Paris davor!

Frollein K. notiert.

“Du musst noch ein wenig warten, bald bin ich da!”. Ich zähle die Tage.
“Hast du schon die Croissants im Ofen und die Sonne angeknipst? Hälst du mir ein Plätzchen frei in deinem schönsten Café?”

Kaum ein Tag vergeht, an dem ich nicht an dich denke. Male mir aus, wie es ist, wenn wir uns wiedersehn’, ich durch deine Gassen schlendre und deinen Duft einatme. Bis dahin höre ich dieses, jenes und welches – Musik, die mich an dich erinnert. Überbrücke die Wartezeit mit Filmen in denen du die Hauptrolle spielst.

Beim letzten Mal ging alles so schnell. Wir konnten uns gar nicht aneinander gewöhnen. “Diesmal bleibe ich ein wenig länger. Versprochen!.”

Paristipps von euch

Erinnert ihr euch? Vor einiger Zeit habe ich mal nach Paris-Tipps gefragt, denn ganz unvorbereitet mag ich auch nicht sein. Eingesammelt und wild sortiert sollen sie euch nicht vorenthalten werden. Außerdem habe ich ein paar wirklich schöne Parisberichte auf anderen Blogs entdeckt.
Viel Freude damit und los geht’s!

Sarah: Du musst, musst, musst einfach ins Quartier Latin!! Ist ein junges Viertel, mit Bars und Cafés udn Bistros an jeder Ecke, wunderbaren Secondhandshops, Plattenläden oder kleinen Krimskramsläden und nicht so überfüllt wie manch andere Teile von Paris.

Julchen: E.Dehillerin. Da findest Du alles was ein Back- und Kochherz nur so begehren koennte und es ist ein Erlebnis dort gewesen zu sein. 18 et 20, rue Coquillière – 51, Rue Jean- Jacques Rousseau

Ysi: Hinter der Kathedrale Notre Dame auf der Insel Ile Saint Louis gibt es an der Hauptstraße entlang ein paar hübsche, bunte kleine Lädchen. Unbedingt mal vorbeischauen 
- Zum Sitzen, Croissant essen und entspannen ist der Park bei den “Forum des Halles” in der Nähe des Centre Pompidou zu empfehlen. Um den Park gibt es viele Möglichkeiten, sich etwas zu essen zu besorgen, dann kann man sich auf eine Parkbank setzen und dem Treiben zusehen.

Scrapbella: Das Eis von Ladurée

Marlenarium: Decodelire! Eine Modemarke, die sooo süße Sachen herstellt! (Also Hauptsächlich Taschen.)

Dassi: Das Deux Moulin in Montmartre. Das ist das Cafe, wo die fabelhafte Welt der Amélie gedreht wurde. Ich gehe dort super gerne essen. 15 Rue Lepic.

Nadine: Unser erklärtes Lieblingsrestaurant in Paris: Lagalerie88 Tolle Pasta, tolle Weine. in Paris gibt es zwei (oder drei??? einen auf jeden Fall sehr zentral in “le Marais” und einen etwas außerhalb) Läden von “Antoine & Lilli”… sehr außergewöhnliche, nicht ganz günstige, aber wunderschöne Mode!!! (und der Laden außerhalb hat drei Läden nebeneinander, einen Frauenmode, einen Kindermode, einer geiler Dekoschnickschnack) http://www.antoineetlili.com/fr/page/adresses.html

Rebecca: In der Rue Saint Honore gibt es einige schöne kleine Bäckerein mit diversen Köstlichkeiten, liegt in der Nähe vom Louvre.

Jessica: Ich war vom Marais ziemlich begeistert: Tolle Second-Hand-Modeläden und der beste Falafel-Imbiss. Und für alle, die gerne kochen und essen: natürlich die Rue Mouffetard.

