Red Velvet Cupcakes

mit Creamcheesefrosting.

Das Rezept

Zutaten für 7 Cupcakes.

Für den Teig:
2 Eiweiß
rote Lebensmittelfarbe (z.B. von Sugarflair, Christmas Red)
1 TL Vanilleextrakt
100g Mehl
100g Zucker
1 1/2 TL Backpulver
1 TL Kakaopulver
1 Prise Salz
30ml Sonnenblumenöl
27g Butter, Raumtemperatur
60ml Buttermilch, Raumtemperatur

Für das Frosting:
100g weiße Kuvertüre
135g Cream Cheese (z.B. Buko), Raumtemperatur
35g Butter
Bittermandelaroma

Muffinform mit Papierförmchen auslegen.
Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schüssel 1: Die Eiweiße, die Lebensmittelfarbe und den Vanilleextrakt miteinander verquirlen.
Schüssel 2: Mehl, Zucker, Backpulver, Kakao und Salz gut vermischen.
Schüssel 3: Öl und Butter glatt rühren. Den Inhalt aus Schüssel 2 und die Buttermilch zugeben und alles gut vermischen.
Nun die Eiweißmischung (Schüssel 1) in Anteilen einrühren.

Die Cupcakeförmchen etwa zu 2/3 mit dem Teig befüllen.
Ca. 20 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe!
Die Cupcakes auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Frosting:
Die Kuvertüre in der Mikrowelle zum schmelzen bringen.
Dabei alle 15 Sekunden umrühren.
Die Kuvertüre abkühlen lassen, bis sie nicht mehr warm, aber noch flüssig ist.
Butter und Cream Cheese glatt rühren und die Kuvertüre hinzufügen.
Nun mit Bittermandelaroma abschmecken.

Sollte das Frosting zu weich sein, einfach im Kühlschrank etwas herunterkühlen.

Die Cupcakes mit dem Frosting bestreichen.

Fertig!

Die Idee mit den “PARTY CIRCLES” (Cupcakedekoration) habe ich vom Tomcatstudio.

Passen diese Cupcakes nicht ganz wunderbar zur Weihnachtsdekoration?

About these ads

19 thoughts on “Red Velvet Cupcakes

  1. Wow, die sehe ja mal interessant aus! Wirklich tolle Cupcakes, Dani, die sich nahtlos in die Weihnachtsdeko einfügen. :-)

  2. Die sind ja super geworden. Die werde ich naechste Woche gleich mal ausprobieren. Mit blauen Schildchen perfekt fuer Janinas Abschiedsmuffins fuer die Schule! :-)

  3. Mmmh. Ich will einen. Sofort. Hab nur leider keine rote Farbe da. M***. Was ich seltsam finde: Warum ein Rezept für 7 Muffins? Eigentlich sind´s doch immer 12??
    Egal, sie sehen auf jeden Fall toll aus und ich werde sie bestimmt mal nachbacken!

    • Ohh, wie schön!
      Ja, da muss man schon eine ganze Menge Lebensmittelfarbe nehmen. Ich schwöre auf die von Sugarflair, die knallt so richtig. :)
      Liebste Grüße,
      Dani

  4. Hallo Dani,
    ich finde deinen Blog ganz ganz toll! Zu dem Rezept habe ich eine Frage: Welchen Vanille-Extrakt benutzt du?
    Liebe Grüße
    Katja

    • Hallo Katja,
      hier im Supermarkt kaufe ich immer den Vanilleschoten Extrakt von Taylor & College.
      Als Alternative geht aber auch das Finesse Bourbon Vanille Aroma von Dr. Oetker.
      Liebsten Gruss,
      Dani

  5. oooooooooooooooooooooo zum reinbeissen!!!! super fotos, dani! dein buch spaziert täglich durch die ganze wohnung mit mir (mein mann hat es sogar heimlich mit ins geschäft genommen, um es in der mittagspause in ruhe nur für sich durchschauen zu können) und ich brüte dann die nächste attacke fürs kommende wochenende aus. sonntag ist backtag!!! ;o) und da machen alle mit!
    Liebe Grüße Luci

  6. Hallo (: ich bin ein relativer Neuling auf deinem Blog aber ich hab mich sofort in ihn verliebt ♥ und diiiiiese tollen süßen Dinger wollt ich schon ewig mal machen und jetzt hab ich auch noch das Rezept dazu – also doppelt verliebt (:
    aaaaallerding hab ich eine kleine Frage – wo hast du denn die Förmchen her? egal in welchen Backshop ich such, genau diese find ich leider nicht obwohl ich die schon eeeewig such /: freu mich auf deine Antwort (:

  7. Vielen Dank für das superleckere Rezept! Ich habe sie zum Valentinstag heute gebacken, aber leider sind sie nicht so schön rot sondern eher Ziegelsteinrot geworden. Das nächste Mal nehme ich auch die Sugarflair, aber geschmeckt haben sie trotzdem sehr lecker!!
    Liebe Grüße,
    Andrea

  8. Ich habe die Cupcakes heute auch gebacken.
    Sie sind einfach super lecker!!
    Statt des Bittermandelaromas hab ich frische Erdbeeren im Thermomix zerkleinert und mit in das Frosting untergerührt. Einige ganze Erdbeeren hab ich dann auf die Cupcakes garniert. Einfach super erfrischend für den Sommer.
    Tolles Rezept :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s