{ Holy moly! } Chocolate Tulip Cupcakes mit Schokoladen-Crème fraîche-Häubchen

Obacht liebe Buttercremeverächter, hier kommt die Offenbarung.

Wer die putzigen, kleinen Törtchen mit dem hübsch geschwungenen Krönchen aus Puderzucker und Butter bisher ungeachtet auf der Etagére stehen lies, der wird sich bei DIESER Variante ohne Rücksicht auf Verluste den Weg durch die Menge bahnen und in völliger Extase genau jene bis auf den letzten Krümel inhalieren. Ohne jegliche Übertreibung versteht sich.

Die Haube aus Zartbitterkuvertüre und Crème fraîche lässt sogar schärfste Kritiker nach dem ersten Bissen verstummen und seeligverliebt auf den Schokoladenschatz in ihren Händen blicken. So passiert am letzten Samstag im Hause K..

Durch das Backen in der Tulip-Cupcakeform und die größere Menge an Teig, die man dafür benötigt, entsteht der saftigste, schokoladigste Cupcake aller Zeiten. Eine Schokoladen-Explosion im Tulpenkleidchen. Eine Superlativgranate mit Crème fraîche-Haube.

Bevor das Frolleinchen im Schokoladentaumel völlig durchdreht kommt hier ganz schnell das Rezept.

Ergibt 8 Tulip Cupcakes

Für die Cupcakes

75 g Butter
1/2 TL flüssiger Vanilleextakt
250 g Mehl
50 g Kakaopulver ohne Zuckerzusatz
1 TL Backpulver
1 TL Natron
220 g Zucker
250 ml Vollmilch
1 Ei

Den Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Muffinblech mit den Tulipförmchen bestücken. Butter und Vanilleextrakt in einem kleinen Topf bei geringer Temperatur schmelzen lassen und zum Abkühlen beiseitestellen. Mehl Kakaopulver und Backpulver in eine große Schüssel sieben, Natron und Zucker hinzufügen. Milch und Ei in einer kleinen Schüssel verquirlen. DIe Butter- und die Milchmischung nach und nach zu den trockenen Zutaten geben und gut verrühren. Die Förmchen bis zur Hälfte füllen und die Cupcakes ca. 33 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe immer gut!

Für die Creme

170 g Zartbitterkuvertüre
65 g Butter, Raumtemperatur
180 g Puderzucker
3 EL Kakaopulver ohne Zuckerzusatz
1 Prise Salz
220 g Crème fraîche

Die Kuvertüre auf dem Wasserbad schmelzen und zum Abkühlen beiseitestellen, bis sie lauwarm ist. Die Butter mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine hell und cremig schlagen. Puderzucker, Kakao und Salz mischen und in Anteilen zu der Butter geben. Schokolade und Crème fraîche hinzufügen und rühren bis sich eine glatte, cremige Masse ergibt. Diese in einen Spritzbeutel mit Tülle ( z.B. Städter Rosettentülle 12 mm aus Edelstahl ) füllen und die abgekühlten Cupcakes verzieren.

TIPP:
Ist die Creme zu weich, dann lege ich sie für 5-10 Minuten im Spritzbeutel in den Kühlschrank.
Wer keinen Spritzbeutel besitzt, der streicht die Creme einfach mit einem Messer oder einer Palette auf die Cupcakes.

Und dann?
Ungehemmt geniessen!

Ach!

Wowieeee, Vanillekipferlalarm! Tatsächlich ist es doch ein Klassiker, der die meisten von euch immer noch begeistert. Absolut verständlich. Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme an der Verlosung. ♥
Ich habe auch viele neue Knuspereien durch euch kennengelernt von denen ich noch nie zuvor gehört habe. Pepperkaka, Sternwolken, Roggenbrot-Plätzchen, Ochsenaugen und Hirschhornknöpfe, um nur einige davon zu nennen. Ihr habt mir noch mehr Lust auf die kommende Weihnachtsbäckerei gemacht und der Kekshunger hat mich die ganze Woche begleitet. Gefährlich! So viele tolle Antworten und manchmal mit kleinen Geschichten gespickt lassen mein Herzchen wahrlich hüpfen.