Andrea B.: Das Marais Viertel besuchen
( Schuhhandwerk nach Maß, Feinkost Finkelsztajn, Parfumerie Senteurs de Fée – Rue de Sévigne,
Tee trinken bei Mariage Frères, Rue du Bourg-Tibourg
und Kuchen, Kuchen, Kuchen essen bei Le Loir dans la Théière, Rue des Rosiers).

Sarah M.: Die abendliche Bootstour auf der Seine, vorbei am beleuchteten Eifelturm, die war wirklich schön.

Maria: Dann musst du unbedingt zu Ladurée, tolles Flair auch wenn sehr groß! Schon die Internetseite ist sooo schön: http://www.laduree.fr/fr/maisons/paris

Franzi: Brasserie Lipp oder das Cafe de Flore im Boulevard Saint-Germain

Silvia: Wenn ich in Paris bin, geht nichts über ein Eis (SORBET) von Berthillon auf der Ile St.- Louis. Ansonsten lobe ich immer die Metro, aber, um Ecken zu sehen, die man sonst nicht sieht, nehme ich gerne den Bus…einfach reinsetzen und treiben lassen. Das Carnet gilt auch für den Bus, müsste keine großen Umstände machen!

Joanna: Meine Paris Tipps:

1.”Minute Papillon” un 56, rue Nôtre Dame des Champs im 6 Arrondissement (tolle Geschenkideen,…)

2. Der Perlenladen Matière Première in 28 Rue de Turennein der Nähe vom Place des Vosges, der übrigens auch supertoll zum entspannen ist (Toller Laden zum Schmuckselbermachen mit süßen Anhängern, z.B Eiffeltürme, Macarons oder Tortenstücke, besonders die Bänder mit verschiedenen Mustern sind einen Blick wert…)

3. Ladurée: Schweineteuer und kein Geheimtipp, aber es lohnt sich.

Anne: Es gibt da einfach so viele zahlreiche wunderschöne Cafés, man könnte überall etwas essen!!! 
Besonders schön ist das Viertel Marais! Da musst du unbedingt einige Stunden einplanen!
Ansonsten ist der Laden http://www.e-dehillerin.fr/index.php
ein Knaller! Da gibt es ganz viel Pfannen, Töpfe und Backzubehör! Ein Paradies!

Karolin: Auf jeden Fall ab in die Bastille (Metro bis Place de la Bastille)- da gibts das wirkliche Paris zu sehen inkl. waschechter Franzosen avec Café au Lait und Gauloises rouge.. Bezaubernde Cafés, Patisseries, tollen Märkte und und und.

Esther: Paris ist toll.Nicht zu empfehlen ist der angeblich malerische Place du Tertre. Reiner Tourinepp. Schön ist die Rue Moufftard (viele hübsche Essläden) und zum Ausruhen (unbedingt vorher Proviant in einer Patisserie einkaufen) toll der Jardin de Luxembourg.
Zum Essen solltest du mal orientalisch / libanesisch probieren. Gib es da lecker “auf die Hand”, ganz praktisch für zwischendurch.

Tina: In Paris gibt es in der Nähe von Montmatre- am unteren Ende der vielen Stufen, die direkt zu Sacre-Coeur hochführen – ein total niedliches kleines Bistro mit leckeren Salaten, Omelettes und Snacks – Paris von seiner schönsten Seite.

Frau Müller: Mein Paris Tipp ist dieser Shop: http://www.merci-merci.com
 111 boulevard Beaumarchais, 75003 Paris

Diana: Für Paris empfehle ich Dir – wenn Du es nicht sowieso schon kennst – von David Lebovitz “The Sweet Life in Paris. So viele wundervolle Tipps!

Tipps von Bloggern

Luzia Pimpinella trödelt das schönste Besteck.
David Lebovitz isst sich für dich durch.
Ricarda steigert meine Vorfreude.
Roboti entdeckt das Par(ad)i(e)s.
Photisserie zeigt die Stadt von ihrer schönsten Seite.

Weitere Informationen, Blogartikel oder Bilder über Paris? Her damit!

