Da ist sie! Fondanttorte für meine beste Mama von der Welt

oder “Wohin mit den ganzen Blümchen?”

Es ist Samstag morgen.
In meinem Kopf existiert schon die fertige Torte.
Die Rezepte dafür habe ich mir am Freitag ergoogelt.
Fündig wurde ich bei Monika, wo ich eine Erdbeer-Schoko-Torte fand.
Eine unschlagbare Kombination, wie ich finde.

Das Rezept für die Erdbeer-Schokoladen-Torte findest Du hier: Tortentante

Ich backe allerdings zwei Böden. Die Torte soll schön hoch werden, das mag ich. Der Durchmesser beträgt nur 18cm.
Von der Ganache und der Käse-Sahne-Mischung stelle ich mehr her. Ausserdem habe ich noch eine Zutat dazugemogelt, Erdbeermarmelade.
Gebacken wird wieder mit der Alu-Zewa-Methode.

Die Kuppel der Böden schneide ich mit einem Messer ab.

Ich lege den Boden auf ein Cake Board und diesen auf eine Drehplatte (von Ikea).
Den erste Boden bestreiche ich mit Erdbeermarmelade

und der Käse-Sahne-Mischung. Genauso, wie die Dritte.

Der zweite Boden wird mit der Käse-Sahne-Mischung und frischen Erdbeeren kalorisch gemacht.

Damit auch kein Zweifel daran bleibt, daß diese Torte richtig auf die Hüften geht und glücklich macht, werden alle vier Böden mit Ganache ummantelt.

Wer keinen Fondant mag, der macht hier Schluss. *wie auch in Tortentantes Rezept Die Torte kommt jetzt in den Kühlschrank.
Hier habe ich für Euch noch eine Dekorationsidee gephotoshopt. *cooli, was alles geht
Nur die Platte müsste noch ausgetauscht werden.

Für alle, die Fondant mögen, geht es hier weiter.

Heute war ich um 7.30h wach. Es ist Sonntag!
Ich bin aufgeregt, die Torte ruft.
Nochmals die Arbeitsplatte fusselfrei machen, auch wenn man sie mit dem blossem Auge sieht.
Meine Hände, den Rollstab und die Arbeitsplatte stäube ich mit Puderzucker ein.
Jetzt wird der Fondant (von www.pati-versand.de) in Anteilen weich geknetet, damit er nicht reisst. Nach 30 Min. stelle ich fest, daß das der Frühsport war. *ganz schön anstrengend
Das erste Ausrollen geht in die Hose, der Fondant klebt an der Arbeitsplatte.
Mit mehr Puderzucker gelingt der zweite Versuch. Der wird nicht fotografisch festgehalten, weil Herr K. so früh noch klitzekleine Augen hat.
Mit den Smoothern drücke ich den Fondant sanft von beiden Seiten an den Kuchen und schneide den Überschuss am Boden mit einem Messer ab.
Die Fondanttorte nimmt langsam Formen an. Von dem kleinen Schokofleck auf der Oberfläche wird niemals jemand erfahren, denn auf ihm prangt später die schönste Blüte.

Die Anspannung verfliegt.
Jetzt beginnt der schönste Teil. Die Blüten kommen zum Einsatz.
Das Rezept für den Zuckerkleber *Rezept auch von Monika / Tortentante:

Die Blüte wird auf der Rückseite mit etwas Kleber benetzt und auf dem Kuchen angebracht.
Das mache ich nach Lust und Laune.


Bis nach und…

nach

ein Muster entsteht.


Ein bisschen stolz bin ich jetzt schon.

Und wer dieses Törtchen bekommen hat?

Natürlich meine beste Mama von der Welt, die hatte nämlich gestern Geburtstag und da ich lange arbeiten musste, bekam sie sie schon am Sonntag. Sonntag ist doch eh der schönere Kuchenesstag.

Und jetzt Luft anhalten und stark bleiben.

Fotos_Herr Klitzeklein

About these ads

54 thoughts on “Da ist sie! Fondanttorte für meine beste Mama von der Welt

  1. oooh, ganz entzückend!!!! ich hab neulich bei flickr mal wieder ein favoritenbild gekürt – und da waren ganz ähnliche, shlichte blümchen auf der torte, allerdings eher in creme und braun … *hach*
    zuckergrüße von der S. vom blech :)

  2. Ich liebe deinen Blog. Die sieht so schön lecker toll aus.
    Deine Mama hat sich bestimmt sehr gefreut und du kannst zurecht stolz auf Dich sein.