Die Gewinner der Verlosung sind:

Give Away Nr. 1 – Schürzchen: Sabrina Rüsing (ohne Blog)
Give Away Nr. 2 – Kochandschuhe: Tut von tauundtauschoen.blogspot.de
Give Away Nr. 3 – Geschirrtücher: Carina von leckerschmeckerzuckerbaecker.wordpress.com

Herzlichen Glückwunsch Ihr Kekskrümler!
Bitte schickt mir Euren vollständigen Namen und Eure Adresse über das Kontaktformular (s.o.), damit die wunderschönen Dinge auch ganz schnell bei Euch sind.

Und alle anderen: Nicht traurig sein! Beim nächsten Mal stelle ich Euch einen ganz hinreißenden Shop vor und dieser hat natürlich ein paar hübscheste Dinge im Gepäck. Huiiii…

Fotos_Der Schokoholik in Person: Herr K.
Testesser_Verena, Nadine, Philipp, Paula
Tulip-Förmchen_Mein Cupcake

About these ads

67 Gedanken zu “{ Holy moly! } Chocolate Tulip Cupcakes mit Schokoladen-Crème fraîche-Häubchen

  1. Davon hätte ich jetzt auch gern einen oder zwei…die würden perfekt zu meiner Lesestimmung passen…Abtrennieren kann man sie dann ja im nächsten Sommer!
    Alles liebe
    Nova

  2. Möönsch! Da denkt man, man hat alle Rezepte für die Wochenend-Geburtstags-Schlemmerei zusammen, und dann kommt SOWAS! Und nun kann ich nur noch an SIE denken und jetzt müssen sie unbedingt auch mit auf dem Tisch! Holy Moly! Sehen die fantastisch-lecker aus! Und Deine Beschreibung….! Yummy! ♥

      • Nach langem Hin und Her gab es nun Mini-Schoko-Trüffel-Tartelettes mit einem Topping aus Deiner Schoko-Creme! Mmmmh, die waren köstlich! ♥
        Und wenn man von der Creme was übrig hat, schmeckt sie übrigens ganz hervorragend auf Crêpes! :-) Nur das mit dem Spritzbeutel muss ich noch üben! :-D

  3. Uuuuuh!
    Oder besser: Mhmmmmmmmm!

    Das einzige, was mir an diesem Rezept nicht gefällt, ist, dass es nicht in deinem klitzekleinen (wahnsinnig tollen) Backbuch ist. :) Oder muss ich nur nochmal genauer durchblättern?

  4. Uuuuiiii dieses Rezept muss ich unbedingt ausprobieren.
    Das klingt superlecker und ist wirklich toll mal ohne Buttercreme ;-)

    Liebste Grüsse
    Karolina

  5. Was soll ich dazu sagen?
    Ein einfaches “Mmmmmhhhh” sagt manchmal mehr als 1000 Worte :-)
    Die Schokoschätze sehen sooo gut aus!
    Hier gibts gleich aber erstmal einen leckeren Pumpkin-Cinnamon-Cake, bevor ich noch auf die Idee komme, die Schoko-Cupcakes nachzubacken :-)

  6. Ich finde deine Cupcakes sehen ganz wunderbar aus!
    Ich hätte aber mal eine kleine Frage: Ich habe kürzlich auch mal versucht so einen “Mantel” aus Butterbrotpapier (ähnlich deinem) um Muffins zu zaubern, habe es aber einfach nicht hinbekommen. Kannst du mir verraten wie man das ambesten macht?
    Lg,Sarah

    P.S.: Ich lese deinen Blog erst seit kurzem, aber ich liebe ihn total!;)

    • hallo liebe sarah,
      wenn du das geschafft hättest, dann müsstest du mir sofort sie anleitung schicken. ;)
      ich habe es mir ganz einfach gemacht und die dinger bestellt.
      schau’ mal ganz unten im artikel, da habe ich die bezugsquelle verlinkt.
      alles liebe und ‘willkommen!’,
      dani

  7. Woah – köstlich ist gar kein Ausdruck!!! Männchen meckert ja immer bei Buttercreme und ich mag sie eigentlich auch nicht so gerne, aber DAS hier wird dann wohl die Lösung unserer Probleme. Danke!! Ich habe gerade übelstes Kopfkino, wie zartschmelzend, cremig, kühl, schokoladig und in jeder Hinsicht delikat diese Creme sein muss…
    Liebe Grüße!