♥ Dani

About these ads

23 Gedanken zu “Paris davor!

  1. Ich kann dir leider keine Tipps geben, ich war das letzte Mal nach dem Abi auf einem Interrail-Trip ein paar Tage in Paris, very low-budget und mein Freund (jetzt Ehemann♥) und ich haben nur Baguette und Käse gegessen und billigen Rotwein getrunken. Wunderschön war das! Ich wünsche dir viel Spaß in Paris und das du hinterher einen Haufen wunderbare Erinnerungen haben wirst!

    Liebe Grüße,

    Isabelle

  2. Och, ich will auch nach Paris!
    Tipp: Camembert Käse in Fruchtjoghurt und dazu Baguette.
    Das wurde bei meiner Gastfamilie damals zum Nachtisch gegessen. :)

    LG
    ~Anja~

  3. Paris……dann muss man auch nach Versaille, oder? In der Nähe des Schloss Versaille an der Rue du Maréchal Foch, Ecke Rue au pain des gaults gibt es in einem grünen Haus eine wunderbare Konditorei. Mit einem tollen Ambiente und wirklich einzigartigen Gebäcken, die so zauberhaft in der Auslage liegen, das man sie direkt alle mit nach Hause nehmen möchte. Selbstverständlich gibt es dort auch eine große Auswahl an Macarones! Also, ein Tagesausflug ist es auf jeden Fall wert.
    Ein paar Schritte weiter ist der Versailler Markt, der mit seinen Ständen ebenfalls zum Kaufen einlädt. Na, was meinen Sie?

    Liebe Grüße

    Melanie

  4. Paris, Paris, Paris!

    Ich war letztes Jahr mit meinem Mann für die (kurzen) Flitterwochen das erste Mal in Paris und habe mich auch unsterblich verliebt. In Paris, erneut in meinen Mann und fast gar in den Kellner namens “Mexican Gun” aus dem kleinen, feinen, höchst bezaubernden Restaurant Les Entfants Perdus. Das Flair ist einmalig, die Kellner sind total cool und lässig und der Wein zum Niederknien!
    Wir waren sogar zweimal dort, weil es einfach so unglaublich lecker war!
    Ich kann dir die Ziegenkäse-Ravioli nur ans Herz legen! Sie kommen in einer bombastischen Sauce bzw. Suppe aus Rotwein und Rinderbrühe. In einem wunderhübschen Töpfchen aus Gusseisen! Dann das frische Baguette eintauchen… Herrlich!
    Hach, ich könnte noch ewig weiter schwärmen.

    Ich werde im September mit meiner liebsten Freundin wieder nach Paris fahren und auch sie in dieses Restaurant führen! Inoubliable…

    http://les-enfants-perdus.com/

    Ganz viel Spaß in Paris!

  5. Noch ein schneller Nachtrag:

    Falls du es nicht schon tust, folge dem User -> vuTheara auf instagram!
    Einfach atemberaubende Bilder von Paris! <3

  6. Oh, is ja jetzt schon ein wenig her, der Artikel – aber meine Bloglektüre ist etwas in Babykram untergegangen in den letzten Monaten. Jeeedenfalls hab ich naturgemäß ganz schön viele Insidertipps parat. Picknick in den Buttes Chaumont – ein toller Park. Ein Bier in La Mer à boire – Bistrot mit Blick über die ganze Stadt. Apéro auf der Place Ste Marthe – kleiner Platz mit netten Cafés und echten Parisern ohne Touris. Marché d’Aligre aufn Sonntagvormittag mit Wein im Baron Rouge – nicht zu toppen! Eine Tarte in Le Loire dans la Théière im Marais – nur etwas Zeit zum Schlangestehen mitbringen. Spaziergang am Kanal Saint Martin. Shoppen in der Rue Tiquetonne, Rue Beaurepaire, Rue Montmartre… Und Museen, ohja Museen ohne Ende. Am besten Du sagst einfach mal bescheid, wenn Du nach Paris kommst, dann zeig ich Dir “mein” Paris :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s