Ostereiercakepops, etwas schokoladiges

und drei kleine Freunde.

Ei, ei, ei was seh’ ich da!
Heute wollte ich “mal eben” ein paar Cakepops backen.
Is’ klar, daß DAS nicht funktioniert hat.

Die Küken habe ich schon länger auf meiner Machenwollenliste und zack sind auch ein paar Ostereier dazu gekommen.
Aber die Schokipurcakepops kamen bei unseren Neffen gaaanz besonders gut an.

Und hier die drei kleinen Freunde

Die machen richtig gute Laune!

Das Grundrezept für die Cakepops findest du hier auf dem Blog.

Für die Ostereier brauchst Du

Zucker-Konfetti (Rewe Streudekor Konfetti)
Zuckerkleber (Grafschafter Heller Sirup) zum fixieren des Konfettis
rosa Kuchenglasur oder Candymelts (Pickerd Glasur Himbeere)

Für die Schokipur-Cakepops brauchst Du
Schokiglasur
rosa Kuchenglasur (Pickerd Glasur Himbeere) zum verzieren

Für die Küken brauchst Du
gelbe Kuchenglasur oder Candymelts (Schwartau Muffin Glausur Gelb, erhitzt und mit Puderzucker etwas fester gemacht)
gelbe Herzchen für den Schnabel und die Flügelchen (Pickerd Dekor Zucker-Herzen)
rote Zucker-Blumen für die Füßchen (Pickerd Dekor Zucker-Blüten)
schwarze Lebensmittelfarbe (Sugarflair)

Fotos_Herr & Frau Klitzeklein

About these ads

12 Gedanken zu “Ostereiercakepops, etwas schokoladiges

  1. Liebe Dani,

    Du hast Dich wieder mal selbst übertroffen!!!! Wahnsinn, toll, unglaublich,spitzenüberdrüber….

    LG Kathrin

  2. Wow, sowas hab ich noch nie gesehen.
    Muss ich auch mal versuchen zu machen, für meine Kids.

    Mfg Schneggi

  3. Liebe Familie Klitzeklein! Vielen herzlichen Dank für den überschwenglichen Kommentar zum Interview auf ohhhmhhh. Habe mich sehr darüber gefreut! Jetzt wollte ich doch mal der netten Bitte nachkommen, hier auch mal meine Nase reinzustecken. Erst einmal finde ich es ausgesprochen sympathisch, dass Herr Klitzeklein Fotos für Frau Klitzekleins Blog macht. Macht nicht jeder…;) Angetan hat es mir der Rollbraten. Lecker! Und so eine Ravioli-Maschine habe ich auch noch nie gesehen. Cake-Pops sind ja gerade der absolute Renner – in allen Varianten. Für eine Feier (Cocktailparty, Kindergeburtstag, Sektempfang) oder gepflegt vorm Fernseher lümmeln, finde ich das eine super Idee! Viel Spaß weiterhin und herzliche Grüße Susanne von la-petite-cuisine

    • Ohh, Susanne! Wie lieb’ von Dir. :) Da hüpft doch das Herzchen. Nicht nur meins, sondern auch das von Herrn Klitzeklein. Vielen Dank für den netten Kommentar.

      Allerliebste Samstagsgrüße mit Sonnenschein,
      Dani

  4. Liebe Dani,
    ich habe zum ersten mal Cake Pops gemacht und zwar mich gleich zu Ostern an die Küken gewagt. Ich muss gestehen, dass meine eher wie ‘angry birds’ aussahen :D
    Ich hatte Probleme mit den gelben Candy melts. Im geschmolzenen Zustand waren trotzdem noch ganz schön duckflüssig und das Abtropfen war auch nicht so leicht. Wie hast du denn deine Küken so ebenmäßig hinbekommen?

    Viele Grüße,
    Steffi

    • hallo steffi,
      wenn du das nächste mal candy melts verwendest, dann pack’ vor dem schmelzen einfach 1-2 EL palmin soft mit in die schüssel. dann wird die glasur etwas flüssiger und die cake pops lassen sich ganz wunderbar glasieren. ;)
      liebsten gruß,
      dani

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s