    • vera, ich kann dir sagen…deine beschreibung trifft es auf den punkt! :)
      ja, buttercreme mögen wohl eher wir frolleinchens, hihi. sieht aber auch immer zu schön aus.
      den gehalt an crème fraîche kann man sogar noch um 50 g erhöhen, dann schmeckt sie noch ‘leichter’.
      liebsten gruß zurück,
      dani

  8. Dani, Du hübsche Schokotaumeline,mit Zartbitter könnte man mich wahrscheinlich sogar aus dem Koma aufwecken! Tolles Rezept und tolle Bilder…hach…Hungihungiiiii!

  9. Liebe Dani,

    gerade noch dachte ich, ich wäre darüber hinweg… über diese Sehnsucht… nach… Schokolade.. Nun kann ich mit Gewissheit sagen, NEIN, ich will will will diese Cupcakes ;) Ich werd mich höchstens bis zum Wochenende gedulden und dann den Mixer schwingen! Aber Heute genieß ich Buttercreme ;) Ein Hauch von Klassik gebacken in Mozart Cupcakes.
    Ich danke dir, für dieses herrlich schokoladige Rezept und den Hinweis, wo ich es in meinem Regal in deinem wundervollen Buch finden kann.

    Liebe Grüße aus der Naschbar!

  10. Lecker sieht das aus. Zum Drüberherfallen!!!

    Und WOOHOO! Ich freu mich riesig über die tollen Handschuhe!
    Vielen Dank!!!

  11. Halllööchen Dani,
    die leckeren Cupcakes sehen mal wieder zum anbeißen LECKER aus!
    Schon seit einer weile wollte ich dir schreiben.
    ICh liebe dein BUCH…es liegt bei mir auf dem Nachtisch und wurde schon gefühlte 100 mal durchgeblättert, Bilder angeschaut, dort ein Text gelesen und auch schon ein Tränchen verdrückt bei den süßen Worten deines Mannes ;)
    Nach gebacken habe ich nocht nichts….aber das ist normal bei mir ;) Ich habe millionen koch und back Bücher und kaufe sie meistens nur um die schönen Fotos zu bewundert :)

    hab einen schönen abend, saskia ♥

    • oh saskia das ist soooo schön! ♥

      mir geht es ähnlich mit den backbüchern. :)
      gerade habe ich ein neues entdeckt, dass mir jede nacht
      süße träume beschert und ich bin sooo verknallt.
      gefällt dir bestimmt auch. ;) *klick

      dickes küsschen an dich und den schönsten hund der welt,
      dani

  12. Hmmm… die sehen ausgesprochen verlockend aus!
    Buttercreme kommt bei uns zu Hause auch nicht so gut an und daher auch Cupcakes im Allgemeinen nicht. Schoko hingegen schon ;-) Also werde ich die auf jeden Fall mal versuchen. Jetzt brauch ich bloß noch die passende Form…
    Wieviel größer ist dieses Tulip-Ding denn?

    Liebe Grüße,

    Kathrin

  13. Mmmmmmh – lecker!!! Die ganze Zeit will ich schon Schoko-Cupcakes machen. Eeeeeiiigendlich hatte ich schon ein anderes Rezept rausgesucht… aber DAS kann jetzt warten. DEINE Bilder sehen einfach sooo toll aus – da MUß ich DEIN Rezept einfach vorziehen :-D

    LG
    Sabine

  14. Leeecker! Wäre ich nicht ein total hoffnungsloser Fall, was Backen und Kochen angeht, würde ich das direkt mal probieren.
    … Vielleicht finde ich ja wen, der die für mich macht. :)
    Danke für das tolle Rezept! Werde ich mal abspeichern, falls irgendwann doch das Backtalent in mir erwacht!

    Liebe Grüße,
    Annika

  15. danke für das rezept… lecker, lecker. Ich habe die gleich nachgebacken, leider bin ich nicht soooooo begabt wie du im Dekorieren und meine cupcakes sehen anders aus. Bild online ;)

    • was muss ich da bei dir lesen, nicht begabt?
      papperlapapp felizitas!! die cupcakes und auch die konsistenz der creme sehen doch ganz hervorragend aus.
      es liegt vllt. nur an der tülle. ;)
      der letzte satz hat uns hier wirklich sehr zum lachen gebracht.
      vielen dank du kleine törtchenqueen!