    Ein wahres Wunderwerk!!
    Und danke für die Schritt-für-Schritt-Anleitung.
    An sich mit der Beschreibung des Zuckerklebers hatte ich ein paar “Schrift”probleme ;))

    • jaaa, meine mama hat sich wahnsinnig gefreut und mein herzchen ist gehüpft.

      ha, in sachen zuckerkleberschrift haben herr k. und ich gestern 1/2 h rumdiskutiert.
      ist sie dir zu hell oder zu kein oder beides?
      er wollte sie dunkler und ich größer.
      naa, auf welche seite schlägst du dich? ;)
      liebsten gruß,
      dani

  3. OH MEIN GOTTT
    die ist ja fantastisch geworden, wir müssen unbedingt mal ein treffen organisieren wo man lernt solche meisterstücke zu fertigen.
    genial !!!!!!!
    liebste grüße von der lola

  4. WOW! Ich bin begeistert. Die Torte ist der Wahnsinn. Ich wünschte, ich hätte ein Händchen dafür :-).
    Lola kann ch mich nur anschließen – wo lernt man das?
    Einfach SUPER!!!

    Ganz liebe Grüße,
    Janin

  5. Da weiß man gar nicht, was man sagen soll, so schön ist die Torte geworden. Das ist ein super Geschenk für die Mama!
    Toll finde ich auch den Hinweis mit der Alufolie, das werde ich beim nächsten Mal gleich probieren.
    Grüße

  6. Dani, Du bist der Wahnsinn. Ich hätte jetzt auch gerne ein ganz großes Stück davon….

    Und Tortenkurs brauchst Du keinen mehr ;0)

    LG Kathrin

  7. Die Torte sieht wunderschön aus.
    War das dein erster Versuch, eine Torte mit Fondant einzuschlagen oder hast du das schön öfters gemacht? Ich habe mich nämlich noch nicht dran getraut weil ich Angst habe, die Masse könnte total “zerknittert” auf der Torte liegen.
    Mit was für einer Farbe hast du deine Blütenpaste eingefärbt (Gel, Pulver)?

    LG Tina

    • Hallo Tina,
      das ist meine zweite Fondanttorte.
      Beim ersten Mal habe ich den Fondant sogar selber hergestellt.
      Das Wichtigste ist, daß Du ihn lange geschmeidig knetest. Dabei die Hände und die Arbeitsplatte mit Puderzucker bestäuben.
      Wenn es nicht sofort klappt, dann faltest Du den Fondant einfach wieder zusammen und startest nochmal neu.
      Es ist wirklich nicht schwer. ;)
      Die Blütenpaste habe ich mit Sugarflair Farben eingefärbt. Das sind Gelfarben die sehr ergiebig sind. Man braucht nur gaaaanz wenig davon.
      Die genaue Farbbezeichnung findest Du im Fondantblütenartikel.
      Liebsten Gruß und einen schönen Sonntag,
      Dani

  8. Die is unglaublich! Unglaublich schön!!! Die Bilder möchte man sich glatt an die Wand hängen!!!

    Viele Grüße
    Sabine (die jetzt mit Süßschmacht ins Bett geht)

  9. Jetzt komm ich endlich dazu. Eine Traumtorte…die ist einfach nur toll und sah soooo lecker aus. Deine Mama hat sich bestimmt riesig gefreut.

    Liebe Grüße

    Kati

  10. boah, was ne torte. ich ziehe den hut. und fürs sonntagssüß ist nichts zu spät, es zählt vor allem der genuss und je länger er anhält, umso besser!

  11. Wunderwunderschön. Hach. Wenn mein Mann so was schaffen könnte. Mir zum Geburtstag so eine Torte… haaaach. Du Zuckerkünstlerin!

