Barbietole al forno, Ricotta e crema di caffè & Dolce di riso alla bolognese

und dann haben wir das komplette Menü.

Barbietole a forno
Rote-Bete-Salat

Zubereitet von Signor Cappellacci.

Am besten schmecken Rote Bete, wenn man sie im Ofen gart. Sie erhalten dadurch ein intensives süßliches Aroma, über dies man leicht ins Schwärmen gerät und das auf andere Weise gegarte Rote Beten nicht besitzen, schon gar nicht die im Glas. Es ist eine recht lange Garzeit erforderlich, aber die Rüben garen ja von allein.

Die Zutaten

4-6 frische Rote Beten
Salz
Olivenöl extra vergine
guter Rotweinessig

1 Den Ofen auf 200°C vorheitzen.
2 Die Blätter der Rüben an der Stilbasis und die Wurzelenden abschneiden.
3 Die Rüben in kaltem Wasser waschen und zusammen in Alufolie wickeln.
Die Ränder der Folie mehrmals falten um das Papier fest zu verschliessen.
4 Das Päckchen in den oberen Teil des Ofens legen und 1 1/2 bis 2 Stunden garen.
Sie sind gar, wenn sie sich beim Einstechen mit einer Gabel weich anfühlen.
5 Wenn die Rüben noch warm sind, die Haut abziehen (Handschuhe wären hier nicht schlecht) und die Rüben in dünne Scheiben schneiden.
6 Kurz vor dem Servieren mit Salz, reichlich Olivenöl und etwas Essig anmachen.

Herr Cappellacci dekorierte den Salat ausserdem mit karamellisierten Walnüssen, die einfach himmlisch dazu schmeckten.

Gott sei Dank habe ich die Ricotta-Kaffee-Creme schon am Tag zuvor zubereitet, denn dazu wäre ich jetzt wirklich nicht mehr in der Lage gewesen…aus diversen Gründen.
Sie ist eine hinreißende Mischung aus Ricotta, Rum und Espresso und soo schnell zubereitet.

Zutaten

675g Ricotta
150g Zucker
5 EL brauner Rum – Ich habe etwas mehr genommen
150 ml sehr guter, starker Espresso (von Herr Klitzeklein frisch gezapft)
Espressobohnen

1 Ricotta und Zucker in der Küchenmaschine cremig rühren.
2 Bei laufendem Motor Rum und Espresso hinzufügen.
3 Die Mischung in 6 Glassschalen füllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
4 Kurz vor dem Servieren jedes Dessert mit einer Espressobohne verzieren.

Da Herr Klitzeklein bei seinem Gang die Sahne unterschlagen hat, konnte ich nun meinen Nachtisch damit verzieren. Ausserdem ein wenig Kakaopulver drüber sieben, fertig!

Dazu und auch zum Reiskuchen servierte und Herr Cappellacci einen Moscato d’Asti Sori Gramella 2008, der uns schon mal richtig auf unsere diesjährige Piemontreise einstimmte.

FINALE!

Dolce di riso alla bolognese
Bologneser Reiskuchen

Zubereitet von Signora Cappellacci

Zutaten

1L Milch
1/4 TL Salz
2-3 Streifen hauchdünne unbehandelte Zitronenschale
285 g Zucker
85g Reis, möglichst Arborio
4 Eier plus 1 Eigelb
75g Mandeln, gehackt und blanchiert
45 g fein gehacktes Zitronat
Butter zum Einfetten der Form
feine, trockene, ungewürzte Semmelbrösel
2 EL Rum

1 Milch, Salz, Zitronenschale und Zucker in einen Topf geben und erhitzen.
2 Sobald die Milch zu kochen beginnt, den Reis hinzufügen und rasch mit einem Holzlöffel umrühren.
Die Temperatur herunter schalten, bis der Reis ganz leise köchelt, dann 2 1/2 Stunden unter gelegentlichem Rühren garen.
Die Zitronenschalen, die sich nicht aufgelöst haben, herausnehmen. Den Reisbrei zum Abkühlen beiseite stellen.
3 Den Ofen auf 180°C vorheitzen.
4 Eier und Eigelb in einer großen Schüssel verschlagen, bis sie gleichmäßig vermischt sind.
Löffelweise den Reisbrei unter die Eier schlagen. Die gehackten Mandeln und das Zitronat hinzufügen und sorgfältig untermischen.
5 Eine 1 1/2 L fassende quadratische oder rechteckige Kuchenform großzügig ausbuttern und mit Semmelbröseln ausstreuen, dann umdrehen und kräftig auf die Arbeitsfläche klopfen, damit die Brösel herausfallen. Die Reismischung in die Form füllen und glattstreichen. Auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen 1 Stunde backen.
6 Den heissen Kuchen sofort nach dem Herausnehmen mehrere Male mit einer Gabel einstechen und den Rum darüberträufeln.
Sobald der Kuchen nur noch lauwarm ist, die Form umgedreht auf eine Servierplatte setzten und schütteln oder aufklopfen, damit sich der Kuchen löst.
Den Reiskuchen frühestens 24 Stunden nach der Zubereitung servieren.
Will man den Kuchen auf traditionelle Art präsentieren, schneidet man ihn so auf, daß etwa 6cm lange rautenförmige Stücke entstehen.

Bon Appetito, ich hoffe wir haben euch satt und glücklich!

Fotos Familie Klitzeklein

About these ads

9 thoughts on “Barbietole al forno, Ricotta e crema di caffè & Dolce di riso alla bolognese

  1. Mmmh, die Ricotta-Creme hört sich klasse an. Das werde ich sicher bald man ausprobieren. Lustigerweise gab es den süßen Reiskuchen oft bei meiner Tante als Hauptgericht – obwohl diese keinen Tropfen italienisches Blut in den Adern hatte und ansonsten recht bayerisch gekocht hat :-).

  2. Liebe Dani, wie schön dass ich deinen Blog entdeckt. Deine Themen/Kategorien finde ich super! Einrichten-Lifestyle-Kochen, einfach das Leben genießen. Aber deine Fotos sind viel zu gut um sie nur so klein zu präsentieren. Übrigens ich bin jetzt auch verheiratet und heiße Hannah Schmitz statt Hannah Toups. Ein Blog Relaunch wird also bei mir in hoffentlich ganz bald folgen. Alles Liebe Hannah

    • Hallo Hannah,

      willkommen in der Welt der sehr häufig vorkommenden Nachnamen.
      Dem klitzeKLEIN Blog verdankt ein solcher ja seiner Namensgebung. ;)

      Herzlichen Glückwunsch zur Heirat!
      Wie aufregend.

      Vielen Dank für das hübsche Blogkompliment, das ich uneingeschränkt zurückgeben kann.

      Ein gelungenes Blog Relaunch & liebste Grüße,
      Dani

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s