      • mein Sohn war von dem “letzen Satz” auch angetan und hat ALLEN seinen Freunden erzählt was es bei uns zu essen gibt ;) Ich freu mich auf jeden Fall schon auf deine neuen Kreationen.

  16. Oh wie großartig – ich liebe die Kombination aus Zartbitterschoki und säuerlicher Crème fraîche! Die sehen ganz fantastisch aus!

    Viele Grüße,
    Maja

  17. Die Cupcakes sehen so lecker aus – ich spüre förmlich, wie meine Hüften wachsen :)
    Ich liebe Schokolade und dann auch noch in so einer großartigen Form. Das Rezept wurde direkt notiert – Danke dafür.

    Liebe Grüße,
    Elke

  18. Hi Dani, deine Kreation und die Bilder sind wie immer “drool worthy” da könnt ich jetzt glatt …nomnom.
    Vielen Dank für das Rezept! Buttercreme ist eigentlich nicht so sehr meins, vorallem wenn die nur nach Butter schmeckt. Bei uns gibt es jetzt seit einzweidrei Monaten ein Cupcake Cafe und ich war vorkurzem das erste mal dort und hab mir verschiedene Cupcakes einpacken lassen. Ich war leider etwas entäuscht. Alle vier Sorten waren mit Buttercreme. Auf dem einen waren sogar noch Butterplocken zu sehen und der Puderzucker hat noch geknirscht. Da back ich mir die doch lieber selber! Dein Crème fraîche Topping kommt ganz bestimmt beim nächsten Backanfall zum Einsatz :D
    LG Emma

  19. Ohhhhh, die sehen ja lecker aus! <3 Verstehe ich das richtig, ich kann auch einfach normale Cupcakeförmchen nehmen, reduziere dann wahrscheinlich aber besser die Backzeit, oder?

      • Für Backamateure wie mich: wenn man den Puderzucker siebt, erspart man sich hinterher lästiges Rühren. ;-) Meiner war leider recht klumpig, und es hat ewig gedauert bis die Glasur schön war.

        Aber der ersten Testperson schmecken sie schonmal hervorragend! :-D

  20. Dani, das ist genau mein Geschmack!! Saftiger Schokoteig und KEINE Buttercreme… Super. Wird am Wochenende nachgebacken. Danke für den Post

  21. Mmmmh, habe heute die Tulip Cupcakes ausprobiert und sie waren WIRKLICH SUPERLECKER!!! Und in meinen Cupcakes verbirgt sich noch eine zusätzliche Überraschung: Ich habe nämlich zusätzlich Schokoladenstücken in den Teig rein. Oh mmmh, der Teig ist auch schon vom aussehen her unschlagbar!!! Außerdem habe ich zusätzlich zu einer Muffinpalette eine mini-cupcake-torte gemacht.
    Morgen werde ich die Creme-Fraice-Häubchen machen. Freu mich schon drauf!

    Danke fürs Rezept!!!
    Wie schaffst Du es sie zu erfinden oder woher hast du das Rezept???

    LG
    Janice

  22. Hallo Dani,

    Hilfe, hilfe.
    Ich habe es gewagt und versucht Deine tollen Cupcakes nachzubacken. Sie sind auch schön fluffig geworden und die Creme ist …lecker, mmmmhhhh, schoki, schoki, schmatz….. (kann man gar nicht beschreiben) Aber mein Problem “NATRON” Ich rieche und schmecke es sofort. Und mag es überhaupt nicht. Kann man es einfach weglassen, gibt es Alternativen??? Ich habe das von Kaiser verwendet. Und meine Creme (sie ist total legger) ist grieselig geworden. Kann es daran liegen das ich keine Kuvertüre sondern Zartbitterschokolade genommen habe??? Genug abgekühlt war sie, oder vielleicht war sie schon zu abgekühlt. Jedenfalls ist es die Schokolade, die die Konsistenz der Creme verändert hat.
    LG
    Jacqueline