    Schönen Tag Dir, Jeanny

    • Na, die Anleitung hat er ja jetzt.
      Und wer das ganze Jahr über so tolle Cupcakes von seiner bezaubernden Frau gebacken bekommt, der kann
      auch mal eine klitzekleine Torte backen. ;)

      Dir eine tolle Woche,
      Dani

  12. Die ist wirklich wunderschön und sieht einfach köstlich aus! Ich weiß, dass ich mal sehr lieb meinen Kindern sein werde, damit ich auch mal in den Genuss eines solchen Kunstwerks komme. Selber trau ich mir das gar nichts zu, auch wenn du die Zubereitung so schon detailliert auflistest. Aber bevor ich die Torte nun ewig anstarre, muss ich sie wohl doch einmal selber machen :-)

  13. Ich habe gerade einfach mal nach Kuchen mit Fondant gegooglet und da bin ich auf Ihre Seite gekommen. Die Torte ist einfach der Hammer und macht echt Lust auf selber machen. Ist das wirklich nich schwer?? Oder sind Sie heimlich Konditorin ;-)
    EINFACH SUPER!
    VLG Sandra

    • hallo sandra,

      das mit dem sie lassen wir direkt mal sein! ;)
      mein name ist dani und ich bin keine konditorin. auch nicht im entferntesten, leider.
      du siehst, auch blutige anfänger können das schaffen.
      hau’ rein! ;)

      liebsten gruss,
      dani

  14. hallo dani,
    ich bin zufällig auf deinen blog gestoßen und bin begeistert von deiner torte!!!!
    den blog von der tortentante kenne ich auch, ich mache auch immer die Ganache nach ihrem Rezept, aber bei mir wird sie immer ziemlich fest. bei dir hingegen wirkt die ganache ganz fluffig :). verwendest du ein anderes rezept?
    ganze liebe grüße von einem neuen fan :),
    zineb

  15. Hi,

    erstmal super schöne Torte.
    Was ich mich frage du schreibst du machst mehr von der Frischkäsemasse und 2 Böden also die doppelte Menge. Aber irgendwie schaut die Torte bei Tortentante genau so hoch aus bzw. viel mehr Frischkässemasse als bei dir. War am Ende einiges übrig oder wie kommt es dazu?
    Denkst du dass auch Marzipanüberzug dazu gut schmeckt? Ich persönlich und auch meine Family mögen Fondant nämlich überhaupt nicht…dafür lieben wir aber Marzipan:)

    Viele Grüße

  16. Hi Dani,
    ich LIEBE deinen Blog! Und das Buch will ich mir auch noch zulegen. Und deine Tipps ausführen. Und deine Rezepte nachbacken! Vor allem diese Torte hier. Ich hoffe, hoffe, hoffe, dass sie wenigstens ein “klitzeklein”es bißchen so aussieht wie deine! :)

    LG Ellie (von http://www.ellie-exclusive.blogspot.de)

    P.S. leider sieht mein Blog noch jungfräulich und unbeholfen aus. Hoffe aber, dass ich irgendwann mal sagen kann: So wollte ich es immer haben! :)

  17. Hey!

    Ich hab gerade Deine wunderschöne Torte entdeckt, weil ich für meine Mama auch was richtig Schönes kreieren möchte. Nun habe ich eine Frage zu den Blümchen: Hast Du die selbst gemacht? Und wie lange vorher hast Du die gemacht? Ich frage, weil ich die Torte erst nächste Woche machen will, aber für die Verzierungen heute und morgen schon Zeit hätte. Ich weiß aber nicht, ob die Fondantdeko dann nicht knüppelhart wird… ;-)

    Danke und viele Grüße!

  18. Hallo Dani, ich möchte meine erste Fondant Torte für Mittwoch Backen. Ich überlege ob ich heute den Biskuit und die Ganache mache, morgen zusammen setze und Mittwoch dann mit Fondant überziehe. Oder reicht das Backen auch morgen früh und abends zusammen bauen ?? #ichglaubichwerdverrückt#esistdochnureinkuchen# :-)

  19. Hallo Dani,

    kannst du mir verraten, wie ich die Torte von dem cakeboard unfallfrei auf eine schöne Kuchenplatte umsetzen kann? Danke schon mal dafür :)

  20. Wow es sieht echt toll aus!!!
    Wie viel Jahre Erfahrung hast du?
    Mich interessiert das Thema sehr und ich möchte es zum Hobby machen. Nun denke ich, fehlen mir viele Materialien. Kannst du mir schreiben was man dafür benötigt?
    Lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s