-) und ich habe heute sterne aus den marshmallows gemacht, und das rezept hat super funktioniert :-) rrrrrrrrrrrrrrhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

  37. Super ich habe es gerade mit meinen Kids ausprobiert! die waren noch nicht mal am Kühlen Ort und wurden schon fest. Meine Kinder und ich stehen total auf Marshmellows und ab und an misbrauchen wir unseren Kamin um Marshmellows zu rösten! Das wird nun definitiv öfters geschehen da wir sie ja nun selber machen können!

  38. Finde die idee total klasse, aber leider hat’s bei mir gar nicht geklappt :( die Masse lies sich nicht auf dem Blech verteilen :(
    Hast du eine Idee woran das liegen mag?
    Lg angie (:

  39. huhu.. ich habe das rezept getestet und bin total enttäuscht… habe genau so gemacht wie es da stand…. hab die masse sogar was kürze gerührt weil die ziemlich schnell dick wurde…….. auf dem blech/form verteilen war gar nicht mehr möglich. nu hab ich da nen dicken klumpen :-( wein……….. ich hoffe die schmecken nachher wenigstens ;-)

  40. Hallo Dani,

    vielen lieben Dank für das wunderbare Rezept! Habe es dieses Wochenende ausprobiert und auch gleich die doppelte Menge gemacht und ich kann nur sagen: einfach göttlich! Super fluffig, sehr, sehr lecker und das beste: soooo simpel. Habe auch einen Teil der Marshmallows verschenkt und das kam sehr gut an. Alle fanden sie super lecker.

    Bei mir waren auch 9g Gelantine im Beutel, habe aber deutlich länger als 3-4 min gerührt. Bis ich halt dachte, das ist dick genug so.

    Das Rezept wird auf jeden Fall immer wieder verwendet werden.

    Susannah

  41. Hallihallo:)
    Hab gestern dein Backbuch bekommen und ich bin hin und weg! Es ist soo toll geschrieben und regt sowas von zum Backen an! ICH LIEEEEBE ES!:)
    Einfach nur toll! :)

    Liebste Grüße:)

  42. also 1. versuch mit agartine von ruf (2 packungen) is fehlgeschlagen. schmeckt wie zuckersüsse und eigentlich auch nur nach zucker.. gummitierchen vlt noch am ehesten. das nächste mal probier ichs mit nur 1 packung.
    trotzdem erstmal danke für die anregung! :)

  43. So, jetzt haben wir die auch mal ausprobiert :) Ich habe das Gelatinepulver das man kalt anrührt verwendet, allerdings nur ein Päckchen, da darauf stand “für 250ml Flüssigkeit”. Sie sind allerdings recht weich geworden. Geschlagen habe ich konsequente 8 Minuten :D also versuche ich es das nächste mal mit Gelatine die heiß angerührt wird oder nehme einfach zwei Päckchen.
    Vielen Dank für das Rezept, ausstechen und verpacken hat alles super geklappt und sie sehen total hübsch aus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s