    • hallo jaqueline,
      natron ist ja ein triebmittel. du kannst backpulver dafür nehmen, aber dann etwa 1/3 mehr als für natron vorgegeben.
      habe ich noch nicht ausprobiert, müsste aber funktionieren. ;)
      ferndiagnosen sind immer schwierig, deswegen habe ich da nicht die ultimative antwort. ;) gutes gelingen für das nächste mal!
      alles liebe,
      dani

  23. Hallo Dani,

    vielen Dank für Deine vielen, tollsten Anregungen!
    Aber sag mal wo hast Du diese Tulip-Backförmchen her? Ich suche und suche und finde die nirgendwo. Oder hast Du die etwa selbst persönlich aus Backpapier gefaltet???

    LG, und danke für die Antwort,
    Isi

  24. Oh, ich bin noch immer aus dem Häuschen und freu mich über meinen tollen Gewinn!
    Und die Cupcakes sehen so appetitlich aus, wie sie sich in ihren Tulip-Förmchen kleiden, da würde ich am liebsten sofort reinbeißen :-) Die wandern unbedingt auf meine Nachback-Liste, das ich sie nicht nur virtuell anbeißen kann :-)
    Viele Grüße und vielen Dank,
    Carina

  25. Meine liebe Dani. Wo soll ich bloß anfangen? dass ich verliebt bin habe ich dir schon geschrieben. Dass du eine echte schönheit-pin up girl bist ebenfalls. dein Roter Lippenstifft macht mich fertig :) Also. gestern habe ich deine Buch bekommen. Pure Begeisterung. Aber nun habe ich mich auch in Herrn K. verliebt. Was für eine süße Dankensrede…. ich musste meinem Mann gleich bestrafen als er nach hause kamm weil er nicht fotografieren kann und demzufolge ich keine Buch veröfentlichen und enddeckt werden kann. Nun werde ich alle deine rezepte nachkochen und auf meinem Blog als meine verkaufen :)

    Ich hasse Buttercreme weshalb deine Cupcakes als erste auf meine unendliche Kochliste stehen. Vielleicht bald ist es soweit und ich komme nochmla zurück mit noch mehr liebeserklärungen :)

  26. Hmmm sieht das lecker aus! Richtig schokoladig und einfach toll! Da bekommt man grad Lust auf diesen schönen großen saftigen Schokocupcake! Vielleicht geht es heute Nachmittag dann mal an den Backofen ;) Danke für die Inspiration!

  27. Hallo Dani, ich bin seit längerem stille Mitleserin und ich fand deine Fotos immer schon toll, aber diesmal hat sich dein Mann selbst übertroffen! ;) die sind “ichmussdassofortnachbacken”-mäßig! Auch wenn es dann bei mir nicht so schick aussieht. Die Tulip-Formen machen das Ganze richtig edel… bin gespannt ob ich die in Wien auch irgendwo finde..

  28. Liebe Dani, die sehn einfach nur zum dahinschmelzen aus!
    die werden so schnell wie möglich nachgebacken, keine Frage:))

    Aber eine andere Frage hätte ich an dich:)) Woher und wie bekommt mann denn diesen schönen Pinselstrich auf dem Foto wie der unter der Schrift Chocolate:)) Vielen Dank im Vorraus!

    Liebste Grüße

    Sebi

  29. oki supi is auch schon vollkommen ausreichend, vielen Dank für deine Antwort! ich mach mich auf die Suche:))

  30. Hallo Dani,
    ich werde den Schokotraum am Sonntag meinen Mädels vorsetzten. Eine Frage habe ich aber vorher noch zum großen “Rühren-wir-alles-zusammen-Moment”. Ist der Einsatz des Mixers erforderlich. Bei meinen bisherigen Muffinrezepten wurde der kurze Einsatz des Schneebesen bevorzugt.
    Grüße aus Westfalen
    Anja

      • Liebe Dani,
        die Cupkakes waren ein Hit – total saftig und richtig schokoladig. Ich hatte sie auf einem Tortenständer unter der Glashaube dekoriert und meine Mädels waren schon ordentlich beeindruckt von so schönen Kalorien.
        Danke für das Rezept!
        Anja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s